05.06.2019

Groß ist immer relativ. Wir hatten schon Anrufer die einen mittelgroßen Hund wollten und letztlich einen Yorki meinten, der auf den Hinterbeinchen stehend zumindest von klein gewachsenen Personen, dann als kniehoch bezeichnet wurde… Bilder können schon mal täuschen aber so krass dann doch nicht.

Mit den Shanghaihunden ist das so ähnlich, sie sind immer für eine Überraschung gut. Bibi wurde im Shelter in Shanghai als großer Hund angesehen und bezeichnet. Die Bilder gaben zumindest die Vermutung her, dass sie für unsere Verhältnisse mittelgroß wäre. Sagen wir mal wohlwollend sie ist mittelklein und mit ihren 38 cm Schulterhöhe genauso ein “Riese” wie klein Sunny aber eben noch etwas zierlicher. Aber süß sind die beiden Schnecken schon, die jetzt nach Bibis Umzug in Sunnys Gruppe auch zusammen wohnen.

 

Unser Büro ist unterm Dach und mir rutscht vor lauter Schweiß schon wieder die Brille von der Nase. Morgen solls ja abkühlen, hoffentlich! Und deswegen heute nur noch ein erfrischendes Gute Nacht Bild von Jazz 🙂

 

 

 

 

Dieser Beitrag wurde in Tagebuch veröffentlicht
. Sie können ein Lesezeichen auf den Permalink. setzen, Sowohl Kommentare als auch Trackbacks sind geschlossen.