05.09.2017

Neue Hunde setzen immer das Umzugskarusell innerhalb des Hundeheims in Gang.

Gestern zog das quirlige Charliemädchen zu Jazz und Kea, die sich wie Bolle gefreut hat, eine Spielkumpeline zu bekommen, denn Jazz ist dafür nach wie vor nur bedingt und meist nur für kurze Einsätze tauglich. In den ersten drei Stunden in der neuen Gruppe hatte Charlie sämtliche Decken aus den Schlafnäpfen geholt, 2 Felle und 3 Decken geschreddert. War aber wohl nur ihr Einstand, denn seitdem war das Kind ordentlich 😉

Auch Little und Sima haben mal wieder eine neue Mitbewohnerin bekommen, die hübsche Panga. Little ist ja beim Kennenlernen erstmal meist ziemlich unwirsch und braucht Zeit sich an Neulinge zu gewöhnen. Aber Ragna mochte er sofort, setzte sogar ein Spielgesicht auf, auch wenn er immer noch nicht so wirklich weiß wie man spielt. Aber immerhin, so eine freundliche Begrüßung haben wir bei Little noch bisher noch nicht erlebt.

Auch Sima war gleich warm mit dem neuen Mädchen und tobte mit ihr ordentlich durch die Gegend. Manchmal dauert es etwas bis sich eine neue Zusammenstellung so wirklich zusammengefunden hat, aber schöner ist es natürlich so, wenns direkt passt und gleich große Sympathie füreinander da ist.

Jetzt fehlen “nur” noch drei der neuen Hunde, Mario, der große Zar und die süße Zalina, für die wir noch einen schönen Namen suchen. Mal sehen was wir Morgen an Fotos hinbekommen.

Dieser Beitrag wurde in Tagebuch veröffentlicht
. Sie können ein Lesezeichen auf den Permalink. setzen, Sowohl Kommentare als auch Trackbacks sind geschlossen.