23.01.2018

Das Umzugskarussell dreht sich mal wieder im Hundeheim. Heute zog Jungspund Zippo zu den Mädels Pixie und Patsy und “Oberaufseher” Juri. Die beiden Mädels haben etwas an Sicherheit gewonnen und nach Oreas Auszug war es an der Zeit, dass sie auch lernen mit solchen Veränderungen zurecht zu kommen. Auch Zippo muss noch lernen seinen jugendlichen Übermut etwas zu zügeln. Paula hat ihm da klare Regeln gegeben und Juri tut das auch. Zippo hält sich dann auch dran, wenn er von den Erwachsenen mal zurecht gewiesen wird. Die Mädels sind noch recht aufgeregt und es wird sicher einige Tage dauern bis sich alles beruhigt und eingespielt hat. Aber alles in allem lief die Zusammenführung besser als gedacht. Bilder haben wir keine gemacht, da wir uns auf die Hunde konzentrieren mussten. Da kommen aber sicher welche in den nächsten Tagen.

Paula wird Morgen zu Joey und Dina umziehen, damit Joey nicht alleine sein muss, wenn Dina am Donnerstag auszieht.

Unser kleiner Wirbelwind Nala hat eine dicke Zehe an der rechten Hinterpfote, was sie aber in ihrem Bewegungsdrang in keiner Weise bremst. Auf drei Beinen ist die Maus genauso schnell wie mit vieren. Wir haben die Pfote gebadet und einen Pfotenverband mit Zugsalbe gemacht. Und oh Wunder die Schnecke hat den Verband sogar dran gelassen und sich nicht gleich wieder von der Pfote gefressen. Anscheinend tut er ihr gut und es läuft sich besser.

 

 

 

Dieser Beitrag wurde in Tagebuch veröffentlicht
. Sie können ein Lesezeichen auf den Permalink. setzen, Sowohl Kommentare als auch Trackbacks sind geschlossen.