Monatsarchiv: Mai 2014

30.05.2014

Viele Hundefreunde sind daran interessiert ihren Vierbeinern etwas Gutes zu tun, sie mit etwas Besonderem zu verwöhnen oder auch ihnen im Fall von Schmerzen und Krankheit Linderung zu verschaffen. Eine entspannende, entkrampfende und wohltuende Massage z.B. ist eine tolle Sache und die meisten Hunde genießen diese Form der Berührung sehr.

Die Tierphysiotherapiepraxis von Susanne Frase, die auch mit einem Stand auf unserem Frühlingsfest vertreten war, bietet hierzu folgendes Einführungsseminar an:

“Hundemassage – Entspannung auf 4 Pfoten”

Das Seminar findet am 14.6.2014 in der Praxis Friedrich-Ebert-Strasse 14 in 55286 Wörrstadt ab 13 Uhr statt. Ende ist wahrscheinlich zwischen 17 und 18 Uhr.

Erarbeitet wird die entspannende Massage am Hund, mit entsprechenden Massagegriffen und Wärmeanwendungen und natürlich auch den Infos wann man massieren darf und wann nicht.

Zu Anfang gibt es einen theoretischen Teil und dann wird am eigenen Hund geübt.

Kosten: 40,-€

Mindestteilnehmerzahl: 6 Mensch-Hunde-Teams

Anmeldung telefonisch unter: 0177-5515896 oder über info@hund-um-frei.de

Ca 1 Woche vor Termin bekommen die Teilnehmer per E-Mail die genaueren Angaben was mitgebracht werden muss, Hausordnung etc.

Tja, und dann hat Till heute leider eine besonders teure Beute erlegt, meine Gleitsichtbrille… Seit Monaten schiebe ich es vor mir her mir eine neue Brille machen zu lassen. Das konnte Till offensichtlich nicht länger mit ansehen und wollte das Ganze beschleunigen. Hat er erreicht, ohne Frage. Schade ist nur, dass ich das Gestell gerne behalten hätte, aber davon ist nur noch ein völlig verbogener Klumpen übrig geblieben.

In Tagebuch veröffentlicht | Kommentare geschlossen

28.05.2014

Inzwischen ist alles verstaut und die ausgeliehenen Dinge wurden zurück gebracht – bei allein 60 Biergarnituren eine ganz schöne Schlepperei und einige Transporterladungen voll. Durch die Vorbereitung sind auch die Beschreibungen unserer neueren Hunde liegen geblieben, was ich eben endlich nachgeholt habe. Da der Computer nicht einsehen wollte dass Bine nicht gleich Bino ist, haben wir die Kleine jetzt in Pina umgetauft und ihr eine neue Seite gemacht.

Direkt nach dem Fest am Montag hat Christian unseren Samson in sein neues Zuhause gebracht. Zu seiner neuen Familie gehören gleich zwei Hundedamen, ein 12 jähriges Schnauzer-Pudelchen und ein 18 monatiges Neufundländer-Leonbermixmädchen. Der charmante Bub wurde von allen herzlich empfangen und man merkte deutlich, dass er schon im Haus gelebt haben muss, so selbstverständlich wie er sich in der neuen Umgebung bewegte. Hier sind schon die ersten Bilder von Samson:

In Tagebuch veröffentlicht | Kommentare geschlossen

26.05.2014

Schee wars! Perfektes Wetter, super lecker Essen und viele nette, gut gelaunte zwei- und vierbeinige Gäste. Leider gab es ettliche Terminkollisionen so dass nicht so viele kommen konnten wie letztes Jahr, aber allein um eine glückliche, gelassene und fröhliche Tonga wieder zu sehen, hat sich das Fest schon gelohnt. Nicht nur ich habe ein paar Tränen vor Wiedersehensfreude verdrückt…

Fest2014-24

Die große Trainingswiese bietet uns die Möglichkeit alles sehr offen und weitläufig zu gestalten, so dass sich Mensch und Hund wie immer wohl gefühlt haben und jeder der es wollte auch ein ruhiges Eckchen gefunden hat.

Fest2014-7

Die Arbeit im Vorfeld ist zwar enorm und auch die Nachbereitung bis alles wieder verstaut und die ausgeliehenen Dinge zurück gegeben sind, nimmt einige Tage in Anspruch. Allein gestern Abend haben wir bis 21.30 abgebaut, aber die Freude die wir dann an so einem herrlichen Tag haben, macht alles wett.

Nachdem wir es all die vielen Jahre doch immer irgendwie verschwitzt haben, mal ein Bild mit unseren tüchtigen Helfern zu machen, ohne die so ein Fest überhaupt nicht zu realisieren wäre, haben wir es dieses Mal geschafft. Ein riesen Dankeschön an euch alle für eure große Hilfe und die Freude mit der ihr bei der Sache wart!!!

Fest2014-27

In Tagebuch veröffentlicht | Kommentare geschlossen

24.05.2014

Tut mir leid, dass ich euch etwas vernachlässigen muss, aber wir legen gerade die dritte Nachtschicht ein, um all die 1000 Kleinigkeiten vorzubereiten, die für Morgen noch zu machen sind.

Bis Morgen dann auf unserem Frühlingsfest, ich hoffe wir sehen uns!!!

In Tagebuch veröffentlicht | Kommentare geschlossen

22.05.2014

Nachdem wir gestern mit dem füttern auch wieder so spät dran waren haben wir uns heute wegen des herauf ziehenden Gewitters umso mehr geeilt. Einige der Gewitterschisser waren schon ganz schön aufgeregt, aber wir hatten dieses Mal Glück und es blieb beim Regen. Donner und Blitz blieben unseren Hunden anders als vorhergesagt erspart.

Unser Hänger ist inzwischen voll bis oben hin mit den schönsten Tombolagewinnen. Wow, da haben sich unsere Helfer und so manch anderer Gönner richtig ins Zeug gelegt und sind auf viele freundliche Menschen gestoßen, die sich gerne beteiligt und großzügig gespendet haben. Bin gespannt, wie wir das alles aufgebaut bekommen.

Hier nun die versprochenen Bilder unser kleinen Eulenkolonie, die inzwischen auf sieben angewachsen ist. Einige scheinen noch Jungtiere zu sein. Wir werden mal beim Nabu fragen, wen wir da “beherbergen”:

In Tagebuch veröffentlicht | Kommentare geschlossen

20.05.2014

Der Tag begann schweiß treibend, nicht nur wegen der hohen Temperaturen sondern weil Belgo auf der gegenüberliegenden Seite des großen Teichs eine Katze ausmachte und sich volle Pulle geradewegs ins Wasser stürzte, um auf dem kürzesten Weg zu der Katze zu kommen, während Ronda die ins Wasser springenden Frösche vieeel interessanter fand und denen in die andere Richtung nach hechtete. Das einzig blöde daran war, dass ich auch noch an der Leine hing und die beiden mich fast ertränkt hätten.

Neben all der normalen Arbeit haben wir heute alle Hundehäuser Sommertauglich gemacht, d.h. zusätzliche Belüftungen montiert, Rasen gemäht, Berge wunderschöner Tombolapreise entgegen genommen ( alle Autos sind inzwischen voll und ich weiß nicht mehr wo lagern) und 1000 andere Sachen mehr, so dass wir letztlich erst eine Stunde zu spät mit dem füttern beginnen konnten, was mit lautstarkem Protest all unserer Hunde quittiert wurde.

Jetzt haben wir schon wieder gleich Mitternacht und gerade habe ich Steffi die noch fehlenden Beschreibungen all unserer Hunde für die Aushänge und Patenschaften fürs Sommerfest geschrieben. Steffi, die sich momentan mitten in ihrer praktischen Abschlussprüfung befindet hat sich ebenfalls eine ganze Menge Arbeit an den Prüfungsort mitgenommen, um die viele freie Zeit sinnvoll nutzen zu können. Also an unserer Vorarbeit solls nicht liegen, wir und unsere 35 Helfer tun wie immer alles dafür, dass es ein wunderschöner Tag für unsere Gäste wird. Hauptsache Petrus spielt mit und beschert uns gutes Wetter.

In Tagebuch veröffentlicht | Kommentare geschlossen

19.05.2014

Am 17.05. war es genau drei Jahre her, dass Kisha in ihr neues Zuhause zog. Ihr Frauchen hat uns einen glühenden Liebesbrief für die Süße geschrieben und wenn man Kisha so anschaut, dann weiß man, dass sie glücklich ist.

Kisha3TBKisha4TBAuf unserem Gelände tummeln sich ja außer den Hunden eine Vielzahl von Tieren, die sich in dem teilweise wilden Grün sehr wohl und beschützt fühlen. Ist halt wie alles bei uns nicht klinisch sondern natürlich und artgerecht. So haben sich sehr zu unserer Freude zwei Eulenpärchen bei uns nieder gelassen, die anscheinend hier brüten wollen. Christian hat sie fotografiert und anhand der Bilder werden wir wohl heraus bekommen, was es für Eulen sind. Bilder dazu gibts Morgen.

In Tagebuch veröffentlicht | Kommentare geschlossen

18.05.2014

Wir haben die letzten Tage Probleme das Tagebuch zu veröffentlichen, deshalb hängen wir etwas hinterher.

Lino war gestern Trainingshund beim Training in der Hundeschule und hat es ganz prima gemacht. Am Ende gab es eine wunderschöne Szene: Christian legt sich auf dem Rücken ins Gras auf der Trainingswiese. Lino schaut und legt sich neben Christian, aber nicht einfach so sondern auch auf den Rücken und legt seinen Kopf an Christians Schulter…. Der Bub ist erst seit einer Woche bei uns und hat sich schon so eng angeschlossen, unglaublich.

Manchmal klappts leider nicht mit einem Zuhause auf Dauer. Heute kam Frieda nach anderthalb Jahren zu uns zurück, da ihre Familie sie Krankheitsbedingt nicht mehr halten kann. Frieda war erstmal ziemlich verunsichert was das alles soll und warum ihre Leute plötzlich weg waren, aber am Nachmittag war sie schon wieder so weit aufgetaut, dass sie uns das Gesicht putzte und am Abend hat sie mit großem Appetit gefuttert. Morgen wird sie in ihre Gruppe integriert und dann wird sich alles wieder ganz schnell einspielen.

Frieda3_1

In Tagebuch veröffentlicht | Kommentare geschlossen

16.05.2014

Gestern war schon wieder einer dieser ganz besonderen Tage, ich könnte mich glatt dran gewöhnen 😉

Unser Tscharamädchen ist nach ihrem gefühlt 127 Vorstellungstermin und zwei Jahren bei uns endlich in ein richtiges Zuhause umgezogen. Und auch Tschara hat uns wieder alle total verblüfft. Tschara die Jahre in einer bulgarischen Auffangstation zubrachte und kaum etwas kannte benahm sich, als hätte sie schon immer im Haus gelebt. Es war ihr gar nicht wichtig den großen Garten zu inspizieren, so schnell konnten Christian und das neue Frauchen gar nicht schauen wie Tschara schnurstracks ins Haus lief und sich dort in aller Seelenruhe alles anschaute. Treppen laufen – kein Problem, Sofa super, sofort entdeckt, Fernseher – na und, kenn ich nicht macht aber nix. Nur mit dem riesen Kauknochen den es als Einzugsgeschenk gab, konnte sie nichts anfangen, der war ihr suspekt. Tschara hat heute Nacht ganz ruhig und entspannt geschlafen und war auch den heutigen Tag bester Laune….

Tschara-Heim

Gestern war auch noch in anderer Hinsicht ein besonderer Tierschutztag mit verschiedenen sämtlich unter Naturschutz stehenden Tieren : Erst mussten wir zwei Maikäfer vor dem ertrinken in einem Wassernapf retten. Dann wollte Christian einen Strauch einpflanzen und stößt beim graben in ein Nest von Erdhummeln. Diese fanden die Störung nicht prickelnd und mehrere stachen Christian ins rechte Ohr, das daraufhin ganz schön anschwoll. Am Abend dann das Highlight: Ich habe am Computer immer eine Packung mit vegetarischen Fruchtgummis liegen. Während ich so schreibe kommt plötzlich in aller Ruhe ein Siebenschläfer hinter dem Monitor hervor, nimmt sich einen Fruchtgummi aus der Tüte, schaut mich an und trollt sich mit seiner Beute. Ein Foto von diesem Moment das wärs gewesen, aber das ging leider alles zu schnell.

In Tagebuch veröffentlicht | Kommentare geschlossen

15.05.2014

Gestern musste ich aussetzen, da Christian Unmengen von Bildern unserer neuen Nasen sichten und bearbeiten musste. Nun ist die Seite bis auf die Texte zumindest mit den Bildern wieder auf Stand.

Zwei weitere Schützlinge wurden diese Woche von Christian in ihr neues Zuhause begleitet:

Zum einen Banya, die es endlich geschafft hat und nun die neue Freundin des Mastinrüden Kumpel ist , da dessen vierbeinige Lebensgefährtin leider verstorben war. Kumpel und sein Mädchen waren auch ehemalige Wörrstädter. Banya zeigt sich sehr verschmust, und benimmt sich bis auf einen kleinen Lapsus ganz prima: gestern Mittag als ihre Menschen nur kurz den Besuch zur Tür brachten erbeutete und verspeiste sie einen ganz Topf Pellkartoffeln… Banya genießt die viele Zuwendung und liebt den riesen Garten, in dem man so herrlich toben kann.Eine große Herausforderung hatte Jake mit seinem Umzug zu bewältigen. Er lebt jetzt zusammen mit einer etwas älteren Hundedame bei Pferden, Kühen, Katzen, Kaninchen und Hühnern auf einem wunderschönen Fleckchen Erde. Natur pur und viieeel Platz. Christian zeigte Jake alles nach und nach und der Bub hat es hervorragend gemeistert. Richtig cool und vorsichtig, wenns angebracht war. Seine neue Freundin findets ok dass er da ist, nur eines darf Jake noch nicht, ins Bett, das ist erst mal noch ihr Privileg – mal schauen wie lange noch…

 

In Tagebuch veröffentlicht | Kommentare geschlossen