19.11.2018

Ettliche von euch haben sich an unserem Spendenaufruf für neue Hütten für das Tierheim Ruse beteiligt, dafür ganz herzlichen Dank. Letzte Woche wurden die ersten 25 Hütten geliefert, weitere 50 konnten in Auftrag gegeben werden. Das heißt, dass 75 Hunde den Winter in einer neuen und dichten Hütte verbringen können. Das Leben ist für die armen Hunde die manchmal jahrelang an den Ketten hängen schwer genug, sie entbehren so gut wie alles was das Leben ein bisschen lebenswert macht und für viele von ihnen ist solch eine Hütte ein Luxus.

 

 

 

 

Keine Decke, kein Stroh, einfach nur ein Dach über dem Kopf. Ich denke oft daran, wenn ich mich Abends im Haus umschaue und alle selig schlummernd in ihren weichen, warmen Hundebetten liegen und bin froh und freue mich für jeden der es da raus schafft , von der Kette auf die Couch, wie zuletzt Brenda und Elfi. Ich hoffe, dass wir noch weiteren Hunden helfen können, bevor der Winter richtig  herein bricht.

Auch bei uns hat es heute den ersten Schneegraupel gegeben. Haben wir uns vor zwei Wochen noch Gedanken gemacht, dass am Weihnachtsmarkt kein Glühweinwetter sein könnte und wir aus dem Rotwein vielleicht lieber Sangria machen, so hat sich diese “Sorge” wohl erledigt 😉 Unsere Mädels waren am Wochenende ganz arg fleissig und sehr kreativ und haben für den Weihnachtsmarkt wieder wunderschöne Advents- und Türkränze gefertigt, die hoffentlich auch alle “ein Zuhause” finden. Hier schon mal ein kleiner Vorgeschmack.

Dieser Beitrag wurde in Tagebuch veröffentlicht
. Sie können ein Lesezeichen auf den Permalink. setzen, Sowohl Kommentare als auch Trackbacks sind geschlossen.