23.02.2016

Auch der heutige Tag begann mit einem Fundhund. Angekündigt war ein Labrador der an der B 420 in der Nähe der Araltankstelle unterwegs sei. Was letztlich kam war eine Kangalhündin. Da das Mädchen schon öfter bei uns war konnten wir sie zum Glück schnell zuordnen und den Besitzer erreichen, der sie dann auch zeitnah wieder abholte.Kangalhündin Saulheim 230216

Passend zu dem wunderbaren Matschwetter kamen heute die nächsten 27 t Kies an, die jetzt “nur” noch auf den Wegen und in den Ausläufen verteilt werden müssen.

Als ich den Schnee heute Morgen sah, dachte ich, dass sich unsere beiden jungen Mastinmixbuben Jannu und Janak bestimmt darüber freuen würden, aber Fehlanzeige. Es war den beiden nicht geheuer und sie spielten lieber im Hundehaus.

Jannu Janak4

Trike unser Georgier hat wahrscheinlich schon mehr Schnee in seinem Leben gesehen als wir alle und er tat es seinen Kumpels gleich. Dafür machte er heute Nachmittag Bekanntschaft mit Wasser in flüssiger Form, er war nämlich zum ersten Mal zum therapeutischen schwimmen, da die Physiotherapeutin uns das zum dringend notwendigen Muskelaufbau geraten hatte. Ganz einfach wars nicht, da Trike so wie er beim laufen mit dem einen Vorderbein hüpft auch im Wasser keine runden Schwimmbewegungen hinbekommt. Susanne will es beim nächsten Mal mit einer anderen Schwimmweste die vorne mehr Auftrieb gibt versuchen zu optimieren. Das anschließende kuscheln entschädigte Trike aber für die ungewohnte Anstrengung.

Trike Baden2 Trike Baden3

Dieser Beitrag wurde in Tagebuch veröffentlicht
. Sie können ein Lesezeichen auf den Permalink. setzen, Sowohl Kommentare als auch Trackbacks sind geschlossen.