24.02.2015

Endlich tut sich mal wieder was. Gestern zog der kleine Wirbelwind Goyo in sein neues Zuhause. Er ist jetzt “Sparringspartner” von dem dreijährigen Rottweilerbub Max und Mischlingsdame Elli. Elli ist froh, dass Max sie nicht mehr mit seinen permanenten Spielaufforderungen belästigt sondern sich jetzt den ganzen Tag mit Goyo austobt. Das hatte Goyo ja auch hier schon den ganzen Tag gemacht. Nun aber bekommt das “Kind” auch noch lecker gekocht, hat rundum Betreuung und nach dem toben gehts dann zum abspannen auf die Couch. Leider fehlt bei dem Bild der Kopf von Max. Wir fanden es trotzdem sehr aussagekräftig…

Goyo heim

Heute dann zog Sigma zu ihren neuen Menschen, die der freundlichen, ruhigen Hundedame das passende entspannte Umfeld bieten können. Sigma lunzte eine ganze Weile auf das neue Hundbett, traute sich aber nicht gleich es in Beschlag zu nehmen. Sie näherte sich dem Objekt der Begierde wie sie nun mal ist vorsichtig an und ließ sich dann mit einem tiefen Wohlfühlseufzer auf ihr Bett sinken. Auf die Couch traut sich die Maus noch nicht aber das wird wohl nicht mehr soo lange dauern…

Einzug-TB

Und auch unsere Kleinste, das Pennymädchen hat uns heute verlassen. Sie zog bei Steffi und Skinny ein, damit sie sich vor der OP vom ersten Beinchen am Donnerstag dort schon etwas einleben kann und nach der OP dann in eine vertraute Umgebung kommt. Die kluge Penny hatte sofort erkannt wie man aufs Bett kommt: einfach die Treppe davor hochgeflitzt und schon sitzt man mit Skinny auf Augenhöhe. Ab Donnerstag wird sie da wohl Steffis Hilfe benötigen und erstmal nicht mehr ganz so gut zu Pfote sein. Aber bei Steffis guter Pflege wird sich auch Penny rasch erholen. Noch schauen die beiden Grazien etwas skeptisch aber das wird sich schnell geben.

Penny-Skinny-TB

 

Dieser Beitrag wurde in Tagebuch veröffentlicht
. Sie können ein Lesezeichen auf den Permalink. setzen, Sowohl Kommentare als auch Trackbacks sind geschlossen.