Monatsarchiv: Oktober 2018

Berri

 

Geschlecht: Rüde
Kastriert: Ja
Geburt: ca. 2013
Herkunft: Spanien
In Wörrstadt seit: 27.10.2018
Schulterhöhe/Gewicht: 62 cm / 27 kg
Rasse: Mischling

Ich bin der Berri und ein super netter Hundebub in bestem Alter. Ich bin gut verträglich mit anderen Hunden und Menschen liebe ich über alles. Bin sehr anschmiegsam und verschmust und freue mich über jedes liebe Wort. Ich laufe schön an der Leine und weiß mich im Haus zu benehmen. Ich bin überglücklich, wenn ich bei meinen Menschen dabei sein kann. Wenn ihr es vernünftig aufbaut und ich merke, dass ihr zuverlässig wieder kommt, kann ich auch stundenweise alleine bleiben.

Da ich ein recht sensibler Hundebub bin, wäre es schön, wenn ich bald meine Menschen und mein Zuhause finden würde. Es fehlt mir so sehr. Also ruft bitte ganz bald an, dass wir uns kennenlernen können.

 
In Gruppe 6 veröffentlicht | Kommentare geschlossen

30.10.2018

Das seit Tagen anhaltende stürmische Wetter wirkt sich ganz schön auf ettliche unserer Hunde aus. Auch sie sind stürmisch, gestresst und genervt. Dass heute auch noch Regen dazu kam, das empfand Sensibelchen Hampi doch als ziemliche “Unverfrorenheit” 😉 Natürlich bekam er einen Regenmantel an, aber sein angwiderter Blick spricht Bände….

Und sicher wollt ihr wissen wie es Schnubbel Caio geht. Tja Leute, was soll ich da groß erzählen? Ich lass einfach mal die Bilder von heute sprechen – würde sagen saugut, alles wieder fit :-)))

 

 

 

In Tagebuch veröffentlicht | Kommentare geschlossen

29.10.2018

Bei den niedrigen Temperaturen heißt es zusammenrücken. Unsere zwei Omis Rosi und Anis, zusammen stolze 30 Hundejahre, machen das mal vor. Das hat halt was mit Lebenserfahrung zu tun, Enge gibt Wärme 😉

Der süße “Nacktfrosch” Franny braucht jetzt wenn sie draußen ist auch etwas warmes zum anziehen. Das Pelzchen wächst zwar, aber noch sind zuviele Stellen kahl. Wir würden uns nur in Unterwäsche draußen auch nicht wohlfühlen…

Das Problem dass er frieren könnte hat unser Neuzugang Berri mit seinem Puschelpelz nicht. Berri kommt aus der Perrera von Bilbao und ist ein ganz arg lieber Bub. Freundlich mit allem und jedem. Wir freuen uns sehr, dass er nun bei uns ist.

 

 

Bitte nicht vergessen täglich für uns bei der Entega Aktion abzustimmen, im Moment gehts etwas schleppend vorwärts.

 

In Tagebuch veröffentlicht | Kommentare geschlossen

28.10.2018

Gestern sind Ice und Faye in ihr neues Zuhause umgezogen, zusammen ins selbe Zuhause. Ihre neuen Menschen hatten von uns vor vielen Jahren einen Neufundländerrüden zu ihren drei bereits vorhandenen Hunden adoptiert. Inzwischen sind bis auf ein altes Mädchen von 13 Jahren alle verstorben und die Omi fühlte sich schrecklich alleine. Es war klar, dass zwei Hunde zusammen einziehen sollten die natürlich lieb mit dem alten Mädel und auch mit den beiden Katzen sein sollten. Faye und Ice haben das prima gemacht und Omi blühte in ihrer Gesellschaft gleich wieder auf. Sie ist auf den Bildern leider nicht mit drauf, da sie das Fotoshooting verschlafen hat 😉

Faye hatte unglaublichen Spaß im Garten und pflügte auf dem Bauch durch das raschelnde Laub. Jetzt ist erst mal sich kennenlernen angesagt. Die Katzen sind noch vorsichtig mit den beiden neuen Vierbeinern aber Stück für Stück wird man sich annähern. Wir freuen uns für das spanisch-bulgarische Dreamteam und wünschen euch allen zusammen ein schönes Leben, ein Leben so bunt wie das Herbstlaub.

Obwohl Sonntag war Tierarzt angesagt. Mein Lieblings Schnubbel Caio bekam am Donnerstag plötzlich wieder einen dicken Ellenbogen. Da er vor einer Weile eine Schleimbeutelentzündung im Ellenbogen hatte, gingen wir davon aus, dass sich um die gleichen Beschwerden handelt. Wir machten dem Großen Retterspitzumschläge und er bekam Lymphdrainagen aber der Ellenbogen wurde immer dicker, die Schwellung zog bis zur Schulter hoch und das ganze Bein runter. Nach einer kurzfristigen Besserung gestern sah es jeute Morgen so schlimm aus, dass wir zum Tierarzt fuhren.

Dort stellte man fest, dass sich in Windeseile ein riesiger Abszess unter der Haut, eine sogenannte Phlegmone gebildet hatte. Der Abszess wurde aufgeschnitten und es liefen Unmengen Eiter heraus.Der schöne Verband hielt leider nicht lange, da die Stelle am Ellenbogen schwierig zu verbinden ist und schon beim reinhieven ins Auto rutschte der Verband vom Ellenbogen nach unten. Caio fand das Ding auch doof und meinte, dass er damit nicht laufen könne 😉

Aber irgendwie mussten wir den Ellenbogen schützen und dann kamen wir auf diese Idee. Schnubbel trägts mit Fassung und bei dem stürmischen, kalten Wetter heute, fand er es gar nicht schlecht. Ach Caio, du bist einfach der Beste 🙂 Jetzt wollen wir hoffen, dass alles gut heilt und es keine Komplikationen gibt.

 

 

 

 

In Tagebuch veröffentlicht | Kommentare geschlossen

Weihnachtsmarkt 2018

In Tagebuch veröffentlicht | Kommentare geschlossen

25.10.2018

Heute wirds Zeit von Daras Umzug am Dienstag zu berichten. Das liebe, sanfte Mädel musste nicht lange auf ihre Menschen warten. Da sie das häusliche Leben gewohnt ist, fühlte sie sich gleich Zuhause, schaute sich kurz um und kuschelte sich dann in ihr neues Bett.

So Hunde wie Dara müsste man klonen können, denn sie hat all das, was sich die meisten Menschen wünschen. Sie ist freundlich und aufgeschlossen mit allem und jedem, keine aufgedrehte aber durchaus auch verspielt, keine Revoluzzerseele sondern sanft und anschiegsam, kein Beller, läuft fein an der Leine, fährt im Auto mit und kann stundenweise alleine bleiben ohne die Wohnung umzudekorieren. Sie ist einfach ein ganz tolles Mädchen und wir wünschen ihr und ihren Menschen ein wundervolles gemeinsames Leben.

Tja, nur solche Sahnestückchen sind genauso selten wie die Menschen die gerne einen Hund mit Ecken und Kanten und dem ein oder anderen Defizit aufnehmen, ihn lieben mit all seinen Macken und gemeinsam daran arbeiten, dass es besser wird. Dabei verbergen sich hinter all den schwierigeren/schwierigen Hunden auch wunderbare Seelen und gute Freunde.

Sie brauchen halt ihren besonderen Mensch, der ihnen vertraut sie an die Pfote nimmt, ihnen aus ihrer Besorgnis und Unsicherheit, ihrem Überschwang hilft und sich nicht scheut den Weg gemeinsam zu gehen auch wenn er manchmal steinig ist. Eine ganze Reihe solcher Hunde wartet bei uns auf ihr Zuhause und uns tut es weh, dass sie oft so lange warten müssen. Sie alle brauchen Menschen mit Hunde- und Sachverstand, die richtige Mischung aus Wohlwollen und Konsequenz. Wenn wir sie uns backen könnten, dann würde ich gerne dafür ein paar Nachtschichten einlegen…

 

 

 

In Tagebuch veröffentlicht | Kommentare geschlossen

24.10.2018

Mhh, da setzt unser Hampi doch einen sehr fragenden Blick auf. Da haben doch heute glatt ein paar noch nicht für uns abgestimmt 😉 Wir liegen zwar gut aber das ist kein Grund leichtsinnig oder nachlässig zu werden…BITTE, jeden Tag eine gute Tat.

 

 

 

 

Was ist es für ein Segen, wenn man unter den HelferInnen so richtig kreative Köpfe hat. Wir haben dieses Glück und deshalb ist das von Meike entworfene Einladungsplakat für den Weihnachtsmarkt wieder super schön geworden!

Ich finde, allein das Plakat macht doch schon Lust vorbeizuschauen. Also unbedingt Termin vormerken und sich auf schöne, abwechslungsreiche Stunden gemeinsam mit vielen Hundefreunden und netten Vierbeinern freuen.

In Tagebuch veröffentlicht | Kommentare geschlossen

23.10.2018

Ihr Lieben das war ein grandioser Auftakt mit der Entega Aktion und genau die Schlagzahl müssen wir jetzt beibehalten. Der Mensch ist ja bekanntlich ein Gewohnheitstier und deswegen wird es ein leichtes für euch sein, dass ihr bitte jeden Tag für uns abstimmt. Damit ihr nach der Endabstimmung nicht in ein tiefes Loch und Depressionen fallt, habe ich schon das nächste Ding am Haken, das direkt anschließen könnte, wenn unser Projekt akzeptiert wird. Aber jetzt erstmal eins nach dem anderen.  Der erste Tag ist noch nicht vorbei und wir liegen bei über 400 Stimmen, das ist super und ich hoffe, euer Ehrgeiz ” den Pott nach Hause zu holen”  ist genauso groß wie unserer 😉

Zur Belohnung gibts heute ein paar schöne Bilder von drei chinesischen Glückskekesen, die es sich in ihrem Zuhause und mit ihren Menschen so richtig gut gehen lassen.

Die hübsche Stella wird immer puscheliger und rechtzeitig zum Winter ist ihr Pelz schon schön nachgewachsen. Sie hat mächtig Spaß mit ihren Hundefreunden und genießt ihr Leben in vollen Zügen.

 

Pauli alias Flocke und Guiness lassen es lieber etwas entspannter angehen. Manchmal fragt man sich wie so eine Schlafposition bequem sein kann. Egal süßer Pauli, Hauptsache du fühlst dich wohl 😉

 

 

In Tagebuch veröffentlicht | Kommentare geschlossen

22.10.2018

Ihr Lieben Morgen wirds ernst. Morgen Früh startet ab 09.00 die Entega Vereinsabstimmung. Ihr könnt/sollt/müsst 😉 bitte, bitte täglich für uns abstimmen!!! Per Handy, per Computer, alles was eine eigene IP Adresse hat, somit könnt ihr täglich auch mehrfach abstimmen. Hier der Link:

https://vereinsaktion.entega.de/profile/tierschutz-wörrstadt-hunde-suchen-ein-zuhause-e-v/

Es gilt in der ersten Abstimmungsphase die bis 14.11.2018 – 10.00 Uhr läuft in unserer Region (Rheinhessen) unter die ersten fünf zu kommen, um am Finale teilnehmen zu können.

Die Abstimmung im Finale läuft dann vom 14. November 10.00 – 16.November 17.00 Uhr. Das Finale entscheidet darüber, mit welcher Summe die  fünf Finalisten gefördert werden. Der Verein mit den meisten Stimmen darf sich über 2000,00 € freuen. Also, wenn das kein Ansporn ist.

Es heisst jetzt einen langen Atem haben und die kommenden drei Wochen möglichst viele Menschen, Nachbarn, Freunde, Kollegen ins Boot zu holen, damit sie für uns abstimmen. Es wird sicher wieder mega spannend. Ihr lieben Tagebuchleser wir und unsere Schützlinge zählen auf euch!!! Lasst uns den Pott holen. Auf gehts …

 

In Tagebuch veröffentlicht | Kommentare geschlossen

21.10.2018

Es wird zunehmend kälter und so ist es besonders schön, wenn einer unserer kurzfelligen Hunde in ein kuscheliges Zuhause ziehen kann. So wie Lacy, die Christian heute nach Luxemburg brachte. Ihr neuer Kumpel Luca, ein eher unsicherer Kamerad, war total begeistert als die Hübsche ausstieg. Schon hier beim Kennenlernen hatten sich die beiden gleich prima verstanden, was sicherlich nicht nur daran lag, dass beide aus Georgien kommen. Es hat einfach gepasst und die pfiffige Lacy wird den Großen schon an die Pfote nehmen und ihm die notwendige Sicherheit vermitteln.

Egal wie sehr man sich als Mensch bemüht und sich mit seinem Hund beschäftigt, man kann ihm einfach keine schönere Freude machen als einen Hundekumpel mit dem er sich gut versteht. Das was sich  Hunde gegenseitig geben können, können wir als Mensch nie auch nur annähernd ersetzen. Das gemeinsame Spiel, die Nähe, die Gemeinschaft. Klar nicht jeder Hund braucht einen Kumpel oder legt Wert auf vierbeinige Gesellschaft, mancher möchte lieber Einzelhund sein aber für viele andere macht es das Leben erst richtig schön.

Süße Lacy, wir wissen dich in den besten Händen und es ist super, dass du soo schnell dein Zuhause gefunden hast. Bist halt ne ganz Flinke, die keine Zeit verliert und jeden Augenblick genießt. Recht hast Du!

 

 

 

In Tagebuch veröffentlicht | Kommentare geschlossen