29.04.2015

Das schöne Wetter haben wir heute genutzt um von Artus und seinem Rolli ein neues und längeres Video zu machen. Viele Leute denken bestimmt, dass Artus nur weil er einen Rolli hat ein kompletter Pflegefall ist und dass das mit seiner Größe und seinem Gewicht gar nicht zu handeln ist. Und deswegen wollen wir jetzt mal zeigen wie gut unser Tüssi drauf ist, dass er sich noch gut bewegt und läuft und fern davon ist ein Pflegefall zu sein.

Vor allem haben wir gemerkt, dass Artus durch den Rolli insgesamt auch ohne wieder besser läuft, da sich seine Muskulatur wieder aufbaut. Unsere Physiotherapeutin Susanne von “Hund-um-frei” ist ganz begeistert von den spürbaren Verbesserungen. Seine Nervenleitfähigkeit ist wieder besser geworden und er spricht jetzt schon auf kleine Reize zum Beispiel zwischen den Pfoten an, wo sie vorher richtig petzten musste, damit eine Reaktion kam. Artus schlingert nicht mehr so beim laufen und kann sich wieder besser koordinieren. Die Physiobehandlung heute nach dem Spaziergang zeigte, dass er nicht verspannt war, also passt das alles ganz prima zusammen.

Auch möchten wir mal zeigen wie gut das funktioniert, den Tüssi in sein Auto zu packen. In ein paar Tagen wird das Video geschnitten und bearbeitet sein und dann werdet ihr staunen!

Heute Nachmittag sollte Dixie seinen ersten Einsatz als Trainingshund haben. Sollte, aber er hat ihn glatt verschlafen und war mit nichts aus seinem schönen Bett zu locken. So kam RP zu einem zusätzlichen Spaziergang wofür er seinem Kumpel Dixie sehr dankbar war.

Tja und dann kam heute am frühen Abend Christian aus Berlin zurück, aber nicht allein sondern mit Ramses., leider. Was war passiert? Das Ehepaar wohnt sehr schön in Spandau direkt gegenüber von einem riesigen Hundeauslaufgebiet. Dadurch parken natürlich laufend Autos vor dem Grundstück von Menschen die dort mit ihrem Hund spazieren gehen wollen. So lieb und gutmütig wie Ramses ist, aber hinter dem Zaun passt er auf und so kam durch diesen permanenten Auftrieb vor seiner Nase ganz schön Drive rein und dem Vermieter war das Gebelle dann rasch zu viel.

Ramses11

Ansonsten hat sich der Große super gut verhalten, fährt jetzt im Auto mit wie ne 1, was er vorher gar nicht mochte, hat jeden anderen Hund unterwegs freundlichst begrüsst und war völlig relaxt, bis auf das aufpassen halt. Also machen wir uns aufs Neue auf die Suche nach dem richtigen Platz für den Schatz.

Dieser Beitrag wurde in Tagebuch veröffentlicht
. Sie können ein Lesezeichen auf den Permalink. setzen, Sowohl Kommentare als auch Trackbacks sind geschlossen.