Monatsarchiv: Dezember 2015

31.12.2015

Der Countdown läuft und bevor dieses Jahr vorbei ist möchte ich noch ein kurzes Resumee ziehen.

Man kann es nicht anders sagen, dieses Jahr hat es gut mit uns und unseren Schützlingen gemeint und das macht uns alle sehr glücklich und gibt uns die Kraft für die vielen Aufgaben und Herausforderungen, die uns auch im neuen Jahr erwarten werden.

Es war ein Jahr in dem wir große Solidarität, Hilfe und Unterstützung erfahren durften. Wir konnten zahlreiche neue Paten-Innen gewinnen, die zusammen mit unserem Futtersponsor Platinum ungeheuer wichtig für uns sind und es uns auch in finanziell schwierigen Zeiten ermöglichen den Kopf über Wasser zu halten.

Genauso wichtig sind die vielen guten neuen HelferInnen die dieses Jahr den Weg zu uns gefunden haben. Es ist ein wirklich gutes Gefühl auf so ein starkes, engagiertes Team zählen zu dürfen.

Und deshalb ein ganz dickes DANKESCHÖN an alle Helfer und Unterstützer, an euch liebe Tagebuchleser, die ihr mit uns bangt und euch mit uns freut und helft wann immer ihr könnt und womit auch immer wir Hilfe brauchen. Auch im neuen Jahr hoffen wieder auf euch zählen zu können.

Also machts gut, kommt gut rein, habt viel Spaß heute Abend und steht euren Tieren liebevoll bei, für die diese Nacht des Jahres alles andere als ein Spaß ist.

Christian Rosie Karin Milli

Eure Karin + Christian + das gesamte Team des Wörrstädter Hundeheims

 

 

In Tagebuch veröffentlicht | Kommentare geschlossen

30.12.2015

Der Tag begann mit einem Notruf wegen eines verletzten Greifvogels in Sulzheim. Steffi, die inzwischen sehr versiert in der Bergung von Greifvögeln ist, machte sich sofort auf den Weg. Aber dieses Mal war es blinder Alarm, der Vogel war nicht mehr da. Wollen wir also hoffen, dass er nicht ernsthaft verletzt war und nur ein Päusschen gemacht hat.

Belgo und Ayla kamen heute wieder in den Genuß einer physiotherpeutischen und ostheopatischen Behandlung durch Isabel. Insbesondere Belgo schien es Erleichterung zu verschaffen. Ayla wird ab nächste Woche zum Muskelaufbau zum schwimmen gehen. Wir sind sehr gespannt, wie wir das manchmal doch recht störrische “Kind” die Rampe hinauf und ins Wasser befördern. Das wird spassig. Aber vielleicht findet sie ja Gefallen am paddeln.

Ibo wurde auch durch Isabel komplett untersucht, er hat  zumindest mit den Knochen keinerlei Baustellen. Aber irgendwie haben wir den Eindruck, dass er manchmal nicht so richtig sieht. Deswegen haben wir am kommenden Dienstag einen Termin beim Augenarzt, um das abzuklären. Mittags kam dann Claudi und nahm Ibo mit nach Hause auf Pflege. Nun kann Claudi ihn beobachten und wir können genauere Angaben beim Augenarzt machen. So verschmust wie der Bub ist, wird es ihm sicher sehr gut tun mehr dabei sein zu können.

Tja und nun ist das Jahr auch schon wieder so gut wie zu Ende, was man leider auch unschwer an der steigenden Anzahl von lautstarken Böllern erkennt. Wir wünschten es wäre schon vorbei…

In Tagebuch veröffentlicht | Kommentare geschlossen

29.12.2015

Und auch der junge Hundebub Duplo wurde vom Sog des Endspurts erfasst und zog heute nach nur neun Tagen bei uns ins neue Zuhause. Vorher haben wir den Bub noch chippen lassen und die Tierärztin hat sich die gebrochene Rute angeschaut. Sie meinte das sei noch nicht so lange her. Die Untersuchung war offensichtlich sehr schmerzhaft für Duplo. Wenn die Stelle erst mal verknöchert ist tuts auch nicht mehr weh. Die Tierärztin hält das für sinnvoller als Duplo eine OP zuzumuten, den Schwanz erneut zu brechen und zu schienen. So sehen wir das auch. Der Bub muss schon so einiges mitgemacht haben, denn auf Schmerz reagiert er ziemlich zackig, wird wohl seinen Grund haben….  Aber all das gehört nun der Vergangenheit an. Ab jetzt keine Kinder mehr und kein Rumgeschreie sondern Freundlichkeit und ein behütetes Zuhause, das wird mit der Zeit die Schatten der Vergangenheit verblassen lassen und ihn wieder das Lachen lehren. Viel Glück kleiner Duplo, ab jetzt gehts aufwärts.

Duplo Heim1 Duplo Heim2

Lous neue Familie hält uns immer auf dem Laufenden und so bekommen wir all das Schöne das Lou nun endlich erfahren darf hautnah mit. Das ist wirklich toll. Ber Bub hat den Weihnachtstrubel gut gemeistert und sich über die vielen streichelnden Hände gefreut. Seine Familie ist absolut begeistert wie schnell Lou lernt und wie gut alles zusammen passt. Für sie ist Lou wie ein Geschenk und das spürt er natürlich. Fürs Auto gabs jetzt eine neue größere Box und nun gehts auch zum spazieren gehen in den Wald. All das ist spannend und aufregend und anschließend muss Lou dann erst mal Pause machen, am liebsten mit viel Nähe und Streicheleinheiten. Wenn wir daran denken wie lange Lou jeden Mann den er beim spazieren gehen traf am liebsten gefressen hätte… Die Altersmilde hat auch so ihre Vorteile und mit den passenden Menschen ist das die perfekte Mischung. Seine Menschen vertrauen ihm und das gibt Lou zurück. Was kann schöner sein?!

Lou Mann

In Tagebuch veröffentlicht | Kommentare geschlossen

28.12.2015

Der Tag begann mit einer Fundhündin. Zwischen Wolfsheim und Gau Weinheim lief ein Deutsch Kurzhaarmädchen an und auf der Strasse herum. Bei dem Nebel heute hätte das ganz schnell schief gehen können. Winzer konnten die Hündin zum Glück sichern und Christian holte sie ab.

IMG-20151228-WA0002_1

Heute Abend hat sich der Besitzer gemeldet. Bekannte hatten unsere Suchmeldung auf Facebook gesehen und sagten ihm Bescheid. 11 Jahre ist das süße Mädel und wohl schon ein wenig tüdelig, so dass sie sich bei dem dicken Nebel nicht mehr so recht orientieren konnte. Zum Glück ist alles gut ausgegangen, denn gerade bei so einem älteren Möhrchen denkt man ja automatisch erst mal daran, dass sie ausgesetzt worden sein könnte.

Bei Duni lässt sich alles gut an. Sie hat die erste Nacht im neuen Zuhause mit im Bett Bobbes an Bobbes mit Kumpel Mirko geschlafen. Folgt ihrem neuen Frauchen auf Schritt und Tritt und kuscheln auf der Couch und im Bett sind derzeit ihre Lieblingsbeschäftigungen.

Duni Bett

Klar muss sich in einer nun 3er Gruppe so einiges erst mal finden und Duni ist von jeher ein Chefcharacter und testet jetzt durchaus das ein oder andere auch aus. Aber das machen viele Anfangs, das gehört zum Kennenlernen dazu. Dunis Frauchen ist Hundeerfahren und wird wohl einen kühlen Kopf bewahren. Auf einem der heutigen Spaziergänge gabs auch ein kleines Fotoshooting bei dem u.a. dieses super schöne Bild von Duni entstand, zum knutschen…

Duni Porträt

Irgendwie gibts dieses Jahr einen richtigen Endspurt, denn heute zog klein Meggie in ihr neues Zuhause um. Auch hinter dieser Vermittlung steht eine kleine Geschichte. Ein Ehepaar meldete sich bei uns, weil sie die Sachen von ihrer kürzlich verstorbenen Hündin abgeben wollten. Ehe sie uns die Sachen bringen wollten schauten sie einfach mal kurz über die Homepage und blieben an Meggie hängen, die dem verstorbenen Hundmädchen wohl sehr ähnlich sieht. Der Mann meinte, wenn er seine Hündin hätte beschreiben sollen, dann hätte er sie so wie Meggie beschrieben. Alle lernten sich kennen, fanden sich auf Anhieb sympathisch und nach dem zweiten Spaziergang war klar, Meggie ist es und darf umziehen.

Wisi2

Die Maus hat offensichtlich vorher im Haus gelebt, denn sie bewegte sich völlig sicher im neuen Zuhause, erkundete alles ganz selbstverständlich Trepp auf, Trepp ab. Die Bilder wurden nichts, da Meggie vor der Kamera Angst hat und Christian hier bei uns die Bilder für ihre Seite auch nur mit dem Tele machen konnte. Aber wir werden welche bekommen. Viel Glück kleine Zuckerschnute!

In Tagebuch veröffentlicht | Kommentare geschlossen

27.12.2015

Ich hoffe ihr habt die Feiertage alle gut überstanden und eine schöne Zeit gehabt.

Bei uns war der normale tägliche Ablauf, nur dass das Telefon ziemlich ruhig blieb.

Tja und dann, wie soll ich sagen, das Beste kommt immer zum Schluss. Unsere Duni ist heute ausgezogen, hat ihr kleines Köfferchen mit den Kuscheldecken und dem Spielzeug von ihrer Patentante gepackt und gesagt ich bin dann mal weg. Einfach so, nach acht gemeinsamen, Anfangs ziemlich schweren Jahren, das war schon ganz schön komsich und ein paar Tränen wert.

Duni die am zentralsten Punkt unseres Tierheims wohnte, wo jeder unzählige Male am Tag vorbei kam, nie ohne bei Duni stehen zu bleiben, sie zu streicheln und ihr ein Lekkerchen, ein Stück Apfel oder Banane zu geben. Es fühlt sich komisch an, dort vorbei zu laufen und da ist keine Duni mehr. Es sieht fast so als als wohnt dort gar keiner mehr, da Luca in seinem Sessel fläzt und meistens keine Lust hat aufzustehen, nur weil da jemand kommt.

Luca-Sessel1 Luca-Sessel2

Als Duni ins Auto stieg dachte sie wahrscheinlich es geht wieder zum schwimmen. Doch dieses Mal dauerte die Fahrt viel länger, aber Duni ist ja cool im Auto. Im neuen Zuhause wurden die Kumpels Timmy und Miko wie alte Bekannte begrüsst und nach einem gemeinsamen Spaziergang gings dann endlich ins Haus.

Duni heim1

Duni hat sich alles genauestens angeschaut und hat dann in ihrem neuen orthopädischen Bett erst mal ein Nickerchen gemacht. Die beiden Jungs müssen sich jetzt dran gewöhnen, dass das Dunis Bett ist, vorher hatten es die beiden in Beschlag, ist ja auch sehr bequem.

Duni heim4 Duni heim2

Mensch Duni, dass wir das noch erleben dürfen, dass du ein Zuhause gefunden hast. Wir hoffen alle so sehr, dass alles gut geht und sich alles einspielt. Der Anfang war vielversprechend. Machs einfach wie der Lou, der plötzlich nur noch eine rundum Schokoladenseite zu haben scheint. Bist so eine kluge Maus, ich bin sicher, du weißt worum es geht, ums Ganze…

 

In Tagebuch veröffentlicht | Kommentare geschlossen

Buggs

 

Geschlecht:  männlich
Kastriert:  nein
Geburt:  04.09.2015
Herkunft:  Deutschland
In Wörrstadt seit:  bei uns geboren
Schulterhöhe/Gewicht:  derzeit 40 cm / 14 Kg
Rasse:  Colliemischling

Buggs-13



		
		

 


 
In Zuhause gefunden 2016 veröffentlicht | Kommentare geschlossen

Duplo

 

Geschlecht:  männlich
Kastriert:  ja
Geburt:  März / 2015
Herkunft:  Deutschland
In Wörrstadt seit:  20.12.2015
Schulterhöhe/Gewicht:  40 cm / 12 Kg
Rasse:  Beaglemischling

Duplo1

Ich bin der kleine Duplo und möchte nun endlich auch mal auf die Sonnenseite des Lebens.

Als Welpe wurde ich von einem Ehepaar mit Kleinkindern gekauft. Vor zwei Monaten wollten die mich loswerden und verkauften mich an die nächste Familie mit zwei kleinern Kindern. Dort stellte man fest, dass ich den Kindern wann immer möglich auswich und nichts mit ihnen zu tun haben wollte. Wenn sie mir zu sehr auf den Pelz rückten habe ich deutlich signalisiert, dass sie mich in Ruhe lassen sollten. Da man mich aber in dem Glauben anschafften, dass ich ein Kinderhund sei, konnte ich dort auch nicht bleiben und nun bin ich hier.

Wenn ich könnte würde ich ja gerne erzählen was da alles schief gelaufen ist, aber Spaß habe ich wohl mit den Kindern in der ersten Familie nicht gehabt. Ihr wisst ja wie das ist. Ein Welpe mit seiner Neugier und dem Drang auf allem rum zu kauen mit seinen Nadelspitzen Zähnchen. Wenn da mal ein Kinderfinger dazwischen ist tuts gleich weh und das Geheule geht los.

Na jedenfalls suche ich jetzt ein Zuhause ohne kleine Kinder, das muss nicht noch mal sein. Ich bin ein richtig lieber Fratz, super verschmust und sehr Menschbezogen. Ich laufe schön an der Leine und habe auch schon die Hundeschule besucht, habe aber Beagletypisch Jagdtrieb. Mit anderen Hunden bin ich verträglich und verspielt und über ein Zuhause mit nettem Hundekumpel würde ich mich sehr freuen.

Im Haus benehme ich mich prima, Autofahren kenne ich auch und wenn man es vernünftig aufbaut kann ich auch stundenweise alleine bleiben. Also ihr lieben Menschen, beim nächsten Mal muss es dann aber wirklich ein für immer Zuhause sein!



		
		

 
In Zuhause gefunden 2016 veröffentlicht | Kommentare geschlossen

Emmi

 

Geschlecht:  weiblich
Kastriert:  ja
Geburt:  04/2014
Herkunft:  Georgien
In Wörrstadt seit:  17.12.2015
Schulterhöhe/Gewicht:  57 cm / 24 Kg
Rasse:  Mischling

Emmi2

 

 

In Zuhause gefunden 2016 veröffentlicht | Kommentare geschlossen

Tammi

 

Geschlecht:  weiblich
Kastriert:  ja
Geburt:  12/2014
Herkunft:  Spanien
In Wörrstadt seit: 19.12.2015
Schulterhöhe/Gewicht:  63 cm / 26 Kg
Rasse:  Mischling

Tammi1



		
		

 
In Uncategorized veröffentlicht | Kommentare geschlossen

Loba

 

Geschlecht:  weiblich
Kastriert: ja
Geburt:  Juni 2011
Herkunft:  Spanien
In Wörrstadt seit:  19.12.2015
Schulterhöhe/Gewicht:  48 cm / 17 Kg
Rasse:  Eurasiermischling

Loba1



		
		

 
In Zuhause gefunden 2016 veröffentlicht | Kommentare geschlossen