25.09.2017

Stellt euch vor ihr lebt in China und habt ein Shelter mit 100 Hunden.

Stellt euch vor, die Behörden kommen eines Tages und kündigen dir an, dass sie dein Shelter zum Jahresende schließen. Jeder deiner Schützlinge der dann noch da ist wird entweder eingeschläfert oder an Restaurants verkauft.

Stellt euch vor ihr erfahrt von einem langjährigen, seriösen Kontakt davon und werdet um Hilfe gebeten. Kann man da einfach die Augen zu machen und nein sagen? Ich kann das nicht und allein die Vorstellung, dass es uns so ginge und ein Teil unserer Hunde getötet oder an Restaurants verkauft würde, hat mir Albträume bereitet und deswegen werden wir sieben dieser Hunde helfen und sie aufnehmen. Bisher sind noch knapp 30 der Hunde ohne Übernehmer….

Nun liegt Shanghai nicht um die Ecke und das Prozedere die Hunde ausreisefertig zu machen dauert vier Monate. Es ist das gleiche in jedem Land das nicht zur EU gehört. Die Hunde werden geimpft, nach 30 Tagen wird Blut entnommen und der Tollwuttiter untersucht. Wenn der ok ist, dürfen die Hunde nach weiteren drei Monaten ausreisen.

Der Transport per Flugzeug kostet für einen 20 Kg Hund ca. 350 €.  Der Preis für ein Leben, das jeder dieser armen Hunde dort verdient hat und nicht an ein Restaurant verkauft und geschlachtet zu werden. Da das eine riesen Summe ist die da zusammen kommt möchten wir euch um eure Hilfe bitten. Werdet Ausreisepate und helft uns bitte, das Leben dieser Nasen zu retten.

Das ist Timmy, er verbringt die Tage in seinem kleinen Käfig und blüht auf, wenn er ihn für kurze Zeit mal verlassen darf.

 

 

 

 

 

 

Der große Heimei würde bestimmt gerne von den Restaurants gekauft werden, da ist “wenigstens was dran” 🙁

 

 

 

 

 

 

 

Winnie wurde bereits einmal aus den Fängen der Hundefleisch Mafia gerettet. Er sollte anlässlich des jährlich stattfindenden Yulin Hundefleischfestes sein Leben lassen und es soll ihm nicht ein zweites Mal drohen dort zu landen.

 

 

 

 

 

 

Jack, ein freundlicher Hundebub, der auch gerne ein richtiges Zuhause und eine Zukunft hätte.

 

 

 

 

 

 

Snooker der Liebling der Tochter unseres deutschen Kontakts vor Ort, die die Shanghai Animal Rescue gegründet hat, die ihr übrigens auch auf Facebook findet.

 

 

 

 

 

Die beiden Hundemädchen HuaHua und Four wurden schon früher geimpft und haben Ende Oktober schon einen Flugpaten, der sie mitbringt.

 

 

 

 

 

 

So ihr Lieben, schaffen wir das??? Ja, ich bin sicher, mit vereinten Kräften packen wir es, für diese sieben Nasen das Sprungbrett in ein gutes und glückliches Leben zu sein. Jeder Cent hilft. Sucht euch euren Hund aus für den ihr Ausreisepate sein möchtet und dessen Ticket ins Leben ihr mit eurer Spende unterstützen möchtet. Denkt bitte daran, den Namen eures jeweiligen Ausreisepatenhundes auf der Überweisung zu vermerken, damit wir einen Überblick haben und euch über den Spendeneingang auf Stand halten können.

Ich sag im Namen von Timmy, Heimei, Winnie, Jack, Snooker, HuaHua und Four einfach schon mal von Herzen DANKE für eure Hilfe und Unterstützung !!!

 

 

 

Dieser Beitrag wurde in Tagebuch veröffentlicht
. Sie können ein Lesezeichen auf den Permalink. setzen, Sowohl Kommentare als auch Trackbacks sind geschlossen.