04.11.2019

Wenn ein Tierheimhund ein Zuhause findet ist das nicht nur für die betreffende Fellnase toll, es macht auch einen zweiten Hund glücklich, nämlich den der durch den freigewordenen Platz eine Chance bekommt und nachrücken darf.

Theos Aus- und Umzug hat nun dem nächsten älteren Hundemann aus dem bulgarischen Kettentierheim seinen sehnlichsten Wunsch erfüllt. Der liebe Urmel durfte nach über sieben Jahren an der Kette endlich in die Freiheit. Der Abschied fiel ihm nicht schwer und er lacht, als ob er genau wüsste, dass nun sein Leben endlich eine glückliche Wendung nimmt.

Urmel ist neun Jahre jung und ein ganz wunderbarer, freundlicher und umgänglicher Kerl. Mit großer Begeisterung entdeckt er sein neues Lebensumfeld, genießt sein weiches Hundebett, die freundlichen, liebevollen Menschen um ihn herum, das gute Futter und vor allem das nicht mehr angekettet sein. Er kann von den Spaziergängen gar nicht genug bekommen. Kaum dass Urmel von einem zurück ist, möchte er schon wieder los. Er hat soviel nachzuholen. Nun fehlt zu seinem vollkommenen Glück nur noch die richtige Familie. Urmelchen auch das das schaffen wir. Hauptsache du bist nun erstmal in Sicherheit !

 

 

Die Kollegen des Tierschutzvereins Rettungsanker Ruse baten uns, noch ein junges Hundemädel aufzunehmen, das wie Calla vorher ohne Schutz noch in einem Garten lebte. Die Nächte in Bulgarien sind inzwischen eisig und so ein dünnes Hundekind hat dem wenig entgegenzusetzen. Also kam auch noch die 5 monatige Betsy mit. Sie ist ein zierliches und zartes Mädel, voll überschwänglicher Liebe und Zuneigung zu den Menschen.

Heute zog der kleine Schatz zu den beiden anderen bulgarischen Hundemädels Calla und Ilvy mit Piwi und Lola aus Shanghai um. Michi die Gouvernante der Gruppe wollte eine Kinderpause einlegen und so wurde heute Lola “eingearbeitet”.

Lola das nette Labbimädel macht das ganz super und die Kleinen sind von ihr als Ersatzmama total begeistert.

Scooby genießt nun die Gesellschaft von Michi und Cora. Es ist gut, wenn immer wieder Abwechslung drin ist, das übt und alle lernen was dabei. Wegen des strömenden Regens heute gibts davon keine Bilder aber bald 😉

Dieser Beitrag wurde in Tagebuch veröffentlicht
. Sie können ein Lesezeichen auf den Permalink. setzen, Sowohl Kommentare als auch Trackbacks sind geschlossen.