Mit unserem Tagebuch möchten wir euch einen kleinen Einblick in den ganz normalen Wahnsinn des Tierheimalltags, unsere Arbeit und Erlebnisse geben. Ihr könnt Freude und Trauer mit uns teilen und seid so einfach ein bisschen mittendrin und bei uns und den Hunden.

27.05.2022

Nein, ich hab euch nicht vergessen, aber so eine Magenschleimhautentzündung ist irgendwie eine ziemlich Spaß befreite Angelegenheit. Weniger Stress wäre sicherlich hilfreich, aber das klappt nicht so richtig. Wird schon wieder werden, irgendwie, irgendwann…

In Tagebuch veröffentlicht | Kommentare geschlossen

24.05.2022

Wer rastet der rostet und deswegen haben wir schon das nächste Projekt am Start, bei dem wir eure Hilfe brauchen. Seit gestern läuft bei Aldi die Vereinsaktion „Gut für Hier. Gut fürs Wir“. Jeder der irgendwo in Deutschland bei Aldi einkauft bekommt pro 20 € Einkaufswert eine Stimmkarte. Unter aldi-gutfüerswir.de könnt ihr für euren Lieblingsverein, sprich uns 😉 eure Stimme mit dem jeweiligen Code ab- und eingeben. 

Unter diesem Link erfahrt ihr alles was ihr wissen müsst und wie es funktioniert: 

https://www.aldi-gutfuerswir.de/abstimmen/

Am leichtesten findet ihr uns über die Postleitzahl 55286, denn jeder Verein der sich registriert, muss sich einer Aldi Filiale zuordnen, bei uns die Wörrstädter Filiale. Die drei Vereine mit den meisten Stimmen pro Filiale bekommen gestaffelt 1500 €, 1000 € bzw. 500 €. 

Also ihr Lieben, nie war helfen einfacher, einkaufen für den guten Zweck. Gebt uns eure Stimme, die Abstimmung läuft noch 40 Tage bis zum 03.07.2022. Sagt es gerne euren Freunden, Verwandten, Kollegen weiter. 

In Tagebuch veröffentlicht | Kommentare geschlossen

24.05.2022

Nach zweieinhalb Jahren Coronaabstinenz haben wir uns am Sonntag mit einem kleinen Frühlingsfest warm gelaufen. Es gab gleichzeitig eine ganze Reihe Großveranstaltungen, aber was macht das schon. Nicht die Menge machts, sondern dass die die uns besucht und mit uns gefeiert haben Spaß hatten. Und den hatten wir, es war lustig und irgendwie familiär. Also genau richtig. Danke euch allen die ihr dabei wart, es war so schön euch wiederzusehen und man hat gemerkt, dass es euch genauso ging. Na also, genau das war der Plan 😉

Danke natürlich auch ans Team, ohne das das alles nicht möglich wäre.

Am 28. August ist unser großes Sommerfest und dann seid ihr und alle die jetzt nicht konnten, hoffentlich dabei. Also schon mal in den Kalender eintragen!

In Tagebuch veröffentlicht | Kommentare geschlossen

21.05.2022

Unsere Waldohreulenfamilie hat sich schon mal in Position gebracht, damit sie die Ersten sind die sehen wann die Gäste fürs Fest eintreffen und vor allem wer kommt 😉

Zum ersten Mal brüten die Waldohreulen bei uns. Leider waren fünf junge Eulen wohl für das Nest etwas viel und so haben wir leider schon zwei tot am Fuß des Baumes gefunden. Das ist Natur, die Stärksten setzen sich durch.

Wie immer vor einem Fest war der heutige Tag ziemlich hektisch und sehr viel Arbeit. Nach zweieinhalb Jahren ohne Fest lief der Vorbereitungstag aus unterschiedlichen Gründen etwas holprig. Bis zum Sommerfest hat sich das hoffentlich wieder alles eingespielt.

Wir haben für Morgen bestes Hundewetter bestellt, nicht zu kalt, nicht zu warm. Der Flohmarkt bietet eine reiche Auswahl an allem Möglichen, ob praktisch, ob skurril, es dürfte für jeden etwas dabei sein.  Die Planschis stehen bereit und wir hoffen, dass wir mit vielen gut gelaunten Hundemenschen und ihren vierbeinigen Freunden ein paar schöne Stunden verbringen. Dann bis Morgen…

In Tagebuch veröffentlicht | Kommentare geschlossen

19.05.2022

Ausgerechnet jetzt wo vor einem Fest immer so viel vorzubereiten ist, hat es mich seit 2 Tagen mit Magen-Darm erwischt. Das ist nicht lustig und es geht mir ziemlich bescheiden. 

 

Deswegen nur einen feucht-schlammigen Gruß von Sirius, der als Einziger das Gewitter vorhin so richtig Klasse fand. Nass und dreckig, das ist einfach sein Lieblingszustand…

In Tagebuch veröffentlicht | Kommentare geschlossen

17.05.2022

Wo ziehen Wörrstädter am liebsten hin? Na da wo vorher auch schon andere Wörrstädter gelebt und sich wohl gefühlt haben. Auch unsere Beyla hat es in solch ein schönes Wörrstädter erprobtes Zuhause geschafft. Es dauerte am Umzugstag einige Zeit bis Beyla zur Ruhe kam und sich auch mal hinlegen konnte. So viel Neues, so Vieles was entdeckt und erkundet werden wollte. Sie bewegte sich ruhig, war aber beständig on Tour, durchs Haus, durch den Garten. Inzwischen nach drei Tagen ist Ruhe eingekehrt. Beyla fühlt sich wohl, liebt ihr kuscheliges Hundebett, kennt schon die Abläufe und findet auch die Nachbarshunde nett. So solls sein und nicht wie vorher, als die Hübsche an der Kette hing. Aber das hat sie abgehakt. Das einzige was zählt ist das neue Leben. 

In Tagebuch veröffentlicht | Kommentare geschlossen

15.05.2022

Also zu den besten Dingen die man bei dem Wetter machen kann, gehören schwimmen und ins neue Zuhause umziehen. Bevor sich Sirius und Snooker in die Fluten stürzen konnten, war allerdings Hundeschule angesagt. Alles hat seinen Preis und Pause zwischendrin war dringend nötig. 

Aber dann kam die Belohnung

Paddy zog den Umzug vor und ist in eine „Wörrstädter“ erfahrene Familie gezogen, er ist nämlich der Dritte unserer Hunde, der dort ein Zuhause findet. Aber erstmal von Anfang an:

Im August 2015 zog unser Marlon zu seinem gepunkteten Mädel. Marlon war in manchen Situationen, wie sagt man, Verhaltens originell, na ihr wisst was ich meine, aber seine Familie hatte ihn so ins Herz geschlossen, dass sie sich nicht beirren ließen und durch dick und dünn zu ihrem Buben standen.

Nachdem 2019 Marlons Lebensgefährtin über die Regenbogenbrücke gegangen war, durfte unsere Twiggy als Marlons neue Freundin einziehen.

Und nun war es Marlon der sich für immer von Twiggy verabschieden musste. Und da kommt jetzt unser Paddy ins Spiel, der nun der neue Lebensgefährte von Twiggy ist. Ich hoffe ihr blickt da durch, das ist fast so wie mit Verwandschaftsverhältnissen, wo ich ziemlich schnell den Überblick verliere…

Na jedenfalls hat der liebe Paddy nach den vielen Monaten an der blöden Kette im Tierheim in Ruse nun sein erstes richtiges Zuhause. Haus kennt er nicht, aber er ist ein sanfter und verständiger Bub, der sich mit Hilfe seiner Menschen und von Twiggy rasch an die ganzen unbekannten Annehmlichkeiten gewöhnen wird. Auch der ernste Blick den er immer zeigt, es sei denn er ist total gelöst beim spielen, wird weicher werden und irgendwann der Vergangenheit angehören. Leb los lieber Paddy, jetzt wird alles gut.

In Tagebuch veröffentlicht | Kommentare geschlossen

12.05.2022

Hallo ihr lieben Windelpaten, ich hoffe, ihr habt noch nicht die anderen Windeln bestellt, denn ich habe heute mal was Neues ausprobiert. Das Ömi ist doch recht schmal geworden, so dass die anderen Windelhösschen inzwischen einfach zu groß sind und nicht mehr gut sitzen, will sagen, das Pi läuft oft an der Seite raus. Deswegen habe ich diese hier versucht und das sieht weitaus besser aus. Sie liegen an und passen, eine Nummer größer, also Größe 5, wäre wahrscheinlich noch besser. Also, wenn ihr was schicken möchtet, bitte diese.

Ansonsten habe ich leider einen derartig vollen Schreibtisch, dass ich jetzt da weiter machen muss, leider…

In Tagebuch veröffentlicht | Kommentare geschlossen

11.05.2022

Ob ihrs glaubt oder nicht, Ömi hat inzwischen alle Windelhösschen vollgepullert und anderweitig gefüllt… sprich die Buxen sind alle. Wäre super lieb von euch, wenn ihr bitte wieder Nachschub schicken könntet.

Und wenn ich heute schon am betteln bin, wer noch Sachen für den Flohmarkt beisteuern möchte, kann sie uns gerne bringen. Jetzt muss ich mich wieder an die Organisation vom Fest machen, bin nach zweieinhalb Jahren doch ziemlich außer Übung und hab erst heute Abend dran gedacht, dass wir ja einen Generator, nen Kühlhänger und natürlich auch eine Toilette brauchen. Jetzt aber fix…

In Tagebuch veröffentlicht | Kommentare geschlossen

10.05.2022

Die Mischung machts, wie eigentlich immer im Leben. Die Mischung aus unseren vielen grauen Schnauzen und den Jungspunden. Sie profitieren sehr voneinander. Die Alten bleiben wacher, nehmen mehr Anteil und bleiben dadurch länger „jung“ und fit und die Jungen lernen Grenzen, Rücksicht nehmen und Respekt, auch wenn sie den Alten eigentlich körperlich überlegen sind. Natürlich funktioniert das nicht mit allen und man muss schon sehr sorgfältig die Gruppen zusammen stellen, aber wenn es passt, dann haben alle was davon.

Gestern hat sich unser Alterspräsident Darius für immer verabschiedet und am Sonntag hat sich eine der jungen, Lebenshungrigen Mädels in ihr neues Zuhause verabschiedet. So ist das Leben. Ronas neue Familie hat sie oft zum spazieren gehen besucht und so war schon vor dem Umzug eine gute Bindung entstanden. Nicht jeder Hund ist für lebhafte Kinder geeignet aber Rona ist gerne mittendrin statt nur dabei und genießt die viele Aufmerksamkeit. Um das Glück perfekt zu machen gibt es auch noch Hundekumpel Einstein, ein absolut lieber und entspannter Labradorrüde, der für den Ausgleich zu dem liebenswerten Hibbelchen Rona sorgt. Alle sind glücklich, denn die richtige Mischung machts 😉

In Tagebuch veröffentlicht | Kommentare geschlossen