30.06.2019

Nachdem wir heute bei diesen irrwitzigen Temperaturen über 12 Stunden draußen bei den Hunden waren, ist es doch wirklich sehr erfreulich, dass sich das Büro unterm Dach inzwischen auf 32 Grad “runter gekühlt” hat. Ich habe zwar ein nasses Handtuch um den Hals aber das Ding wärmt sich schneller an als ich gucken kann. Ich hoffe ihr seht es mir deshalb nach, dass der heutige Eintrag nicht so ausführlich wird. Ab Morgen solls wieder unter 30 Grad werden, dann flutscht das sicher alles wieder etwas besser.

Eine solche Hitze ist auch Stress für Mensch und Tier und so sind einige unserer Vierbeiner inzwischen etwas gereizt. Heute waren sehr viele HelferInnen da. Spazieren gehen war natürlich nicht wirklich sinnvoll und so haben wir mit unseren Schützlingen viel Zeit mit schmusen und bürsten  und mit noch mehr Planschis aufstellen verbracht. Es kann einem wirklich jeder der Hunde leid tun, die mit Wasser so gar nichts am Hut haben. Die anderen genießen es sehr und haben so eine prima Möglichkeit sich immer wieder abzukühlen.

Gestern kamen noch fünf Neuzugänge aus dem Kettentierheim in Bulgarien an. Mehr zu den Nasen dann Morgen.

So und ich bin dann mal unter der Dusche….

 

 

Dieser Beitrag wurde in Tagebuch veröffentlicht
. Sie können ein Lesezeichen auf den Permalink. setzen, Sowohl Kommentare als auch Trackbacks sind geschlossen.