30.10.2020

Um 01.00 war die letzte Nacht rum, der alte Shin hatte einen epileptiformen Anfall. Wie so oft bei solchen Anfällen folgt danach eine Phase mit Bewegungsdrang auch Zwangwandern genannt. Da Shin eine ganze Weile noch sehr wackelig auf den Pfoten und am taumeln war musste das Licht anbleiben, damit er nicht über die anderen Hunde fiel. Gegen 05.00 wurde Shin ruhiger aber dann wars ja schon bald Zeit zum aufstehen. Wir hoffen, dass sich das so bald nicht wiederholt.

Um 08.00 entdecken wir, dass sich bei einer Wunde die Vivi an der Brust hat, die Naht auf einem guten Stück gerissen ist, also direkt mit ihr los zum Tierarzt, um es wieder “flicken” zu lassen.

Um kurz nach 10.00 starte ich mit Nouri und Timmy zur Fachtierarztpraxis nach Weiterstadt. Nouri bekommt das gerissene Kreuzband operiert und Timmy wird untersucht und geröngt, da er mit dem linken Hinterbein ganz schlecht läuft und beim gehen immer wegsackt. Wie so oft bei unseren Hunden hat Timmy etwas sehr Seltenes, eine Patella Alta, heißt eine Kniescheibe die nicht an ihrem Platz sitzt sondern viel zu weit oben auf dem Oberschenkelknochen und somit in keinster Weise ihre Funktion erfüllen kann. Das ganze ist angeboren und auch nicht zu verändern. Das ist schade, aber nun wissen wir wenigstens was los ist.

Nouri hat alles gut überstanden, zeigt sich allerdings leider nicht als sehr geduldiger Patient, vor allem der dicke Verband an dem operierten Bein stört sie ab dem Moment wo sie wieder einigermaßen geradeaus gucken kann. Auch dem Rückweg schafft sie es auf dem einen Kilometer zwischen Praxis und Tankstelle direkt den Verband anzufressen und die Polsterwatte rauszuziehen. Da hilft nur, die Leine verkürzen damit der Kopf nicht mehr viel Spiel hat, um an das Bein zu kommen. Zuhause kommt sofort der Thorni drauf den sie sich ebenfalls in kürzester Zeit abbaut. Also wieder drauf damit aber mit enger gestelltem Halsband. Die kleine Dame ist ziemlich unwillig und wird alles andere als amused sein, wenn sie die nächsten Wochen nur kleinste Gänge machen darf und ansonsten Ruhe halten muss. Wir haben Sabine eine weiche Box mitgegeben, anders kommt sie im Moment nicht zur Ruhe. Das kann noch spannend werden…

Dieser Beitrag wurde in Tagebuch veröffentlicht
. Sie können ein Lesezeichen auf den Permalink. setzen, Sowohl Kommentare als auch Trackbacks sind geschlossen.