06.06.2016

TropenAuch wenn unser vor über 20 Jahren aus Brasilien mitgebrachter “Beschützer gegen den bösen Blick” inzwischen in die Jahre gekommen ist, ihm Wind und Wetter ganz schön zugesetzt haben und auf seinem Haupt jetzt ein grüner Haarschopf wächst, er macht seinen Job immer noch gut. Wahrscheinlich fällt ihm die “Arbeit” jetzt bei den warmen Temperaturen auch wieder gleich viel leichter.

Vielleicht müsste er auch mal zum Zahnarzt 😉 so wie Opa Dario heute. Unter einer imensen Schicht Zahnstein kamen gute intakte Zähne zum Vorschein und zum Glück musste noch nicht mal ein Zahn gezogen werden. Für sein Alter ist das ganz prima und das Futter schmeckt jetzt gleich viel besser.

Auch Watzmann ist auf einem deutlichen Weg der Besserung. Er hat einen starken, bakteriellen Infekt. Unsere Anbehandlung war genau richtig und wird weiter geführt und seit heute Morgen ist der große Junge Fieberfrei. Nachdem er drei Tage fast nur geschlafen hatte weil es ihm so schlecht ging war Watzmann heute Abend schon wieder viel munterer und futtern tut er nun auch wieder mit Appetit.

Dafür macht Opa Rufus seinen Pflegeltern und uns große Sorgen. Das Alterchen bricht, hat Fieber und mag weder essen noch trinken. So wurde auch mit ihm heute wieder der Tierarzt aufgesucht, der allerdings noch nicht so recht weiß was die Ursache ist. Wollen wir hoffen, dass er es bald heraus findet.

Bei so vielen Nasen reißt es irgendwie nie ab. Hat sich der eine gerade erholt fängt ein anderer an…..

Dieser Beitrag wurde in Tagebuch veröffentlicht
. Sie können ein Lesezeichen auf den Permalink. setzen, Sowohl Kommentare als auch Trackbacks sind geschlossen.