Monatsarchiv: Oktober 2019

30.10.2019

Uiuiui, die Zeit rast. Nur noch 25 Tage bis zu unserem Weihnachtsmarkt, das ist nicht mehr lange und noch soviel zu tun. Aber auch schön so, denn dann sehen wir uns ja schon ganz bald wieder.

Es wird wie jedes Jahr, schön, lustig, abwechslungsreich, lecker und locker.

Freut euch auf ein paar entspannte Stunden unter Hundefreunden und ihren Vierbeinern.

Ihr braucht nur zu kommen und gute Laune und guten Appetit mitzubringen, um den Rest kümmern wir uns.

In Tagebuch veröffentlicht | Kommentare geschlossen

29.10.2019

Gerade die kleinen, tiefer gelegten Hunde haben schnell mit Kälte ein Problem und so sind wir sehr, sehr froh, dass Dackelmixmädchen Lily heute in ein schönes, warmes Zuhause umgezogen ist. Und wie so oft in letzter Zeit hat dort vorher auch schon mal ein Wörrstädter gelebt, nämlich2010 der kleine Jacomo.

Lily hat sich sehr gefreut wieder in einem richtigen Zuhause zu sein. Sie wurde so viel rumgeschubst und weiter gereicht, das hat jetzt endlich ein Ende. Jacomo war es vorher übrigens genauso ergangen, bis er sein Plätzchen dort fand.

Apropos Kälte, dagegen ist Lily jetzt bestens gerüstet, das feine, mollig warme Mäntelchen passt perfekt. Lass es dir gut gehen kleine Maus und denk dran, was du hier gelernt hast: mal alleine bleiben ist gar nicht schlimm, die Menschen kommen immer wieder. Versprochen!

 

 

 

 

In Tagebuch veröffentlicht | Kommentare geschlossen

28.10.2019

Mit der frühen Dunkelheit kommt die erste Kälte gleich mit. Da müssen sich nun Mensch und Hund erstmal wieder dran gewöhnen. Pullover und Mäntel werden angezogen und die Friernasen liegen dankbar unter den Wärmelampen.

Der Regen gestern Nachmittag verdarb selbst dem eigentlich recht wetterfesten Mr. Finley die gute Laune. Er weigerte sich das Hundehaus zu verlassen und parkte seinen Bobbes lieber auf der warmen Decke über der Fussbodenheizung. Die Schnute die er zieht spricht Bände…;-)

Da war der Sonnenschein heute schon eher nach seinem und der Mädels Geschmack und wurde genüsslich ausgekostet.

 

 

Zum Wochenanfang noch ein Schmankerl aus der Rubrik, der dumm dreiste “Telefonjoker”: Ein Mann ruft an und möchte seinen Hund bei uns loswerden. Er habe ihn eine Woche zuvor bei einem Tierschutzverein geholt. Ein reinrassiger Jagdhund, echtes Schnäppchen gemacht. Nur jagt der dumme Hund jetzt wie blöd und darauf hat er ja so gar keinen Bock. Großzügig bietet er uns an, ihm den Hund abzukaufen, er habe ja schließlich auch Geld für ihn bezahlt….. Nein lieber kein Kommentar…

 

 

 

In Tagebuch veröffentlicht | Kommentare geschlossen

27.10.2019

Fotos die man bei Sonne und gutem Licht macht, werden einfach am schönsten und deswegen haben wir den gestrigen Tag genutzt um Adell und Theo zu fotografieren.

Beide sind solche Schätze, liebevolle, angenehme Gesellschaft, mit denen man sich einfach nur wohlfühlen kann.

 

 

Ganz besonders wohlgefühlt haben sich heute Tapas, Joey und Soko, denn heute war Ausflugstag.

 

Tapas war mit unserer Helferin Charlotte auf Tour. Der Bub war geraume Zeit sehr verunsichert wenn er ohne seine Kumpels unterwegs war. Aber Übung macht den Meister und gibt Selbstvertrauen und so hat sich Tapas inzwischen ganz prima entwickelt und gute Fortschritte gemacht. Auch Autofahren stand auf dem Programm und vieles mehr. Die beiden haben es genossen und Tapas konnte wieder viele neue Eindrücke sammeln.

 

 

 

Joey und Soko hatten unsere Helferin Frauke und einen Freund als Ausflugspaten. Gerade für den unsicheren Joey sind solche Erlebnisse so wichtig. Der fremde, große Mann war Joey erstmal ziemlich unheimlich und er beäugte ihn misstrauisch. Aber im Laufe des Spaziergangs näherte sich der Bub mehr und mehr an und hat nun einen zweibeinigen Freund mehr.

 

 

Soko dagegen zeigte sich unerschrocken und war auch durch Neues nicht zu beeindrucken. Die Vier hatten jede Menge Spaß zusammen und so steht bald wieder ein gemeinsamer Tagesausflug an.

Wir sind unseren Helfern sehr dankbar, dass sie immer wieder unseren Hunden diese wunderbare Abwechslung ermöglichen, außerhalb der Tierheimroutine Erfahrungen zu machen und schöne Erlebnisse zu sammeln.

 

Nächsten Freitag werden Grace und Babs in den Genuss eines Ausflugs kommen. Sie warten schon ungeduldig darauf 🙂

 

 

In Tagebuch veröffentlicht | Kommentare geschlossen

Adell

 

Geschlecht: weiblich
Kastriert: ja
Geburt: Juni 2015
Herkunft: Shanghai
In Wörrstadt seit: 13.10.2019
Schulterhöhe/Gewicht: 64 cm / 30 Kg
Rasse: DSH

 

 

In Zuhause gefunden 2019 veröffentlicht | Kommentare geschlossen

Theo

 

Geschlecht: männlich
Kastriert: ja
Geburt: November 2010
Herkunft: Bulgarien
In Wörrstadt seit: 12.10.2019
Schulterhöhe/Gewicht: 60 cm / 24 Kg
Rasse: Mischling

 

 

 
In Zuhause gefunden 2019 veröffentlicht | Kommentare geschlossen

24.10.2019

Unser lieber Theo hat sich inzwischen gut eingelebt und schon schön was auf die Rippen bekommen. Isa hat den Bub schon zweimal massiert und mit Akkupunktur behandelt. Er ist so ein Braver, seine Augen leuchten jetzt und er ist so freudig unterwegs. Die Wunde im Oberschenkel heilt Stück für Stück von innen zu. Theo hält sie sauber, ohne es mit dem lecken zu übertreiben. Er genießt seine weichen Decken und hat inzwischen ein Gespür für gemütliche Plätze entwickelt. Ich bin seeehr verliebt in diesen wunderbaren, älteren Herrn 🙂

Die Abstimmung bei der Entega Vereinsaktion lässt sich gut an und ihr seid offensichtlich mit Feuereifer dabei, uns täglich eure Stimme zu geben. DAAANKE dafür!

 

 

 

In Tagebuch veröffentlicht | Kommentare geschlossen

23.10.2019

Es gibt Tage da ist es wirklich schwer noch bei Laune und freundlich zu bleiben. Gestern und heute waren so Tage, nicht zum erstenMal und sicherlich leider auch nicht zum letzten Mal… Das muss langen, sonst schreibe ich mich in Rage und dann wäre der ganze schöne Effekt von der eben gehörten Head Banger Musik futsch. Irgendwie muss man ja den Kopf wieder etwas frei bekommen…

Zum Glück ist gestern auch noch etwas richtig Schönes, lang erhofftes passiert. Das Sansamädchen hat endlich ihr Zuhause gefunden. Bis auf die ersten Monate hat Sansa ihr ganzes bisheriges fünfeinhalbjähriges Leben in Tierheimen verbracht. So etwas hinterlässt Spuren bei einem Hund, besonders wenn einige Jahre davon alles andere als gut waren und eine intensive Resozialisierung notwendig machten. Ende Januar zog Sansa bei uns ein und auch wir hatten einige Höhen und Tiefen zu meistern. Auch wenn Sansa nicht grundsätzlich unverträglich ist, wirklich wohl fühlt sie sich nur alleine, ohne Konkurrenz, ohne Gefahr zu laufen in ihrer Unsicherheit überreagieren zu müssen. Nur alleine ist sie wirklich fröhlich, locker und gelassen.

Nun hat sie endlich ihren Menschen nur für sich und sie genießt es sehr. Sie freut sich über die vielen Spaziergänge, hat aber im Moment auch noch ein großes Schlaf- und Ruhebedürfniss um Energie für den Neustart in ihrem Leben zu sammeln und alles andere hinter sich zu lassen.

Liebe Sansa, es war ein weiter, steiniger Weg für dich aber der Aufstieg hat sich gelohnt. Jetzt komm erstmal an und dann wirst du mit Hilfe deines Menschen alles nachholen, was du bisher entbehren musstest. Wir freuen uns so für dich und wünschen dir von Herzen nur das Beste.

 

In Tagebuch veröffentlicht | Kommentare geschlossen

22.10.2019

Wer von euch auch immer mal wieder die Vermittlungsseite im Auge behält, der bekommt mit, wenn hier im Hundeheim mal wieder die Umzugswelle rollt. Meistens passt das gut mit den neu zusammengesetzten Hunden, aber manchmal muss man dann doch nochmal etwas ändern, wenn es sich auch nach ein paar Tagen nicht zur Zufriedenheit aller Vierbeiner einspielt. So ist Emma leider nicht mit Grace warm geworden und es war Zeit Grace wieder Luft, Spaß und Entspannung zu gönnen.

Also zog das nette Mädel heute zu Scooby und Lola und das passte vom ersten Moment an gut wie man auf den Bildern sehen kann.

Koda tat heute als wäre gestern so rein gar nichts gewesen und war wieder ganz die Alte…. Besser so als anders und besser einmal zuviel zum Tierarzt als einmal zu lange gewartet.

 

Mein lieber Schwan, da habt ihr heute aber ein rasantes Tempo bei der Entega Vereinsaktion vorgelegt. Hut ab, das geht gut los. Das behalten wir jetzt einfach bei, dann wird alles gut. Abgemacht?!

 

 

In Tagebuch veröffentlicht | Kommentare geschlossen

21.10.2019

Als es heute vor der Mittagspause mit Cosmo und Koda zum täglichen Spaziergang losgehen sollte, machte Koda einen ziemlich schlappen Eindruck, nicht so voller Power wie sonst. Der Bauch war hart und erschien dicker als normal. Also ab zum Tierarzt eh sich da eine Magendrehung anbahnt. Die Röntgenbilder bestätigten den Verdacht zum Glück nicht. Das Blutbild gab auch keine großen Hinweise aber mit über 40 Fieber muss ja was im Busch sein. Koda hing bis am frühen Abend am Tropf und derzeit geht man mangels konkreter Anhaltspunkte von einem akuten bakteriellen Infekt aus. Gefuttert hat das Mädel heute Abend seehr zügig, wie gewohnt. Hoffen wir also, dass wir früh genug eingegriffen haben und sich alles schnell wieder beruhigt.

 

 

Ab Morgen wirds ernst, dann sind wir ganz, ganz arg auf eure Mithilfe und Unterstützung angewiesen, denn Morgen geht die Abstimmung zur Entega Vereinsaktion los. Das ist der Link zum abstimmen:

https://vereinsaktion.entega.de/profile/tierschutz-w%c3%b6rrstadt-hunde-suchen-ein-zuhause-e-v/

In der Qualifikationsphase vom 22. Oktober 2019 ab 10 Uhr bis zum 13. November 2019 um 10 Uhr kann jeder Besucher täglich, kostenlos und ohne Angabe persönlicher Daten seine Stimme abgeben. Je Region ziehen die fünf bestplatzierten Vereine ins Finale ein.

Also ihr Lieben, lasst die Tasten qualmen und macht es zu einem schönen, täglichen Ritual für uns abzustimmen. Motiviert Freunde, Familie und Arbeitskollegen, denn die Konkurrenz ist groß. Wir zählen auf euch!!!

In Tagebuch veröffentlicht | Kommentare geschlossen