09.01.2019

Im Dezember hatten wir ja um Spenden für Ausreisepatenschaften von Hunden aus dem Shelter in Shanghai gebeten. Wir danken allen die sich daran beteiligt haben ganz, ganz herzlich, insbesondere den lieben Eltern von Nati und auch unserem Benson, die sich ganz besonders ins Zeug gelegt haben. Dank dieser Spenden werden wir weitere 3-4 Hunde übernehmen können.

Den ersten der für uns reserviert ist, möchte ich euch schon mal vorstellen:

Es ist ein junger Cane Corsorüde, den wir Onyx getauft haben. Der Bub ist jetzt in der Vorbereitung, wird geimpft und kastriert. Vier Wochen nach der Impfung wird der Tollwuttiter überprüft und dann nach weiteren drei Monaten darf Onyx endlich ausreisen. Wir freuen uns auf dich Schnubbelschnute und warten ungeduldig!!!

 

 

 

 

 

 

 

 

Zu dem Hundemädel Huang warte ich noch auf weitere Infos.

Es ist absolut bewundernswert was die Shelterbetreiberin Katherine mit ihren ehrenamtlichen Helfern leistet. Sie gibt nie auf und hat schon so manches Wunder bei Hunden die mehr tot als lebendig waren bewirkt.  Wer mag kann sich ja mal in Facebook unter  “Shanghai Animal Rescue” informieren. Es ist eine kleine Gruppe sehr engagierter Menschen, die es mehr als wert sind, in ihrer Arbeit für die Hunde unterstützt zu werden.

 

Dieser Beitrag wurde in Tagebuch veröffentlicht
. Sie können ein Lesezeichen auf den Permalink. setzen, Sowohl Kommentare als auch Trackbacks sind geschlossen.