Monatsarchiv: August 2018

30.08.2018

In unserem Schutzvertrag steht, dass wir darüber informiert werden möchten wenn der vermittelte Hund stirbt. Viele kommen dem nach und anhand dessen stellen wir immer wieder fest, dass die meisten ehemaligen Wörrstädter richtig, richtig alt werden.

Eine der letzten Todesmeldungen betraf die zauberhafte Jolie, die wir  im Herbst 2003 vermittelten. Sie wurde 15 Jahre, 7 Monate und 8 Tage alt und war bis wenige Stunden vor ihrem Tod noch fit. Durch Zufall hatte sie die letzten Tage vorher die Gelegenheit viele Menschen und Tiere nochmal zu sehen. Zufall? Nein, für mich gibt es keine Zufälle im Leben. Es hat so sollen sein, dass sich Jolie von allen verabschieden konnte. Ihr Köfferchen war randvoll mit schönen Erinnerungen die sie mitnehmen durfte. Auch wenn die Trauer bei ihren Menschen groß ist, die Erinnerungen bleiben für immer.

Unser Aylamädchen wird von Tag zu Tag ein kleines bisschen mobiler. Sie schafft es selbst auf den Fliesen im Hundehaus von alleine aufzustehen, zwar mit Mühe, aber es geht. Inzwischen wackelt sie wieder über die ganze große Auslaufwiese am Parkplatz. Heute Abend wollten wir sie kurz vorm füttern reinführen aber Ayla war weg. Hmmm, irgendwo auf der Wiese musste sie doch sein. Geschaut, gesucht, keine Ayla??? Und dann plötzlich schob sich ihre Nase aus der Hütte die dort steht. Nöö, essen hin oder her, ich will noch nicht rein. Ihr Dickkopf auch genannt Altersstarrsinn, prägt sich zunehmend aus 😉 Na , wir sind gespannt, was wir mit der tapferen Kämpfernatur Ayla noch so alles erleben….

 

 

 

In Tagebuch veröffentlicht | Kommentare geschlossen

29.08.2018

Ich bin platt und müde und deswegen mach ichs mir heute mal einfach und gebe ein wunderschönes Video von Kisha und ihrem Lebensgefährten Isamu zum Besten. Auch zu diesem Video braucht es keine Worte, einfach zwei glückliche Hunde…

In Tagebuch veröffentlicht | Kommentare geschlossen

28.08.2018

Bisher waren alle unsere Chinahunde wirklich mega feine Jungs und Mädels und so verwundert es nicht, dass Ginni Guiness so rasch seine Familie gefunden hat. So extreme Liegeschwielen habe ich vorher noch nie bei einem Hund gesehen und ich denke, dass er hier bei uns das erste Mal auf einer weichen Matte und auf Decken gelegen hat. Das wird ewig dauern bis die weg gehen und Fell drüber wächst. Aber das sind letztlich Äußerlichkeiten, die inneren Werte zählen und davon hat Ginni jede Menge.

Wenn man davon ausgeht, dass er noch nie ein richtiges Zuhause hatte, hat er den heutigen Um- und Einzug super gemeistert. Das Einzige was Ginni noch Probleme macht ist die geschlossene Industrietreppe die er laufen muss. Aber das wird mit entsprechender Motivation schon werden. Mit Christian hat er es gut gepackt, seine Menschen suchen noch nach dem richtigen Dreh. Wir werden nochmal hinfahren und es nochmal zeigen und zusammen üben. Ansonsten genießt Ginni sein weiches Hundebett und all die Annehmlichkeiten die ein schönes Hundeleben ausmachen. Machs gut lieber Ginni, du chinesischer Glückskeks du…;-)

 

 

 

In Tagebuch veröffentlicht | Kommentare geschlossen

27.08.2018

Heute stand noch eine weitere Zusammenführung an, die allerdings hatte es in sich. Zwei unsichere Rüden, die schnell nach vorne gehen. Aber auch die Hunde wachsen an ihren Aufgaben und müssen lernen mit unserer Hilfe adäquate Lösungen zu finden. Die Rede ist von Toffee und unserem indischen Windhundmix Hampi. Damit Blessuren ausgeschlossen werden konnten, trugen beide einen Mauli. Waren ganz schön aufgeregt die beiden Buben und machten ziemlich Getöse. Toffee entspannte sich nach und nach, traute Hampi aber noch nicht über den Weg. Da Hampi schon gezeigt hat, dass er in der Lage ist ziemlich hoch zu springen, hätte die Gruppe eh nicht in Toffees bisherigem Auslauf bleiben können. Und so zogen Loop und seine Mädels dort ein und die neue Gruppe in Loops Gehege.

Das hatte zudem den Vorteil, dass das Gelände für alle neu war, sich jeder neu orientieren musste und keinen Heimvorteil hatte. Dort angekommen lernte Hampi dann gleich auch Cheeky kennen. Die beiden mochten sich gleich und fingen sofort an zu spielen, was die Situation gleich deutlich entspannte. Christian begleitete das ganze noch gut eine Stunde und dann war alles im grünen Bereich. Auch die Hunde machen nur Fortschritte wenn man sie fordert und fördert.

Und die Burg hat jetzt ein neues Burgfräulein und einen neuen Ritter.  Seine Rüstung lässt Toffee ab nun hoffentlich im Schrank begnügt sich mit dem luftigen Kettenhemd…;-)

 

 

 

In Tagebuch veröffentlicht | Kommentare geschlossen

26.08.2018

Gestern zog einer der Lieblinge hier im Hundeheim in sein neues Zuhause um, die süße Belle. Manche Hunde haben so einen Charme dass man sie einfach lieb haben muss. Dem zukünftigen Frauchen von Belle ging es beim Kennenlernen nicht anders. So selbstverständlich und sicher wie Belle sich im neuen Zuhause alles anschaute und sich bewegte, dürfte sie vorher schon mal ein Zuhause gehabt haben.

Alles mir scheint sie zu sagen und ihr neues Reich ist wirklich ein Hundeparadies. Da kann die süße Maus es sich jetzt richtig gut gehen lassen. Es artet fast in Stress aus, sich für einen der vielen kuscheligen Schlaf- und Liegeplätze zu entscheiden 😉 Leb los kleiner Schatz, wir freuen uns für dich!

Unsere alte Tess tut so als hätte sie schon immer bei uns im Haus gelebt. Ja die Altersmilde ist schon eine Gnade, wenn man daran denkt was Tess für ein wüster Zahn war als sie jünger war… Alles Schnee von gestern, jetzt geht es wunderbar, dass Tessi in so einer großen Gruppe lebt, sich problemlos einordnet und dabei völlig entspannt ist. Einfach schön.

 

 

 

In Tagebuch veröffentlicht | Kommentare geschlossen

24.08.2018

Immer wieder hieß es heute “Übertragung wegen zu schwacher Internetverbindung abgebrochen”… aber aufgeben war keine Option, kann euch ja schließlich nicht so hängen lassen. Also immer wieder und wieder probiert und siehe da irgendwann hats dann doch durch eine Lücke in der Wolkendecke gepasst und die Bilder sind angekommen 😉

Ihr wollt eine schöne Geschichte zum Wochenende? Könnt ihr haben, denn unsere Tessi ist gestern bei uns in der Seniorengruppe im Haus eingezogen :-))) Es war jetzt einfach an der Zeit denn ihre alten Knochen machen sich bemerkbar und die Nieren sind auch ziemlich angegriffen. Bevor es kalt wird, wollten wir die alte Dame im Warmen wissen. Tessi hat das Kennenlernen der 14 anderen Nasen ( inclusive der beiden Tagesgäste Jacky und Dobby) ganz cool gemeistert wobei es unsere Rentnergang ja keinem Neuen schwer macht und jeden mit offenen Pfoten annimmt. Besonders der kleine Dobby und der alte Captain Flint haben es ihr angetan. Heute hat sie Flint zum spielen aufgefordert, was dieser zu ihrem Leidwesen allerdings brüsk ablehnte. Tessi fühlt sich offensichtlich wohl und bewegt sich drinnen und draußen ganz selbstverständlich, als wäre sie schon immer hier. Willkommen in der Familie alte Maus.

 

Da Sam nun eine neue Gefährtin brauchte, begann sich heute mal wieder das Umsetzungskarussell zu drehen. Sam hat nun das Bertchen als Kumpeline, denn Sam braucht eine starke Frau an seiner Seite, die ihm sagt wo es langgeht und das hat das Bertchen ganz direkt und unmissverständlich beim Zusammentreffen sofort getan. Sam war begeistert und forderte sie gleich zum spielen auf. Versteh einer die Kerle…;-) Bertchen war begeistert über den Spielzeugfundus den ihr Tess hinterlassen hat und tobte gleich mit dem alten Fussball durch die Gegend. Auch der ungewohnte Comfort an weichen Betten und Liegekissen war so ganz nach ihrem Geschmack. Da Ron seit Jahren alles an Decken sofort schreddert und zerstört, gibt es bei ihm nur Stroh…:-(

Da nun wiederum Ron unbeweibt war, wurde er mit Liz vergesellschaftet, denn Boogie zieht am Sonntag aus und Lizzie sollte schließlich auch nicht alleine bleiben. Ron fand die neue Braut mit dem Stummelschwänzchen gleich sehr sympathisch und benahm sich äußert galant, was der sensiblen Liz schnell ihre anfängliche Unsicherheit nahm.

Lexi hat uns signalisiert, dass sie es lieber etwas ruhiger hätte, als es in der Gruppe mit Shia zusammen abgeht. Ok, machen wir und so ist das Mädel heute zu Suki und Juno umgezogen, wo sie ihr eigenes Schlafzimmer hat und es insgesamt sehr viel ruhiger zugeht.

Da Cheeky und Charly hin und wieder Differenzen auszutragen hatten, haben wir Charly nun bei Shia und Loop einquartiert. So, das waren ganz schön viele Veränderungen auf einmal. Das muss sich jetzt alles erstmal setzen, die neuen Teams müssen sich besser kennenlernen und dann spielt sich das alles schnell ein.

Über die Vergesellschaftung von Ginni Guiness brauchen wir nicht nachzudenken, denn der liebe Bub verlässt uns am Dienstag schon Richtung neue Heimat.

So, ich denke, das war genug “Input” für heute und nun ab in ein schönes, kühles (ich kann gar nicht sagen, wie ich mich darüber freue!!!) Wochenende.

 

In Tagebuch veröffentlicht | Kommentare geschlossen

23.08.2018

Ich hätte eine wirklich schöne Geschichte für euch. Da unsere famose Internetverbindung hier es aber wieder sabotiert die Bilder auf den Compi zu schicken, müsst ihr leider warten in der Hoffnung, dass sie bis Morgen angekommen sind. Bis dahin haben sie 20 Mal die Welt umkreist… Aber Vorfreude soll ja die schönste Freude sein 😉

In Tagebuch veröffentlicht | Kommentare geschlossen

Guiness (Ginni)

 

Geschlecht: männlich
Kastriert: ja
Geburt: Februar 2014
Herkunft: China
In Wörrstadt seit: 17.08.2018
Schulterhöhe/Gewicht: 63 cm / 28 Kg
Rasse: DSH

 

 

 
In Zuhause gefunden 2018 veröffentlicht | Kommentare geschlossen

22.08.2018

Heute hat RP  eine spezielle Akkupunkturbehandlung wegen seines Schlaganfalls bekommen. Einige der Stellen wo die Nadeln gestzt werden mussten waren gar nicht nett. Eine musste in die Nase gepiekt werden. Zum Glück ist der alte Bub so ein lieber und geduldiger Kerl. Nun hoffen wir, dass ihm die Behandlung gut getan hat und dazu beiträgt, dass sich RPs Zustand weiter verbessert.

Inzwischen war auch endlich Zeit unseren hübschen Neuankömmling Guiness, genannt Ginni, zu fotografieren. Sein Blick scheint einem direkt ins Herz zu schauen. Er ist ein absolut feiner und freundlicher Bub, obwohl er schon soviel mitgemacht hat. Wie schafft ihr Hunde das nur, euch trotz allem eure Freundlichkeit und Liebe zu den Menschen zu bewahren? Dafür bewundere ich euch wirklich zutiefst, ich denke nicht, dass ich dazu in der Lage wäre…

 

 

 

In Tagebuch veröffentlicht | Kommentare geschlossen

21.08.2018

Heute war Aylas großer Tag, die erste Ausfahrt in ihrem neuen Buggy. Klar war die Maus erstmal skeptisch was wir da mit ihr vorhaben.

Mhh,   was ist besser? Unten oder oben rausschauen???

Und dann gings endlich los, natürlich nicht bevor Darius Aylas Gefährt genauestens untersucht hatte. Es war seit langer Zeit mal wieder der erste gemeinsame Spaziergang für Ayla und Darius. Unterwegs begegneten wir einer Mutter mit Kinderwagen, die begeistert war als sie Ayla in ihrem Buggy sah.

Dieses Bild braucht man nicht zu kommentieren. Aylas strahlendes und glückliches Gesicht als sie von der Spazierfahrt zurück kam 🙂 Das ist die allerschönste Belohnung und alle Mühen wert!!!

 

 

 

 

In Tagebuch veröffentlicht | Kommentare geschlossen