Monatsarchiv: März 2019

22.03.2019

Wenn ein Hund wie unser Rolo plötzlich nur gaaanz langsam sein Futter mümmelt, dann stimmt was nicht. Kurz vor dem Abendessen hatte er schon den 10 Liter Wassereimer im Wohnzimmer umgeschmissen 🙁 weil er den Kiefer heftig am Rand des Eimers rieb. Rolo sabberte wie verrückt, war total unruhig und schaute recht unglücklich aus der Wäsche.

Rolo war zwar nicht sehr kooperativ als wir ihm dann ins Maul schauten aber wat mut dat mut. Und dann haben wir den Übeltäter gesehen. Ein Stück Holz steckte quer im Oberkiefer fest. Mit Hilfe einer Rohrzange haben wir das Teil dann entfernen können und die Erleichterung bei Rolo war groß.

Erschöpft hat er dann erstmal ne Runde geschlafen und jetzt ist die Welt wieder in Ordnung. Das Frühstück Morgen wird Rolo sicher wieder in gewohntem Tempo inhalieren 😉

 

So und jetzt zückt alle mal die Kalender, damit ihr gleich unsere nächsten Veranstaltungen eintragen könnt:

Am 5. Mai gibt es ein geselliges Beisammensein mit Flohmarkt und lecker Kaffee und Kuchen. Während Herrchen und Frauchen auf witzige, nützliche, schöne und lang gesuchte Dinge Jagd zu Schnäppchenpreisen machen, können die Hunde vergnügt auf der großen Wiese toben.

Am 1. Juni haben wir uns für euch mal was Neues einfallen lassen. Während die Vierbeiner gemütlich Zuhause ein Schläfchen halten gehen die Hundeeltern zur Oldie-Schlager-Night zum mitsingen und tanzen. DJ Naui wird uns allen ordentlich einheizen. Wir hatten bereits einen Probelauf und es hat mega Spaß gemacht. Stattfinden wird das Ganze in der Gemeindehalle in Stadecken-Elsheim. Näheres dazu in Kürze.

So und jetzt ab ins Wochenende, na ja, ihr zumindest…

 

 

In Tagebuch veröffentlicht | Kommentare geschlossen

21.03.2019

Recht hast du liebes Lottamädchen. Nach so vielen Jahren an der Kette hat man keine Zeit zu verschwenden. Aber das war schon sehr rasant, sechs Tage nach deiner Ankunft ins neue Zuhause zu ziehen.

Ihre neuen Menschen hatten über 13 glückliche Jahre mit einem ehemaligen Wörrstädter, dem Schäferhund Theo den sie damals sechs Monate jung von uns adoptierten.

Nun sollte es eine Nummer kleiner sein und Lotta hatte es mit ihrem Charme den beiden sofort angetan. Die Maus spazierte mit größter Selbstverständlichkeit durch die offene Haustür und inspizierte ganz in Ruhe alles eingehend. Sie hat sich gleich  Zuhause und wohl gefühlt. Liebe Lotta ab jetzt ist jeder Tag dein ganz persönlicher Weltglückstag 🙂

 

 

 

In Tagebuch veröffentlicht | Kommentare geschlossen

20.03.2019

Heute ist der Weltglückstag. Für den einen Hund ist es ganz normal wenn er seine Enten-Shrimps-Irgendwas-Pate mit Petersiliensträusschen von Frauchen serviert bekommt, für viele Hunde ist es Glück wenn es hin und wieder etwas zu fressen gibt.

Die einen “residieren” in den komfortabelsten und teuersten Hundebetten, viele andere sind froh, wenn sie Unterschlupf in einer Erdhöhle finden. Glück ist nie gleich und gerecht verteilt, weder bei Mensch noch bei den Tieren.

Glück hat nichts mit Geld zu tun. Es sind nicht die großen Dinge, es sind die vielen Kleinigkeiten die das Leben schön und lebenswert machen. Für einen Tierheimhund ist Glück etwas anderes als für einen der ein tolles Zuhause hat. Aber auch Tierheimhunde können und sollen glücklich sein. 10 Minuten die man sich nur für einen von ihnen Zeit nimmt, nur für ihn da ist, das Betthupferl, ein Ausflug mit unseren Helfern oder Paten, ein ausgelassenes Bad im Teich, ein neues Spielzeug, ein neuer Hundekumpel mit dem man sich ganz besonders gut versteht, ein entspanntes Sonnenbad, das Zurückziehen können in ein warmes, kuscheliges Hundebett im Warmen, wenns draußen in Strömen regnet und kalt ist, Zeit mit seinem Lieblingsmenschen zu verbringen und so unendlich viel mehr.

Wir alle hier bemühen uns jeden Tag, dass unsere Hunde Glücksmomente haben. Das Strahlen und Lachen, das offensichtliche Wohlfühlen unserer Schützlinge das ist dann wiederum das was uns glücklich macht.

Für unser Lottamädchen war heute ihr ganz persönlicher Weltglückstag, denn sie hat heute ihre neue Familie gefunden und wird Morgen umziehen.

In Tagebuch veröffentlicht | Kommentare geschlossen

Tapas

 

Geschlecht: männlich
Kastriert: ja
Geburt: September 2016
Herkunft: Spanien
In Wörrstadt seit: 16.03.2019
Schulterhöhe/Gewicht: 58 cm / 24 Kg
Rasse: Flat Coated Retrievermischling

 

 

 
In neue Hunde veröffentlicht | Kommentare geschlossen

Tino

 

Geschlecht: männlich
Kastriert: ja
Geburt: September 2016
Herkunft: Spanien
In Wörrstadt seit: 16.03.2019
Schulterhöhe/Gewicht: 63 cm / 25 Kg
Rasse: Labradormischling

 

 

 
In neue Hunde veröffentlicht | Kommentare geschlossen

Portos

 

Geschlecht: männlich
Kastriert: ja
Geburt: April 2011
Herkunft: Bulgarien
In Wörrstadt seit: 16.0.32019
Schulterhöhe/Gewicht: 53 cm / 20 Kg
Rasse: Mischling

 

 

 
In neue Hunde veröffentlicht | Kommentare geschlossen

Lotta

 

Geschlecht: weiblich
Kastriert: ja
Geburt: März 2010
Herkunft: Bulgarien
In Wörrstadt seit: 16.03.2019
Schulterhöhe/Gewicht: 43 cm / 13 Kg
Rasse: Schäferhundmischling

 

 

 
In Zuhause gefunden 2019 veröffentlicht | Kommentare geschlossen

Tessa

 

Geschlecht: weiblich
Kastriert: ja
Geburt: Oktober 2015
Herkunft: Bulgarien
In Wörrstadt seit: 16.03.2019
Schulterhöhe/Gewicht: 45 cm / 15 Kg
Rasse: Eurasiermischling

 

 

 
In neue Hunde veröffentlicht | Kommentare geschlossen

19.03.2019

Das war genau das richtige Wetter heute um bei strahlendem Sonnenschein unsere Neulinge zu fotografieren.

Die drei Spanier habt ihr ja bereits kennengelernt, fehlen noch die drei Bulgis aus dem Kettentierheim von Ruse.

Fröhlichkeit und immer gute Laune haben einen Namen, Tessa, ein dreijähriges Huskymixmädel. An der Kette hängen war blöd aber reden wir nicht mehr drüber, Schwamm drüber. Tessa hat das alles ganz locker weggesteckt und genießt jede Sekunde in vollen Zügen. Steckt mit ihrer lebhaften Art die anderen an, animiert sie zum Spiel und tut einfach allen gut.

Der knapp achtjährige Portos hatte da schon mehr zu knabbern. Er musste ziemlich lange an der Kette ausharren und war nach der Reise erstmal ganz schön beeindruckt und verunsichert. Aber Tessa hat ihn einfach an die Pfote genommen und inzwischen ist der liebe Hundebub aufgetaut.

Und dann wäre da noch die zauberhafte neunjährige Lotta, ein mittelgroßes Schäferhundmixmädel. Was ein Sonnenschein von Hund! Ausgeglichen, fröhlich, mit allem und jedem freundlich. Sie hatte wahrlich kein schönes Leben bisher aber sie trägt eine unerschütterliche Liebe zu den Menschen und allem um sie herum in sich. Einfach nur bewundernswert diese Zaubermaus.

In Tagebuch veröffentlicht | Kommentare geschlossen

18.03.2019

Die Windelhöschen für unsere undichten alten Mädchen sind klasse aber so kommt leider auch jede Menge zusätzlicher Müll zusammen. Wenn man ein Baby Zuhause hat, bekommt man vom Abfallentsorger wegen der vielen Windeln zusätzliche Windelsäcke. Und da hab ich gedacht, ich frag da doch mal nach. Die Seniorinnen sind zwar keine Babys aber das Müllproblem das Gleiche. Nach Auskunft des Abfallwirtschaftsbetriebes gibt es die Satzung nicht her, uns in diesem Fall mit Windelsäcken zu unterstützen, da müssten wir schon extra Volumen dazu kaufen. Schade, wär ja auch zu schön gewesen…

Wir haben unsere Suche nach einer Transportmöglichkeit für den Bagger auf facebook gepostet und es sieht so aus, als ob sich da eine gute Lösung abzeichnet. Also bitte gaaanz feste die Daumen drücken!!!

 

So, jetzt aber zu den nächsten zwei Neuzugängen, den Brüdern Tino und Tapas. Die beiden hübschen Buben sind zweineinhalb Jahre jung, super verträglich mit Hunden und Katzen und einfach nur lieb. Tino ist ein sanfter Schmuser und sucht viel Nähe. Tapas ist mit Menschen etwas zurückhaltend aber verspielter mit Hunden. Die Jungs haben eine enge Bindung zueinander und geben sich gegenseitig viel Sicherheit. Sie sind echte Schätze und es wäre schön, wenn sich bald die richtigen Menschen für die beiden finden würden. Sie werden auch getrennt vermittelt aber viel schöner wäre es natürlich, wenn sie zusammen bleiben könnten.

 

 

 

In Tagebuch veröffentlicht | Kommentare geschlossen