Monatsarchiv: September 2021

16.09.2021

Gestern Abend streikte schon wieder das Internet und über dem Warten, dass es wieder geht bin ich eingeschlafen… Das Ömchen hatte allerdings wohl was dagegen, dass ich mal früh ins Bett kam. Das alte Mädel war sehr unruhig, konnte alleine nicht aufstehen und unterhielt mich für Stunden mit ihrem Genöle und wollte immer wieder das Bett wechseln. Heute tagsüber wars dann ganz schlimm. Ömi konnte mit dem linken Hinterbein wo sie die kaputte Hüfte hat, nicht mehr auftreten und fiel direkt wieder um wenn ich sie nicht festhielt. Das ist ein ganz schlimmer Zustand für den kleinen Dickkopf. Heute Abend gings dann plötzlich wieder und darüber ist nicht nur das Ömchen sehr froh.

Als erste von den Neuankömmlingen wurde heute Roxy mit neuen Kumpels vergesellschaftet. Jackson, Remo und Claire freundeten sich gleich mit dem pfiffigen Mädel an und so ging alles sehr entspannt vonstatten. Jackson wird langsam entspannter beim Kennenlernen von neuen Hunden und konnte sich sogar schon bald auf ein Spiel einlassen. Gut Ding will halt Weile haben und jeder Hund bestimmt selbst sein Tempo in dem er bereit ist für den nächsten Schritt.

In Tagebuch veröffentlicht | Kommentare geschlossen

14.09.2021

Die Tage vergehen wie im Flug, soviel ist zu tun, ob mit und für die Hunde, Unmengen an Gartenarbeit, Tierarzttermine, besondere Pflege und Betreuung von Ekki und Siena. Wenig, sehr wenig gute Interessenten, mehr als abenteuerliche Telefonate und ebensolche Termine.

 

Die Orthese wegen der wir gestern mit Siena beim Tierarzt waren, war nichts für sie. Sie bekommt täglich Lymphdrainagen und Morgen kommt hoffentlich der Kompressionsstrumpf an. Zum Glück ist Siena so ein geduldiger und einfach ganz wunderbarer Hund. Die Schmerzmittel mussten wir absetzen, da sie inzwischen mit ganz schlimmem blutigem Durchfall und Erbrechen reagiert hat. Was sie braucht wird jetzt nur noch gespritzt, damit sich der Magen erholen kann.

Ekki darf seit gestern wieder kurze Spaziergänge machen. Wilsberg ist vor Freude total aus dem Häusschen, dass Ekki ihn wieder begleitet. Er würde so gerne flitzen und Wilsberg spielt ihn immer wieder an, aber leider, leider dürfen wir den beiden den Spaß nicht gönnen.

In Tagebuch veröffentlicht | Kommentare geschlossen

12.09.2021

Wenn die Sonne und vier Neuankömmlinge um die Wette strahlen, dann ist es einfach ein guter Tag.

Stylo, ein zierlicher, anderthalbjähriger Hundebub flüstert mir da gerade ins Ohr, wie froh er ist, ein Ticket in die Freiheit ergattert zu haben und endlich der Kette entkommen zu sein. Willkommen Hübscher.

Die propperen Arschbacken auf dem Bild mit Stylo gehören der flotten Roxy, ein dreijähriges, pfiffiges Mädel, die mit allen vier Pfoten fest im Leben steht und ziemlich gut weiß was sie will.

Auch der knapp zweijährige Baldur freut sich, endlich mal wieder flitzen zu können und die Ohren fliegen zu lassen.

Die sanfte, einjährige Ewa, die vierte im Bunde kann ihr Glück kaum fassen. Sie lebte in Müll und Dreck an einer kurzen Kette und bekam hin und wieder ein Stück trockenes Brot hingeworfen. Ein Nachbar konnte sich das Elend nicht länger anschauen und konnte sie dem lieblosen Besitzer abschwatzen. Über den Tierschutzverein vor Ort wurde Ewa bis zur Ausreise in einer Pension untergebracht, wo sie sich erholen konnte.

Alle vier werden jetzt erstmal den Reisestress verdauen und dann schauen wir mal, was hinter den hübschen Gesichtern steckt.

In Tagebuch veröffentlicht | Kommentare geschlossen

10.09.2021

Leider ist die Orthese für Siena nicht bis heute geliefert worden, so dass wir nun erst Montag wieder einen Termin beim Orthopäden haben. Wir behandeln die Maus wie ein rohes Ei und sind sehr froh, dass Siena so vernünftig ist. Jeden Nachmittag kommt einer/e unserer HelferInnen um ihr die Zeit zu verkürzen und ihr Gesellschaft zu leisten, denn wir wissen alle, wie wichtig eine stabile Psyche und Wohlbefinden für die Heilung sind.

Ekki sagt, er wird den Thorni vermissen, denn so riecht ihm keiner was weg und es kann auch keiner an seinen Napf 😉

In Tagebuch veröffentlicht | Kommentare geschlossen

09.09.2021

Siena hat heute den ganzen Tag geruht und geschlafen. Erst am Abend ist sie dann zum pullern aufgestanden. Seit heute Morgen schmeckt auch das Futter wieder aber da gibt es jetzt nur kleine Portionen, da sich die Maus ja kaum bewegt.

Ekkis OP ist ja nun schon 11 Tage her und so würde der junge Mann sich gerne mehr und vor allem schneller bewegen als er es darf. Das wird noch eine harte Zeit werden…

Auch der lebhafte Karli konnte sich lange kaum und nur sehr eingeschränkt bewegen, auch wenn das andere Gründe hatte. Der Bub lebte inmitten eines Dorfes angekettet an einem Baum. Um so mehr genießt er es jetzt soviel Platz zu haben und sich bewegen zu können wann und wieviel er will. Er mag uns Menschen auch wenn er erstmal nichts Gutes erwartet, sich dann aber um so mehr freut, dass wir freundlich mit ihm sind. Die ersten zwei Tage blieb Karli auf Abstand aber inzwischen kann er schon richtig albern und übermütig sein. Ist ein feiner Junge, der hoffentlich bald seine Menschen und sein erstes richtiges Zuhause findet.

In Tagebuch veröffentlicht | Kommentare geschlossen

08.09.2021

Das war ein langer Tag heute beim Tierarzt. Einfach kann jeder, nur wir bzw. unsere Hunde leider nicht. Sienas Op dauerte weitaus länger als gedacht, da die Verhältnisse die der Orthopäde im Inneren vorfand sehr schwierig waren. Offensichtlich lief Siena seit sehr vielen Jahren mit einem ausgekugelten Hüftgelenk herum. Im Laufe der Zeit wuchsen Zubildungen die von einer großflächigen Verkalkung herrührten und der Oberschenkelknochen ist nicht mehr so stabil wie gehofft. Sienas Betreuung in den kommenden Wochen wird sehr schwierig werden. Sie darf sich in den nächsten vier Wochen nicht setzen, nur stehen oder liegen. Um das hinsetzen zu verhindern wird Siena eine Orthese an den Hinterbeinen angelegt bekommen. Leider war in der Praxis keine passende Größe vorrätig, die Orthese ist aber bestellt und wird am Freitag ankommen. Um diesen Zeitraum zu überbrücken hat Christian etwas gebastelt, wir werden Morgen sehen ob es funktioniert. Siena ist völlig erschossen und sehr erschöpft und braucht jetzt einfach nur Ruhe. Drückt die Daumen, dass alles gut ausgeht und wir es ohne Probleme gewuppt bekommen.

In Tagebuch veröffentlicht | Kommentare geschlossen

07.09.2021

Wir freuen uns immer wenn wir unsere ehemaligen Schützlinge wiedersehen, ob bei einem Besuch oder weil der Wörrstädter einen Hundekumpel bekommen soll. Leider gibt es da etwas was unsere Wiedersehensfreude oft erheblich trübt und dass ist, dass ganz schön viele der ehemals schlanken Wörrstädter viel zu dick sind. Das macht uns wirklich ärgerlich, denn es muss einfach nicht sein und heißt nichts anderes als dass man dem Hund kostbare Lebenszeit und vor allem auch Lebensqualität nimmt. Die Belastung für Herz und Gelenke steigt enorm und auch alle inneren Organe verfetten. Sie sind weniger belastbar, können mit ihren schlanken Freunden bei Spaß und Spiel nicht mehr mithalten weil sie schnell außer Puste sind und die Knochen durch die Belastung schon geschädigt sind. Leute bitte, das muss doch nicht sein. Und wenn sie 100 Mal am Tisch stehen und sooo lieb und bettelnd schauen, ihr tut ihnen damit einfach keinen Gefallen. Übergewicht ist Lebensverkürzend und wir gehen doch mal davon aus, dass ihr alle nur das Beste für euren vierbeinigen Freund wollt und ihn auch möglichst lange bei euch haben wollt. Wie oft hören wir, aber er bekommt nur ganz wenig Futter… Ja aber was für welches und wieviel Lekkerchen gibt es dann noch zusätzlich. So ein simpler Rinderhautknochen ersetzt locker eine ganze Mahlzeit. Bitte, zeigt mehr Futterdisziplin damit ihr sie nicht hinterher dann auch noch durch eine lange Diät quälen müsst.

 

Von einem ernsten Thema zu etwas Schönem, nämlich zu euren Urlaubsbildern, die ihr uns zu unserer großen Freude so fleissig schickt. Ganz lieben Dank dafür.

In Tagebuch veröffentlicht | Kommentare geschlossen

05.09.2021

Überraschung, da sind wir wieder, falls es heute hält das Internet. Man fühlt sich, als wäre man in der hinteren Mongolei, wenn mehrere Tage so gar nix geht. Halt, ich will nicht lügen, am Freitag gings für ne halbe Stunde in der ich das Glück hatte, wenigstens eine Futterbestellung absetzen zu können. Wir dachten, die Fritzbox wäre kaputt, aber die wars dann wohl doch nicht. Egal, los gehts.

Das Highlight der letzten Tage war unbestritten Woodys Umzug am Donnerstag. Das Paar wollte den Bub schon vor Wochen adoptieren, doch dann haute der Vermieter mit seiner Verweigerung die Bremsen rein. Die beiden ließen sich nicht entmutigen und ließen sich von einem Anwalt beraten, der dann mit dem Vermieter Kontakt aufnahm. Letztlich haben alle Mitmieter schriftlich bestätigt, dass sie damit einverstanden sind, dass ein Hund einzieht und so wurde zum Schluss doch noch alles gut. Woody, ein super Bub, der aber mit seinen ungleich abgeschnittenen Ohren zu wenig Hingucker war, dass sich jemand für ihn interessiert hätte. Da brauchte es schon Menschen, die seine inneren Werte erkennen und ihn einfach so lieben wie er ist, ein ganz besonderes Unikat.

Der Umzug verlief völlig unspektakulär. Woody geht in die Wohnung und benimmt sich einfach so als wäre er noch nie woanders gewesen, als gehörte er genau dahin. Und genauso benimmt er sich seitdem, schläft mit im Bett und genießt so sehr die Aufmerksamkeit und Nähe. Endlich, endlich wurde Woodys Traum nach seinem ersten eigenen Zuhause Wirklichkeit. Woodybub wir gönnen es dir von Herzen und jetzt starte durch, das lange Warten hat ein Ende und die Zukunft gehört dir und deinen beiden Menschen.

In Tagebuch veröffentlicht | Kommentare geschlossen

03.09.2021

Hallo ihr lieben treuen TagebuchleserInnen,

leider hat uns das Internet im Tierheim vor 2 Tagen verlassen. Wir hoffen, dass das Problem bald behoben ist und wollten nur mal kurz ein Lebenszeichen von uns geben!

In der Zwischenzeit schaut doch gerne mal auf unserer Facebookseite www.facebook.com/tierschutzwoerrstadt und der Instagramseite www.instagram.com/tierschutz_woerrstadt vorbei 😊

Keine Sorge, im Gegensatz zu uns stören die Hunde sich zum Glück nicht weiter an ein paar Tagen ohne Internet, sie genießen einfach das Wetter. Unsere Bambi zeigt euch wie das geht: 

                   

Wir wünschen euch ein schönes Wochenende!

In Tagebuch veröffentlicht | Kommentare geschlossen

Sabi

Geschlecht: weiblich
Kastriert: ja
Geburt: 2014
Herkunft: Bulgarien
In Wörrstadt seit: 15.08.2021
Schulterhöhe/Gewicht: 60 cm / 25 Kg
Rasse: Mischling

Ich bin ein liebes, ruhiges und sehr ausgeglichenes Hundemädel im besten Hundealter. Bin eher der bescheidene Typ, der gerne schmust aber sich nicht vordrängelt. Ich bin gut verträglich mit anderen Hunden, freundlich mit Kindern, sauber im Haus, laufe ruhig an der Leine und kann stundenweise alleine bleiben. Herz was willst du mehr …?

In Gruppe 5 veröffentlicht | Kommentare geschlossen