15.04.2018

Das war ein ganz schön anstrengendes Wochenende. Aber mal alles eins nach dem anderen von vorne:

Am Donnerstag der Supergau für ein Tierheim, die Waschmaschine funktionierte nicht mehr. Zum Glück kennt unsere Helferin Anja Pit den Reparatur Papst von Saulheim der auch den nächsten Tag kam um nach der Ursache zu suchen. Das Teil was letztlich ausgetauscht wurde wars dann aber doch nicht. Aber durch ein Brainstorming mit Pit kam Christian auf die Idee, dass es an der Stromleitung liegen könnte. So war es dann auch. Inzwischen funktioniert die Waschmaschine wieder und Dank Anja die mir einen großen Berg Hundewäsche abgenommen hat, sind meine Rückstände nicht mehr allzu groß.

Der Regentag am Freitag stieß auf sehr geteiltes Echo bei den Hunden. Juri, Patsy und Annie fanden es klasse im Regen zu spielen und Juri leckte die Kleine anschließend hingebungsvoll trocken.

Jettes Frisur litt ziemlich bei dem Regen und Cajo fand es einfach nur doof und brach den Spaziergang nach kurzer Zeit ab. Er wusst es nicht nicht mal zu schätzen, dass Marisa einen Regenmantel in der Farbe seiner “Gummistrapse” gewählt hatte 😉

 

 

 

 

 

 

 

Pünktlich zum füttern, dann noch ein Fundhund, ein völlig durchnässtes Beaglemädchen, das wir erst mal trocken legen mussten. Sie konnte dank Chip aber schnell zugeordnet werden und wurde dann auch bald abgeholt.

Die Nacht zum Samstag war mit 2 Stunden mega kurz, da ich um kurz nach Drei in den Schwarzwald aufbrechen musste, um unsere Hunde vom Transport aus den Stationen von Bilbao, Vitoria und Miranda abzuholen. Unsere Helferin Claudi machte sich ebenfalls sehr früh auf den Weg um zwei weitere Schnuffels abzuholen die von ANAA Madrid kamen.

 

Den absoluten Glückstreffer hat unser Cajo gelandet. Seine neue Kumpeline, die Labradorhündin Heidi, die einem Rubensgemälde entsprungen sein könnte und sehr mollig ist, tut dem Großen Kerl richtig gut. Die beiden spielen miteinander und plötzlich ist Cajo auch beim spazieren gehen total motiviert. Anschließend waren die beiden wegen der Wärme zwar ziemlich platt aber auch sehr glücklich wie man sieht. Die beiden haben jetzt eine Weight Watchers Gruppe gegründet und meinen einhellig, dass abnehmen zusammen viel mehr Spaß macht;-)

Außer Heidi sind vier weiter Hunde nun unsere Gäste bis wir ein schönes Zuhause für sie gefunden haben:

Das ruhige, verschmuste Seelchen Silva aus Vitoria

Der schöne und sehr freundliche Jago aus Bilbao

Der noch etwas schüchterne Moritz und die pfiffige Shia aus Madrid

 

 

 

 

Aus Würzburg waren heute die Paten von Opa Walt zu Besuch, es gab noch den ein oder anderen Termin und nun haben wir fertig…

Dieser Beitrag wurde in Tagebuch veröffentlicht
. Sie können ein Lesezeichen auf den Permalink. setzen, Sowohl Kommentare als auch Trackbacks sind geschlossen.