Monatsarchiv: Juli 2021

30.07.2021

Während Joyce das Glück hat, dass unter der dicken Blutkruste an den Ohren die Haut unversehrt ist, fressen die Biester die arme Nastya richtig an. Das rechte Ohr ist offen und blutig. Blöde Stelle zum verbinden und Nastya ist da leider auch eher unwillig, nicht beim verbinden aber dran lassen ist das Problem. Mal sehen, ob sich das Problem mit einem Thorni lösen lässt, wird Nastya allerdings auch nicht begeistern…

Diese Woche standen die Umzüge der Neuankömmlinge vom letzten Samstag an und sie haben ihre Sache in den neuen Gruppen alle sehr gut gemacht.

Sonnenschein Mika hat sich riesig gefreut in die Kindergruppe umziehen zu können und ist nun der best buddy von Scilly.

Fips und Stöpsel muntern jetzt die Gruppe von Sara, Theo und Monic auf. Sara braucht ja immer etwas um sich an solche Veränderungen zu gewöhnen aber der kleine Fips ist so charmant und beharrlich, dass Sara schnell locker wurde.

In Tagebuch veröffentlicht | Kommentare geschlossen

28.07.2021

Es passiert dass ein älterer Hund mit einer schlechten Vorgeschichte noch mal ein schönes Zuhause findet, aber leider  selten. Wir würden es gerne viel öfter erleben, sind aber für jeden einzelnen der reiferen Semester sehr dankbar, der dieses Glück erleben darf. So wie unsere schüchterne Melly, die gestern in ihr erstes richtiges Zuhause ziehen durfte.

Fast ihr ganzes Leben hat sie unter unwürdigen Umständen in dem bulgarischen Tierheim gefristet und nur wenig Menschkontakt gehabt. Seit März war Melly bei uns und hat in den fünf Monaten hier große Fortschritte gemacht. Mit den ihr bekannten Personen mit denen sie jeden Tag Umgang hatte, war sie liebevoll und verschmust, bei unbekannten Personen allerdings weiterhin sehr distanziert.

Ihre neuen Menschen sind sehr gelassen, ruhig und sicher, bedrängen Melly nicht und bieten ihr trotzdem alle Möglichkeiten sich zu nähern und zu öffnen. Obwohl Melly gerade bei Männern recht zurückhaltend und skeptisch war, hatte es ihr ihr neues Herrchen mit seiner ruhigen Art und der leisen Stimme schnell angetan. Die tiefenentspannten Hundekumpels, zwei russische Terrierrüden und ein Cavalier King Charlesmädel tun ihr übriges, damit Melly sich wohl und sicher fühlt. Schnell hat sie erkannt, dass die Küche der beste Raum des Hauses ist und alles lässt sich weitaus besser und lockerer an, als zu vermuten gewesen wäre. Umso schöner, das macht uns sehr glücklich. Liebe Melly, auch wenn der ein oder andere Helfer eine Freudenträne beim Abschied in den Augen hatte, wir gönnen dir dein Glück von ganzem Herzen und wünschen dir noch viele wunderbare Jahre.

In Tagebuch veröffentlicht | Kommentare geschlossen

27.07.2021

So Tierarzttage wie heute haben es meistens in sich. Als ich Nala um 07.15 zum spazieren gehen weckte, sah sie mich völlig fassungslos an. Nee, oder??? Doch leider ja, denn um 08.00 mussten wir für Nalas Zahnsanierung beim Tierarzt sein. Und es hat sich “gelohnt”. Nala hat nun 18 Zähne weniger und eine fiese, stark vereiterte Fistel, die schon bis zum Nasenkanal ging, wurde entfernt. Leider bekommen wir keinen Mengenrabatt, die Entfernung der 11 Zähne bei Pina hat 750,00 Euronen gekostet, sicherlich wirds es dieses Mal noch einiges teurer. Aber Dank eurer Spenden muss uns das zum Glück keine schlaflosen Nächte bescheren. Nala hat mit großer Freude ihr Tjure Trinkfleisch geschlabbert und ruht sich jetzt erstmal aus.

Am Nachmittag ging es dann mit Siena und Ekki zum Orthopäden. Eigentlich sollte Siena nur noch einmal geröngt werden, um die Größe der neuen Hüfte bestimmen zu können aber der Orthopäde hat den Verdacht, dass ebenfalls eine bakterielle Arthritis vorliegt. Es wurde eine Biospie entnommen um das zweifelsfrei feststellen zu können. Denn wenn dem so ist, muss Siena erst eine ganze Weile Antibiotika nehmen und dann wenn die Infektion weg ist kann erst operiert werden. Andernfalls würde die neue Hüfte direkt abgestoßen und dafür ist es nun wirklich zu teuer.

Siena

Als Ekki hier ankam stellten wir direkt fest dass er humpelte und Knie und Sprunggelenk völlig instabil waren. Die Untersuchung ergab, dass Ekki eine Patellaluxation 4. Grades hat, das heißt, die Kniescheibe ist vor längerer Zeit aus der Führungsrinne gesprungen und kann nicht mehr reponiert werden, da sich inzwischen Sehnen und Bänder so sehr verkürzt haben. Die Operation ist eine sehr aufwändige und komplizierte Angelegenheit, da Korrekturen an Ober- und Unterschenkel vorgenommen werden müssen, um die Anatomie soweit anzupassen, dass die Kniescheibe dauerhaft in der Führungsrinne bleibt. Puhhh, heftige Sache, langwierige Nachsorge und von den Kosten wollen wir jetzt erstmal nicht reden ( vergleichsweise “günstig”, kostet “nur” halb soviel wie eine neue Hüfte)…

In Tagebuch veröffentlicht | Kommentare geschlossen

Mika

Geschlecht: männlich
Kastriert: nein
Geburt: 02/2021
Herkunft: Bulgarien
In Wörrstadt seit: 18.07.2021
Schulterhöhe/Gewicht: derzeit 43 cm / 10 Kg
Rasse: Mischling

Info kommt demnächst…

In Zuhause gefunden 2021 veröffentlicht | Kommentare geschlossen

Stöpsel

Geschlecht: männlich
Kastriert: ja
Geburt: 2020
Herkunft: Bulgarien
In Wörrstadt seit: 18.07.2021
Schulterhöhe/Gewicht: 34 cm/ 8 Kg
Rasse: Glen of Imal Terriermix

Info kommt demnächst…

In Zuhause gefunden 2021 veröffentlicht | Kommentare geschlossen

Fips

Geschlecht: männlich
Kastriert: ja
Geburt: Juli 2020
Herkunft: Bulgarien
In Wörrstadt seit: 18.07.2021
Schulterhöhe/Gewicht: 36 cm / 9 Kg
Rasse: Mischling

Sagt mal wie kann das denn sein, dass sich so gar niemand für mich interessiert? Das gibts doch nicht!!! Ich bin so ein knuffiger, freundlicher kleiner Kerl, fröhlich und umkompliziert im Umgang, prima verträglich und verspielt mit anderen Hunden. Auch zu freundlichen Kindern und netten Katzen sage ich nicht nein. Ich laufe schön an der Leine, bin cool unterwegs und kann stundenweise alleine bleiben. Was wollt ihr denn noch? Also ich finde das sind mehr als genug gute Gründe mich endlich kennenlernen zu wollen. Auf gehts…

In Zuhause gefunden 2021 veröffentlicht | Kommentare geschlossen

Remo

Geschlecht: männlich
Kastriert: ja
Geburt: Mai 2019
Herkunft: Bulgarien
In Wörrstadt seit: 18.07.2021
Schulterhöhe/Gewicht: 40 cm/ 14 Kg
Rasse: Border Colliemischling

Ich bin ein fröhlicher, aufgeschlossener Hundebub, gut verträglich und verspielt mit anderen Hunden. Ich habe noch keine Erziehung im eigentlichen Sinne, laufe aber schon ganz gut an der Leine und da ich ein heller Kopf bin, lerne ich schnell, wenn du mir vernünftig zeigst was du von mir möchtest. Ich kenne noch nicht soviel und manchmal bin ich bei unbekannten Dingen draußen noch etwas unsicher aber wenn ihr mir das alles in Ruhe zeigt vergeht das schnell. Als Border Colliemix möchte ich nicht nur bewegungsmäßig sondern vor allem her auch vom Kopf her beschäftigt werden. Ihr solltet also schon genug Zeit für mich haben und mich nicht nur so nebenher laufen lassen. Wenn das alles passt können wir jede Menge Spaß miteinander haben.

In Gruppe 2 veröffentlicht | Kommentare geschlossen

Coffee

Geschlecht: männlich
Kastriert: ja
Geburt: 2018
Herkunft: Bulgarien
In Wörrstadt seit: 18.07.2021
Schulterhöhe/Gewicht: 45 cm / 18 Kg
Rasse: Mischling

Info kommt demnächst…

In Zuhause gefunden 2021 veröffentlicht | Kommentare geschlossen

26.07.2021

Grannen sind wirklich Teufelszeug. Heute hat sich der kleine Dobby beim schnuffeln unterwegs eine in die Nase gezogen. Er nieste verzweifelt bis er Nasenbluten bekam, um das Ding herauszubekommen, leider ohne Erfolg. Zum Glück hat sein Frauchen, unsere Mitarbeiterin Marisa, es bemerkt und ist sofort mit dem Bub zum Tierarzt, wo der Übeltäter entfernt wurde. Unsere Hunde werden jeden Tag nach jedem Spaziergang genauestens nach Grannen abgesucht, denn sie können soviel Unheil verursachen. Bitte achtet auf eure Hunde und schaut auch zwischen den Zehen, denn wie schnell hat sich eine Granne durchgebohrt und wandert im Bein hoch. Hatten wir leider alles schon.

Nach 25 Jahren haben wir endlich einen trockenen Platz für unsere ganzen Hundetransportboxen. Einige Helferinnen machten sich am Wochenende mit einem Kärcher über die Boxen her und siehe da, sie sehen wie neu aus. Diese Woche gehts weiter damit und schon ist wieder etwas mehr Ordnung und man braucht nicht erst anzufangen eine Box zu schrubben, wenn man auf die Schnelle eine braucht wie all die Jahre.

Gestern ist der kleine Wirbelwind Jumpy in sein neues Zuhause nach Bingen umgezogen. Der kluge Knopf bringt Spaß ins Leben und freut sich riesig, dass da endlich vier Hände sind, die seinen enormen Kuschelbedarf stillen können. Die richtige Hundeschule ist auch schon gefunden und ich bin sicher, dass sich Jumpy als großer Streber erweisen wird. Machs gut du liebenswerter, verrückter Hüpfer 😉

In Tagebuch veröffentlicht | Kommentare geschlossen

23.07.2021

Unser Wouky machte in den letzten Tagen den Eindruck, dass er Probleme mit dem kauen hat. Also haben wir es heute abklären lassen. Woukys Lieblingsmensch, unsere Helferin Sabine begleitete ihn zum Tierarzt, wo der Bub bei der Gelegenheit komplett durchgecheckt wurde, immerhin ist Wouky inzwischen auch schon ein Senior von 11 Jahren. An den Zähnen war außer etwas Zahnstein sonst nichts auffälliges zu finden. Sie wurden natürlich gereinigt und poliert, Ohren durchgeputzt, Krallen geschnitten, Fell auf Vordermann gebracht und Blut für ein Geriatrieprofil genommen. Wouky brauchte bis zum frühen Abend um sich von allem zu berappeln aber das Abendessen hat dann doch wieder geschmeckt und Morgen wird das alles vergessen sein.

In der Futterküche hielt heute die “neue” Spüle Einzug. Wir hatten vor längerer Zeit von einer Kinderintensivstation zwei große V2A Spülen geschenkt bekommen. Das ist wirklich mal eine robuste, stabile Spüle. Christian baute eine um und nun war endlich Zeit, sie in der Futterküche einzubauen. Da wir vieles aus der Futterküche ausräumen und draußen lagern mussten, waren wir auf trockenes Wetter angewiesen. Einiges an funktionalem Stauraum muss jetzt noch ergänzt werden. Ist alles schon bestellt und wird nächste Woche ankommen und dann wirds übersichtlicher mit den tausend Medikamenten und vor allem naturheilkundlichen Mitteln, Futterzusätzen und was man so alles für so viele Hunde braucht, um sie optimal versorgen zu können.

In Tagebuch veröffentlicht | Kommentare geschlossen