31.05.2015

Jede Durststrecke hat zum Glück auch mal ein Ende. Das Telefon scheint nicht mehr nur für Abgabehunde freigeschaltet zu sein, nein, es kommen endlich auch mal wieder Anrufe von Interessenten für unsere Hunde durch.  Ist auch dringend notwendig, denn am Donnerstag kam bereits die nächste Tierarztrechnung von über 5000 € reingeflattert. Schluck und die nächsten Tagen steht tierarzttechnisch auch schon wieder einiges an.

Ringobub muss Hüfte und rechtes Knie geröntgt bekommen, bei Coppi Kiefer röntgen und die nächsten Zähne ziehen und Ayla scheint Probleme mit der Wirbelsäule zu haben, ich vermute eine fortschreitende Spondylose, auch das muss geröngt werden. Je nachdem was das röntgen dann ergibt und welche Folgemassnahmen z.B. OPs notwendig sind, geht das auch gleich wieder ans Eingemachte.

Deswegen haben wir uns mit unserem Tierheim bei GYNNY eingetragen. Gynny ist eine Plattform, bei der man online bei ganz vielen verschiedenen Partnern so ziemlich alles bestellen kann, was das Herz begehrt, egal ob bei Zooplus oder Urlaub buchen oder oder oder . Wenn man dann über Gynny bestellt, kann man die Prozente die die Partnerfirmen einräumen direkt seinem Projekt, sprich in diesem Fall uns, zugute schreiben lassen. Da ja wahrscheinlich fast jeder von uns ziemlich viel übers Internet bestellt, wäre das eine tolle Gelegenheit uns was Gutes zu tun.

Hier ist der Link, schauts euch bitte mal an: http://www.gynny.de/projekte/1676

Und dann traue ich mich zum Wochenanfang doch mal wieder an ein Happy End, das allerdings unseren Helfer Karlheinz recht traurig machen wird: “sein” Tatzemädchen ist am Freitag in ihr neues Zuhause umgezogen. Tatze lebt jetzt zusammen mit Moona, einem zumindest Menschen gegenüber sehr scheuen und misstrauischen Hundemädchen zusammen. Sie hat eine schlimme Vergangenheit und der Tod ihrer Hundefreundin hat sie schwer zurück geworfen. Nun ist Tatze eingezogen und wird mit ihrem lieben Wesen wieder Sonne und Fröhlichkeit in die Familie und für Moona bringen.

Tatze Heim MoonaTatze Heim1

Dieser Beitrag wurde in Tagebuch veröffentlicht
. Sie können ein Lesezeichen auf den Permalink. setzen, Sowohl Kommentare als auch Trackbacks sind geschlossen.