Monatsarchiv: Mai 2019

31.05.2019

Ich weiß, ist alles etwas mager im Moment. Geht aber gerade nicht anders und wird auch ganz bald wieder besser. Sorry!!!

Das Organisationsteam der Oldie Night hat heute schwer geschuftet. Die Getränke stehen kalt, Disco und Lightshow funktionieren. Also die Party kann steigen. Hoffe wir sehen uns!

 

 

 

In Tagebuch veröffentlicht | Kommentare geschlossen

29.05.2019

Schlager Oldie Night 2019

 

 

Naaaa, habt ihr die Schlaghosen und das Rüschenhemd für Samstag schon gebügelt ;-)? Ihr passt nicht mehr rein? Oooch, das ist aber extrem schade. Aber keine Angst, auch ohne das passende Outfit kommt ihr rein und könnt mit uns feiern, mitsingen und hotten.

Die Vorbereitungen laufen auf Hochtouren und unser DJ Naui hat schon 100te von den guten alten Vinylscheiben poliert und rausgesucht, um auch auf die ausgefallensten Wünsche von euch eingehen zu können. Also lasst uns einfach zusammen Spaß haben und für den guten Zweck, nämlich unser Tierheim und unsere Schützlinge feiern.

Unser wie immer hochmotiviertes Helferteam steht vor und hinter den Kulissen bereit, um euch einen ganz besonderen Abend zu bereiten. Wir freuen uns auf euch!!!

In Tagebuch veröffentlicht | Kommentare geschlossen

28.05.2019

Ihr habt ja schon oft Bilder von unseren Hundesenioren mit ihren Rollis gesehen. Im Moment brauchen nur das Röslein und RP einen.

Wir haben uns über die Jahre einen ganzen Fuhrpark in allen Größen zugelegt, so dass wir immer was passendes da haben wenn nötig. Vor einigen Wochen rief uns ein Ehepaar an, dessen Hund eine schwere Bandscheibenoperation hatte und die Hinterbeine nicht mehr bewegen konnte. Sie fragten uns ob es möglich wäre, für ihren Hund einen Rolli bei uns zu leihen. Wir sagten zu und haben Emil einen unserer Rollis angepasst.

Heute kam eine sehr glückliche Mail über die Fortschritte die Emil inzwischen auch Dank des Rollis gemacht hat. Es gibt den Hunden so unglaublich viel Lebensqualität in Zeiten von vorrübergehender oder auch dauerhafter Einschränkung. Schaut euch den Bub mal an und ihr seht sofort was ich meine.

Ohne Rolli kann Emil zwar erst wenige Schritte gehen aber es ist ein Anfang. Da er durch den Rolli gestützt ist, kann Emil die Hinterbeine einsetzen, was sehr zur Kräftigung der Muskulatur beiträgt. Und so haben Hund und Menschen Spaß und eine gute Zeit. Was will man mehr ?!

In Tagebuch veröffentlicht | Kommentare geschlossen

26.05.2019

Unsere Gnadenhofgruppe hat zwei neue Mitbewohner. Mitte der Woche zog die kleine Zora ein. Sie ist zwar kein Gnadenbrothund und auch weiterhin in der Vermittlung, aber zwei Hundemädels aus ihrer Guppe hatten sich zusammengetan und Zora heftig gemobbt. Also musste das kleine, schüchterne Mädchen dort raus. Da wir im Moment aber keine Gruppe haben wo sie reingepasst hätte, haben wir sie mit ins Haus genommen, denn unsere Rentnergang nimmt jeden mit offenen Pfoten auf, ob klein, ob groß. Zora kommt mit allen prima aus und fühlt sich auch im Haus sehr wohl.

Auf dem Bild seht ihr Zora und Neuzugang Nummer 2, den lieben Shin. Sein ganzes Leben hat der 11 jährige Rüde in einem bulgarischen Shelter zugebracht. Damit sein letzter Lebensabschnitt ein schöner wird, haben wir ihn aufgenommen. Auch Shin wurde von allen freundlich begrüsst und willkommen geheissen. Obwohl er nichts kennt, hat er doch sofort erkannt, wie bequem die 25 kuscheligen Liegeplätze sind, die drinnen und draußen überall verteilt sind.

Sein Gesichtsausdruck hat sich im Vergleich zu vor einer Woche als er ankam, doch schon sehr entspannt. Und an uns Menschen wird er sich auch schon gewöhnen. Er bekommt die Zeit die er braucht. Dumm ist der Bub nicht, das wird.

Und jetzt haben wir noch eine große Bitte an euch. Die georgische Tierschützerin Salome fand Anfang des Jahres mitten im Winter eine Hundemutter mit ihren frisch geborenen 13 Welpen. Sie nahm die Hundefamilie auf, päppelte die Zwerge von denen 12 überlebten und zu prächtigen Junghunden heranwuchsen. Acht der Kleinen haben inzwischen ein Zuhause gefunden, die restlichen vier leben auf Pflegestellen. Aber nicht nur diese Vier sondern noch eine ganze Reihe weiterer Hunde sind auf Pflegestellen untergebracht und es kostet die Tierschützerinnen, die alles aus eigener Tasche zahlen, viel alle diese Hunde gut zu versorgen. Die Firma Happy Dog hat über Facebook einen Wettbewerb gestartet, bei dem benötigtes Futter bis zum Jahresende zu gewinnen ist. Salome hat ein Foto von Bimi eingereicht und es wäre super lieb von euch, wenn ihr über den Link für Bimis Foto stimmen würdet. Die Süße kommt übrigens Mitte Juni zu uns und wird von ihrem zukünftigen Frauchen schon sehnsüchtigst erwartet 😉 Hier der Link, klickt einfach auf das Bild von Bimi und gebt der Süßen dann auf der erscheinenden Seite von Happy Dog Georgien ein Like. DAANKE fürs Mitmachen und helfen!!!

Gepostet von Happy Dog Georgia • ჰეფი დოგ საქართველო am Freitag, 24. Mai 2019

 

 

In Tagebuch veröffentlicht | Kommentare geschlossen

23.05.2019

Na das war doch endlich mal wieder ein schöner sonniger Tag und passend dazu waren heute für einen normalen Wochentag ungewöhnlich viele HelferInnen am Start.

Nicht nur der Regen hat sich verabschiedet, auch Denvers Milchzahn, der noch neben dem neuen Eckzahn stand. Prima, immer gut, wenn sich so etwas von selbst regelt . Entsprechend gut gelaunt war der süße Schlacks.

 

 

 

Auch das Bertchen beherrscht die Sonnen-Wohlfühl-Rolle perfekt 😉

Gestern und heute waren mal wieder zwei Umzüge angesagt. Klein Sunny ist zu Denver, Franny, Lory und Lilly umgezogen und hat schnell Inas Lieblingsversteck im Deckenregal entdeckt.

Und Sandy ist bei Jazz, Ina und Pippo eingezogen, auch das klappt prima.

 

 

 

Sandy hats nicht so mit der Wärme, da muss erstmal noch einiges an Speck runter, bevor sie damit besser zurecht kommt. Aber die große Kuhle unter dem Liegegerüst war ganz nach ihrem Geschmack.

 

 

In Tagebuch veröffentlicht | Kommentare geschlossen

22.05.2019

Nicht reden, machen, das war schon immer unsere Devise. Und so haben wir ein neues Projekt in Angriff genommen, den Bau einer Schutz- und Wohlfühloase für Insekten. Wir haben in den letzten 24 Jahren aus einer großen planen Fläche ohne Bewuchs ein grünes Paradies geschaffen, in dem sich nicht nur viele Vögel und Eidechsen sondern auch Insekten wohlfühlen. Das Insekten Spa ist noch lange nicht fertig, es gibt unheimlich viel zu beachten, wenn man es richtig machen will. Aber es wächst Stück für Stück und die ersten Mieter, ein paar Schlupfwespen, sind schon eingezogen 🙂 Wir hoffen, es werden noch viele verschiedene Insekten folgen. Und damit sie auch was zu futtern haben, werden wir eine ganze Reihe von Blühstreifen mit mehrjährigen, einheimischen Blumen und Gräsern anlegen, einige speziell für Bienen und Schmetterlinge, die man leider auch kaum noch sieht.  Klickt euch mal durch die Bilder, vielleicht bekommt der ein oder andere auch Lust, ein Insektenhotel zu bauen.

 

In Tagebuch veröffentlicht | Kommentare geschlossen

21.05.2019

Die Schwimmhäute zwischen den Fingern behindern mich kolossal, deshalb heute nur ein Bild von unserem lieben Opi RP. Genauso hätte ich den heutigen Tag auch gerne verbracht, gemütlich, warm, kuschelig und vor allem troooocken!!! Ja, ja ich weiß, träum weiter….

 

 

 

In Tagebuch veröffentlicht | Kommentare geschlossen

20.05.2019

Der jüngste Spatz im Hundeheim ist derzeit unser Denver. Für seine knapp sechs Monate ist der junge Bub wirklich ganz schön vernünftig. Lory hat gemeint das sei langweilig und leitet ihn jetzt gewissenhaft an, wie man altersgemäßen Unsinn anstellt, wie z.B. Liegestuhlauflagen zu zerkleinern – sind aber auch immer sperrig diese Dinger, gut dass die Kiddies da Abhilfe geschaffen haben 😉

 

Letzte Woche ging es Denver nicht so gut, der junge Mann hing etwas durch, da er Probleme mit der Zahnung hatte. Einer der Eckzähne steht noch doppelt, d.h. der Kinderzahn ist auch noch drin. Das müssen wir beobachten, ob er sich noch von selbst verabschiedet, oder ob der Tierarzt nachhelfen muss. Denver ist ein Geniesser, hat es gerne bequem und warm, ganz wichtig. Da sieht man gleich, der Bub hat den Blick fürs Wesentliche und weder Couch noch Bett werden vor ihm sicher sein 😉 Aber wer würde es denn übers Herz bringen so einen goldigen Schatz von der Bettkante zu schubsen ?! Ich nicht!!!

Lilly und Lory sind auch Sonnenfans. Vom Tisch aus haben sie immer alles prima im Blick die Mädels. Vielleicht wird das Wetter ja bald mal wieder besser. Unsere Sonnenjunkies vermissen die Wärme.

 

 

 

 

 

In Tagebuch veröffentlicht | Kommentare geschlossen

19.05.2019

Die Seiten von den beiden Mädels Sunny und Sandy sind nun gemacht, schaut euch die Mäuse mal an. Sunny ist prima aufgetaut, schmust, schmeisst sich ran und tobt mit Mogli. So eine Verwandlung in nur einer Woche, das macht solch eine Freude das zu sehen.

Sandy ist einfach nur ein Schatz und inzwischen ist auch der zarte Ansatz einer Taille sichtbar. Auch für dich werden wir ein richtig schönes Zuhause finden. Pfote drauf 🙂

 

 

Gestern kam ein neuer Mitbewohner für die Gnadenhofgruppe an. Der 11 jährige Shin lebte von klein an in einem bulgarischen Shelter. Er war sein Leben lang ängstlich, verkroch sich in seiner Hütte und hielt sich von Menschen fern. Letztes Jahr begann eine deutsche ehrenamtliche Helferin mit den scheuen Hunden dort zu arbeiten, mit gutem Erfolg. Shin öffnete sich nach und nach, lies sich berühren und lernte an der Leine zu gehen.

Sicherlich wird aus dem alten Bub kein Hund mehr der sich Menschen an den Hals wirft und every bodys darling ist. Aber das ist ja auch nicht wichtig. Shin soll es endlich einfach mal schön haben, soll mehr vom Leben haben als all die öden Jahre. Sein Vertrauen in Menschen hat seine Grenzen und auch seine Schreckhaftigkeit wird bleiben aber das ist alles kein Grund ihm keine Chance zu geben. Bei uns darf er sein und sein Leben gestalten wie er sich wohl fühlt, wird sanft gefördert und ist in Sicherheit. Keine kalten Winter mehr im Freien, die alten Knochen werden froh darüber sein. Jetzt kann sich Shin erstmal ein paar Tage akklimatisieren und dann wird er sein neues Zuhause und die ganzen Kumpels kennenlernen. Schon jetzt zeigt er, dass er gerne im Hundehaus ist und sich dort sicher fühlt, so dass er sich auch mit der häuslichen Umgebung schnell anfreunden wird. Das wird schon Alterchen, wir bekommen das hin.

In Tagebuch veröffentlicht | Kommentare geschlossen

Shin

 

Geschlecht: männlich
Kastriert: ja
Geburt: Januar 2008
Herkunft: Bulgarien
In Wörrstadt seit: 18.05.2019
Schulterhöhe/Gewicht: 56 cm / 18 Kg
Rasse: Mischling

 

 

 
In Patenschaften veröffentlicht | Kommentare geschlossen