Monatsarchiv: Januar 2017

Bond

 

Geschlecht:  männlich
Kastriert:  ja
Geburt:  Oktober 2012
Herkunft:  Spanien
In Wörrstadt seit:  17.12.2016
Schulterhöhe/Gewicht:  60 cm / 28 Kg
Rasse:  Labradormischling

Gestatten, Mr. Bond. Wir Geheimagenten sind ja immer sehr ansehnliche und tolle Typen, eben so wie ich. Ich bin ein ungemein freundlicher, anhänglicher und verschmuster Hundebub, verträglich und verspielt mit anderen Hunden, wobei ich da Labradortypisch eher etwas grobmechanisch unterwegs bin.

Ich laufe schon ganz gut an der Leine und achte unterwegs sehr darauf was mein Mensch von mir möchte. Mit Freundlichkeit und Lekkerchen erreicht man bei mir am meisten. Ich bin gerne bei meinen Menschen und ich fände es glaube ich schön, wenn ich im neuen Zuhause Einzelprinz wäre, aber draußen auch meine Sozialkontakte und Spielkumpels hätte.

Wenn ihr es vernünftig aufbaut kann ich stundenweise alleine bleiben, fahre im Auto mit und weiß mich im Haus zu benehmen. Größere, nette Kinder wären auch ok. Also lasst mich nicht so lange warten, ihr wisst Geheimagenten haben immer viel vor.

In Zuhause gefunden 2017 veröffentlicht | Kommentare geschlossen

16.01.2017

Hundebub Mike kommt nach und nach besser zur Ruhe und wird sicherer mit den Abläufen. Die Ablenkung und den Spaß den er mit seinen Kumpels hat helfen ihm sehr dabei.

Gestern hat uns die große Adele in Richtung neues Zuhause verlassen. Das seeehr verschmuste und anhängliche Mädchen hat die Chance beim Schopf gepackt und sich rapp zapp ins Herz der neuen Familie geschlichen. Um ihren Umzugswillen zu demonstrieren sprang sie ehe wir uns versahen in den VW Bus und machte wenig Anstalten wieder auszusteigen. Sie hat in den letzten Wochen schön abgenommen, aber ihre Diät muss noch eine ganze Weile fortgeführt werden. Seit sie spürbar an Gewicht verloren hat, ist sie merklich agiler geworden. Kein Wunder, wenn man bedenkt, dass sie beim ersten wiegen 52,4 Kilo auf die Waage brachte. Die vielen Spaziergänge die ab jetzt auf dem Programm stehen, werden die Diät sicherlich wirkunsgvoll unterstützen. Wir freuen uns schon auf die ersten Bilder, die hoffentlich bald kommen.

Sollte uns jemand was Gutes tun wollen, unsere Putz- und Waschmittelvorräte sind komplett aufgebraucht. Am liebsten wäre uns das Vollmaschmittel von Penny, das ist günstig und von der Waschleistung her einfach super. Wäre schön, wenn ihr uns das ein oder andere Waschpulverpaket zukommen lassen würdet. Wir haben hier leider keinen Penny.

In Tagebuch veröffentlicht | Kommentare geschlossen

15.01.2017

Es ging mal wieder rund am Wochenende und ihr seid sicher neugierig, was sich so alles getan hat.

Am Samstag ist meine allerliebste Knutschkugel Miss Sophie (zweite von oben) zu ihren drei Molosserfreunden nach Bonn gezogen. Es war zu merken, dass sie das Leben im Haus nicht wirklich kennt und so einiges war ihr unheimlich. Da ihre neuen Menschen und Hundekumpels aber ganz cool sind, hat Sophie sich Stück für Stück mehr getraut und schon am Abend die Couch erobert. Mittendrin ist auch dabei und so eingebettet fühlt sie sich sicher. Die Vier sind sooo klasse!!!

So viel Neues und dann auch noch so ein “gefährliches” vierrädriges Blechding namens Auto, puhh, das war anstrengend und Sophie brauchte dringend ne Pause. Aber sie hat alle Zeit der Welt und dafür dass die Maus das alles nicht kennt hat sie das fabelhaft gemacht. Süße Knubbelnase du wirst uns fehlen aber wir wissen dich in den allerbesten Händen, die dir jegliche Hilfestellung geben werden, deine schwere Vergangenheit hinter dir zu lassen und sich frohgemut in das große Abenteuer eines wunderbaren, spannenden Hundelebens zu stürzen. Dicken Knutscher und alles Glück der Erde.

Die einen haben ihr Deckelchen gefunden und ziehen aus und zwei andere Schätze aus der Perrera von Bilbao, auch mit der Hoffnung auf ein schönes neues Leben im Gepäck, zogen ein.

Zum einen die süße Swing, ein viereinhalb monatiges Mastinmädchen, die sich so sehr über Menschen freut, dass der ganze Körper wellenförmig hin und her schwingt, deshalb der Name.

Und dann der Hundebub Mike, der als Welpe in Spanien vermittelt wurde und den man letzte Woche 8 Monate jung, wieder in die Perrera zurückbrachte. Nach der ersten einsamen Nacht im Zwinger hatte sich der Spatz in völliger Verzweiflung die Pfoten und die Nase blutig gescheuert, um dort raus zu kommen. So bat man uns, ihn auch noch aufzunehmen, was wir sehr gerne taten. Zum Glück konnte Mike dann die Tage bis zur Reise auf eine Pflegestelle ziehen.

Sobald er mit anderen Hunden zusammen ist und Platz zum toben hat ist er der fröhliche Junghund der er sein sollte. Es ist Mike nicht zu verdenken, dass er erstmal Verlassensängste hat, aber er hat sich seit seiner Ankunft schon erheblich beruhigt und wird sich schnell an die neuen Abläufe gewöhnt haben.

Ist ja auch verdammt viel was das kleine Knopfauge in einer Woche wegstecken musste. Wir hoffen, dass wir bald ein schönes Zuhause am liebsten mit Hundekumpel für den Buben finden.

Um den schönen Samstag zu komplettieren, hatten Jive und Feli wieder Spaziergehbesuch von ihren neuen Familien. Beide Mädels werden nächste Woche umziehen.

Da ich euch an einem Montagmorgen nicht gleich überfrachten will, gibts das Wichtigtse vom Sonntag Morgen.

 

In Tagebuch veröffentlicht | Kommentare geschlossen

Mike

 

Geschlecht:  männlich
Kastriert:  ja
Geburt:  Mai 2016
Herkunft:  Spanien
In Wörrstadt seit:  14.01.2017
Schulterhöhe/Gewicht:  derzeit 53 cm / 16 Kg
Rasse:  Mischling

Ich bin Knopfauge Mike und ich möchte bitte ganz schnell wieder eine Familie und ein Zuhause haben. Als Welpe wurde ich in Spanien adoptiert und nun mit 8 Monaten haben sie mich einfach rausgeworfen und in die örtliche Perrera gebracht. Nach der ersten einsamen Nacht im Zwinger dort habe ich mir vor lauter Verzweiflung die Pfoten und die Schnauze blutig gescheuert, weil ich da unbedingt raus wollte.

Nun bin ich hier im Wörrstädter Hundeheim und genieße es mit meinen Kumpels zusammen zu sein und nach Herzenslust rennen und spielen zu können. Die sind hier alle ganz arg lieb mit mir aber ich weiß halt wie es sich anfühlt ein Zuhause und eine Familie zu haben und vermisse das schon ganz schön.

Meine neuen Menschen sollten erstmal viel Zeit für mich haben, damit wir das Alleinbleiben langsam aufbauen können denn durch den Verlust meines Zuhauses habe ich verständlicherweise schon gewisse Verlustängste, wenn meine Menschen gehen. Ich weine dann eine Weile hinterher wobei es chon viel besser geworden ist.

Ein Hundekumpel wäre mir da eine ganz wichtige Hilfe und Stütze, denn gemeinsam ist man nie allein. Außerdem spiele ich gerne und bin prima verträglich mit anderen Hunden. Ne nette Katze wäre auch ok.

Auch mit Menschen bin ich superlieb und schmusig, laufe gut an der Leine, bin stubenrein und fahre im Auto mit. Also bitte lasst mich nicht hängen und kommt mich ganz schnell besuchen, ich bin ein total goldiger Knopf mit dem ihr viel Freude haben werdet.

In Zuhause gefunden 2017 veröffentlicht | Kommentare geschlossen

India

 

Geschlecht:  weiblich
Kastriert:  nein
Geburt:  September 2016
Herkunft:  Spanien
In Wörrstadt seit:  14.01.2017
Schulterhöhe/Gewicht:  derzeit 56 cm /22 Kg
Rasse:  Mastin Espagnolmischling

Hey ich bin die India und möchte mal ein richtig großes Mädchen werden. Ich bin freundlich, offen und sehr verschmust. Mit anderen Hunden verstehe ich mich gut und bin für ein gemeinsames Spiel immer gerne zu haben.

Ich bin altersgemäß neugierig und immer auf Entdeckertour. Insgesamt bin ich aber wie viele Herdenschutzhunde (-mischlinge) eher gelassen und von ruhigerem Wesen. Unnütze Hektik ist uns fremd.

Auch draußen bin ich interessiert unterwegs und alles wird genau untersucht, schließlich gibt es ja sooo vieles was neu für mich ist. Ich laufe schon ganz gut an der Leine und bin mit Lekkerchen gut motivierbar.

Also ihr Lieben, wenn euer Herz für große Hunde schlägt dann ruft mal an und lernt mich kennen. Da ich aber nicht einfach nur ein großer Hund werde, solltet ihr wissen was einen Herdenschutzhund ausmacht, denn wir sind in vielem anders und ganz was besonderes.

In Zuhause gefunden 2017 veröffentlicht | Kommentare geschlossen

Lishko

 

Geschlecht:  männlich
Kastriert:  ja
Geburt:  Februar 2016
Herkunft:  Bulgarien
In Wörrstadt seit:  11.01.2017
Schulterhöhe/Gewicht: 40 cm/ 11 Kg
Rasse:  Sheltymischling

 

 

In Zuhause gefunden 2017 veröffentlicht | Kommentare geschlossen

Lea

 

Geschlecht:  weiblich
Kastriert:  ja
Geburt:  Mai 2012
Herkunft:  Bulgarien
In Wörrstadt seit:  11.01.2017
Schulterhöhe/Gewicht:  45 cm / 16 Kg
Rasse:  Mischling

Ich bin die Lea und echt ne ganz nette Hundedame. Gib mir einen kleinen Moment Zeit dich kennenzulernen und dann zeig ich dir was für ein freundliches und verschmustes Mädchen ich bin.

Ich mag andere Hunde und das gemeinsame Spiel gerne und würde mich sehr über ein Zuhause mit Hundekumpel freuen. Ich bin im Haus super ordentlich und laufe recht schön an der Leine. Auch mit größeren, ruhigeren Kindern und auch Katzen komme ich zurecht.

Ich hatte bisher nicht so die Gelegenheit viel kennenzulernen deshalb sollte mein neues Zuhause im ländlichen Bereich liegen. Ruft doch bald mal an, dass wir uns beschnuppern können.

 
In Zuhause gefunden 2017 veröffentlicht | Kommentare geschlossen

Penn

 

Geschlecht:  männlich
Kastriert:  ja
Geburt:  August 2008
Herkunft:  Bulgarien
In Wörrstadt seit:  11.01.2017
Schulterhöhe/Gewicht:  60 cm / 26 Kg
Rasse:  Labradormischling

 

Wir etwas reiferen Semester sind einfach die Besten!!! Freundlich, gelassen, mit viel Lebensweisheit und dieser gewissen, wohltuenden ruhigen Ausstrahlung.

So bin ich jedenfalls und das das so ist, grenzt eigentlich an ein Wunder, denn ich kam schon als winziger Knopf in eine bulgarische Auffangstation. Und dort habe ich mein ganzes bisheriges Leben zugebracht, ohne die Chance etwas kennenzulernen, ohne Spaziergänge, ohne Familie. Und doch ist aus mir ein wunderbarer Hund geworden, bescheiden und liebevoll und ein liebenswerter Kamerad für alle Lebenslagen.

Ich laufe ruhig und ohne zu ziehen an der Leine, begegene Mensch und Hund unterwegs freundlich und neugierig. Es gibt ja so viel zu schnuffeln da draußen, das hätte ich nie für möglich gehalten und ich genieße die täglichen Spaziergänge sehr. Alles wird in Ruhe untersucht und beschnuppert, so viele Eindrücke.

Ich bin stubenrein, kann stundenweise alleine bleiben und benehme mich super ordentlich, mags gerne ruhig, gemütlich und ohne Hektik. Also da müsste sich doch ein Plätzchen finden lassen für so einen tollen Hund wie ich es bin. Ich habe jetzt schon mein ganzes Leben damit zugebracht auf ein Zuhause zu warten, es wäre schön, wenn ich jetzt nicht mehr lange warten müsste, ist doch schade um die wertvolle Zeit die wir doch viel besser und schöner gemeinsam verbringen können.

In Zuhause gefunden 2017 veröffentlicht | Kommentare geschlossen

12.01.2017

Und futsch war der Schneespaß der letzten Tage. So schade. Es war gar nicht so einfach sich heute bei uns auf dem Gelände auf den Beinen zu halten überall Eisflächen, ätzend. Also wieder mal die Spikes rauskramen…

Unser lieber Ray hat das alles heute hinter sich gelassen und hat das Beste getan was er tun konnte, nämlich in sein neues Zuhause umzuziehen.

Der Bub war absolut tiefenentspannt. Hat sich kurz umgesehen und sich mit einem zufriedenen Seufzer direkt unter den Esstisch gelegt und ist sofort eingepooft. Den großen Garten inspizieren, ok aber nur ganz kurz, weil ich bin lieber drin und da möchte ich auch bleiben… Ist ein ganz feiner Junge unser Ray und wir freuen uns riesig, dass er so schnell seine Menschen gefunden hat.

 

 

 

 

 

In Tagebuch veröffentlicht | Kommentare geschlossen

11.01.2017

Hihi, unsere Reza, die jetzt Philippa heißt, ist schon ein ganz schön schlaues Mädel. Ihr neues Frauchen drückt das so aus:

Reza Bett2“Das Hundenavi sagt “Sie haben Ihr Ziel erreicht!!!” Ziel = Bett

Philippa ist Lebensfreude pur!!!
Bei den Spaziergängen wälzt sie sich im Schnee und springt an mir hoch als ob sie fragen wollte
“Bleib ich jetzt wirklich hier?????”

Eine Traumhündin – alles klappt super!!!!!
Nach Eurer Beschreibung war ich auf das eine oder andere Problemchen eingestellt, was für uns kein Hindernis darstellte. Aber so problemlos hatte ich sie mir nicht vorgestellt. Vor allen Dingen hat sie sehr schnell eine Bindung zu mir aufgebaut.
Das beweist wieder mal:
Manchmal braucht man im Leben einfach nur eine Chance!!!!”

Ja das ist einfach das Entscheidende, dass man eine Chance im Leben bekommt. Und genau deswegen sind bei uns heute vier Neuzugänge angekommen, die den weiten Weg vom tief verschneiten und bitterkalten Bulgarien hinter sich haben.

Zum Beispiel der neunjährige Penn, der seit er ein ganze kleiner Knopf war sein ganzes Leben in der Auffangstation zugebracht hat. Bisher hat er nie eine Chance bekommen und nach so vielen Jahren wirds ja nun mal wirklich Zeit.

Penn-Welpe Penn1

 

 

 

 

 

Lea1Oder die vierjährige Lea, die seit das Tierheim in Sofia schließen musste nun in Rousse saß, angekettet an einer Hundehütte, weil einfach zu wenig Platz war. Damit ist jetzt Schluss. Lea scheint es noch gar nicht glauben zu können, dass sie sich jetzt frei bewegen kann und ist noch recht vorsichtig.

Aber das wird sie schnell ablegen. Jetzt schlafen die vier erstmal den Reisestress weg und Morgen schaut die Welt schon ganz anders aus.

 

 

Lupi1Oder Hundeopa Lupi, ca. 10 Jahre alt und fast blind. Aber da steht der kleine Knopf drüber, orientiert sich super, ist mit allen lieb und freundlich. Ein toller kleiner Kerl, der jetzt bis er ein Zuhause gefunden hat erstmal bei Claudi untergeschlüpft ist.

 

 

Lishko1Fehlt nur noch der Schmusebär Lishko, der in echt aussieht wie ein Fuchs.

Alle haben es sofort genossen ins Hundehaus zu können und sich auf weichen Decken unter die Rotlichtlampe zu kuscheln.

Willkommen ihr Vier, ihr habt jetzt eure Chance auf ein gutes Leben, versprochen!!!

 

 

 

 

 

In Tagebuch veröffentlicht | Kommentare geschlossen