20.10.2015

Da bin ich wieder. Habe schon wegen der fehlenden Tagebucheinträge “Beschwerden” wegen Entzugserscheinungen auf Seiten meiner Leserschaft bekommen 😉  Tut mir leid, aber hin und wieder brauche ich auch mal eine Auszeit.

Diese Woche war so einiges los. Opa Pazi hatte eine ganz schlimme Magen-Darminfektion, wollte nichts futtern und gab nur eine schleimige Masse Blut von sich. Das sah ziemlich bedenklich aus und für ein Alterchen ist so etwas auch gleich noch mal anstrengender als für einen Jüngeren, denn auch RP hatte es erwischt. Inzwischen gehts zum Glück beiden wieder gut und alles ist im Lot.

Belgo hatte sich leider schon wieder ganz schlimm die Nerven an der Halswirbelsäule eingeklemmt und brauchte fast eine ganze Woche bis er den Kopf wieder ohne vor Schmerzen zu schreien gerade halten konnte. Wie Artus trägt auch Belgo jetzt dauerhaft eine Fleecestulpe um den Hals um ihn warm zu halten.

Am Donnerstag kam Emmy, ein ganz zauberhaftes Hundemädchen aus Georgien zu uns. Wir hatten die Tierschützerin kennen gelernt, als sie uns wegen dem hübschen Punky damals um Hilfe bat. Sie macht absolut vorbildlichen und seriösen Tierschutz in einem Land das Niemandsland im Mittelalter ist in Sachen Tierschutz. Und so helfen wir ihr gerne und nehmen immer wieder einen ihrer Schützlinge auf. Bilder sind gemacht, aber da es Christian diese Woche gar nicht gut ging, sind sie noch nicht bearbeitet. Kommen aber die nächsten Tage.

Freitag auf Samstag Nacht habe ich mich dann mal wieder auf den Weg in den Schwarzwald gemacht, um noch zwei Hundemädchen aus der Tötung von Bilbao abzuholen. Die zwei haben Schlimmes hinter sich und werden eine Weile brauchen, um sich zu berappeln.

Zum Start in die neue Woche möchte ich euch mit wunderschönen Bildern von der süßen Manou alias Demi ein Lächeln ins Gesicht zaubern.

dieBande_7242-TB

Das ist Demi mit ihren Freunden Omi Juli (14,5 Jahre!), Jamie und Herr Carlsson

HerrCarlsson_Demi_7211B-TB

 

Ist sie nicht zum knutschen die Schnecke?! Dieser Blick…

Ihr Bruder Campino ist mehr der faule Typ und hat es sich bei dem Schmuddelwetter diese Woche lieber im Sessel bequem gemacht.

Campino Sessel

Dieser Beitrag wurde in Tagebuch veröffentlicht
. Sie können ein Lesezeichen auf den Permalink. setzen, Sowohl Kommentare als auch Trackbacks sind geschlossen.