11.01.2017

Hihi, unsere Reza, die jetzt Philippa heißt, ist schon ein ganz schön schlaues Mädel. Ihr neues Frauchen drückt das so aus:

Reza Bett2“Das Hundenavi sagt “Sie haben Ihr Ziel erreicht!!!” Ziel = Bett

Philippa ist Lebensfreude pur!!!
Bei den Spaziergängen wälzt sie sich im Schnee und springt an mir hoch als ob sie fragen wollte
“Bleib ich jetzt wirklich hier?????”

Eine Traumhündin – alles klappt super!!!!!
Nach Eurer Beschreibung war ich auf das eine oder andere Problemchen eingestellt, was für uns kein Hindernis darstellte. Aber so problemlos hatte ich sie mir nicht vorgestellt. Vor allen Dingen hat sie sehr schnell eine Bindung zu mir aufgebaut.
Das beweist wieder mal:
Manchmal braucht man im Leben einfach nur eine Chance!!!!”

Ja das ist einfach das Entscheidende, dass man eine Chance im Leben bekommt. Und genau deswegen sind bei uns heute vier Neuzugänge angekommen, die den weiten Weg vom tief verschneiten und bitterkalten Bulgarien hinter sich haben.

Zum Beispiel der neunjährige Penn, der seit er ein ganze kleiner Knopf war sein ganzes Leben in der Auffangstation zugebracht hat. Bisher hat er nie eine Chance bekommen und nach so vielen Jahren wirds ja nun mal wirklich Zeit.

Penn-Welpe Penn1

 

 

 

 

 

Lea1Oder die vierjährige Lea, die seit das Tierheim in Sofia schließen musste nun in Rousse saß, angekettet an einer Hundehütte, weil einfach zu wenig Platz war. Damit ist jetzt Schluss. Lea scheint es noch gar nicht glauben zu können, dass sie sich jetzt frei bewegen kann und ist noch recht vorsichtig.

Aber das wird sie schnell ablegen. Jetzt schlafen die vier erstmal den Reisestress weg und Morgen schaut die Welt schon ganz anders aus.

 

 

Lupi1Oder Hundeopa Lupi, ca. 10 Jahre alt und fast blind. Aber da steht der kleine Knopf drüber, orientiert sich super, ist mit allen lieb und freundlich. Ein toller kleiner Kerl, der jetzt bis er ein Zuhause gefunden hat erstmal bei Claudi untergeschlüpft ist.

 

 

Lishko1Fehlt nur noch der Schmusebär Lishko, der in echt aussieht wie ein Fuchs.

Alle haben es sofort genossen ins Hundehaus zu können und sich auf weichen Decken unter die Rotlichtlampe zu kuscheln.

Willkommen ihr Vier, ihr habt jetzt eure Chance auf ein gutes Leben, versprochen!!!

 

 

 

 

 

Dieser Beitrag wurde in Tagebuch veröffentlicht
. Sie können ein Lesezeichen auf den Permalink. setzen, Sowohl Kommentare als auch Trackbacks sind geschlossen.