23.01.2017

Also der einzige dem diese Eiseskälte völlig egal ist, das ist unser Briefkastenhund. Noch nie hatten so viele unserer Hunde Pullover und Mäntel an und es ist viele Winter her, dass so viele Wärmelampen rund um die Uhr liefen. Aber was hilfts, Hauptsache unsere Vierbeiner kommen einigermaßen angenehm durch diese Kälte und haben die Möglichkeit sich bei Bedarf zu wärmen.

Wir wärmen derweil zumindest unser Herz mit den schönen Rückmeldungen von ehemaligen Wörrstädtern, z.B. unserem großen, wunderbaren Leon:

“Die Sylvesterknallerei ist gut überstanden und es stellt sich allmählich heraus, dass Ihr mich mit dem Hund total über den Tisch gezogen habt.
Ich wollte einen “total agressiven”super HSH haben und nun müssen meine Mädels und ich uns mit einem 60 Kilo Clown vergnügen, der jeden Tag irgend eine neue Blödsinnsidee hat…:-)
Er ist total grossartig und wir geniessen das Zusammensein sehr.
Mittlerweile hat er seine Vorliebe für Quietschbälle entdeckt (die er natürlich sofort den Mädels überlässt wenn diese ihn wollen) und auf der Hundewiese ist der große liebe Bär der Mittelpunkt, weil alle gut mit ihm klar kommen.
Er lernt sehr schnell und ist ständig bemüht die Dinge so zu machen wie es ihm vorgemacht wird (was nicht immer die beste Idee ist, weil auch die Mädels viel Mist im Kopf haben).
Allmählich scheint er anzukommen und es wird immer offensichtlicher, dass er ein 3-jähriger Kerl ist der noch ein bisschen seine Pubertät nachholen will.
Wir haben einen Riesenspaß mit dem “Dicken” und ich denke; er hat auch keine große Lust mehr sich ein Leben ohne seine Mädels vorzustellen.
Ich hoffe es geht euch gut und vielen Dank für diesen tollen Hund.”
Dieser Beitrag wurde in Tagebuch veröffentlicht
. Sie können ein Lesezeichen auf den Permalink. setzen, Sowohl Kommentare als auch Trackbacks sind geschlossen.