09.03.2015

Das war ja mal wirklich ein ganz anderes Gefühl heute, bei Sonnenschein das erste Mal im T-Shirt draußen arbeiten. Das hat was, irgendwie geht da alles gleich viel leichter von der Hand.

Auch die Hunde haben es ungemein genossen und räkelten sich auf ihren Decken in der Sonne. Während Iron-Dog Cosmo ja schon seit Wochen fast jeden Tag schwimmen geht, das bisschen Eis was macht das schon…, war es heute auch für Duni an der Zeit die Badesaison zu eröffnen. Marlon kann da nur schaudernd daneben stehen, allerdings war er heute das erste Mal seit längerem nackig, d.h. ohne seinen Pullover unterwegs.

Am Nachmittag waren Anke und Christine zur “After-Work-Kuschelparty” da, was für unsere Nasen der passende schöne Ausklang eines entspannten Tages war. Aber auch die Menschen merken wie gut es ihnen tut und Christine fragte sich, wer es mehr genossen hat sie oder die Hunde. Gerade nach einem meistens ja nicht so entspannten Arbeitstag ist die Wirkung eine ungeheuer wohltuende. All das was einen vorher beschäftigt oder auch geärgert hat ist mit einem Schlag weg wenn man die erwartungsvollen Augen der Hunde sieht, ihre Freude spürt und die Nähe und Streicheleinheiten genauso genießt wie sie. Dann ist man wie ein Hund nur noch im hier und jetzt und der Stress fällt von einem ab.

Steffi Yaki Cleo

Bei klein Penny haben wir am Wochenende die Fäden gezogen. Es ist allerdings wirklich schwer die Maus so ruhig zu halten wie es sein müsste. Wenn Steffi Zuhause ist trippelt sie ihr auf Schritt und Tritt hinterher, zusammen mit den kleinen Spaziergängen kommt da doch einiges zusammen und so ist ihr Knie ganz schön geschwollen. Wir werden das noch mal beim Tierarzt abklären lassen.

PennyBein4

Und last but not least einen ganz lieben Dank an Claudi und Meike die Samstag und Sonntag die diesjährige Flohmarktsaison erfolgreich eingeläutet haben.

Dieser Beitrag wurde in Tagebuch veröffentlicht
. Sie können ein Lesezeichen auf den Permalink. setzen, Sowohl Kommentare als auch Trackbacks sind geschlossen.