29.01.2019

Wenn wir unsere Hunde auf Facebook vorstellen passiert es regelmäßig, dass jemand schreibt “oh ich habe mich verliebt”, den/die würde ich aufnehmen. In der Regel passiert da letztlich gar nix, kommt für den Hund nichts bei rum.

Aber wir kennen ja unsere “Pappenheimer” und wenn so was jemand schreibt der schon einen Wörrstädter hat und bekanntermaßen ein super Zuhause zu bieten hat, dann, ja dann kanns auch mal ganz schnell der 6er im Lotto sein.

Vor einigen Jahren haben wir an eine super nette deutsch-amerikanische Familie unseren Kenzo vermittelt. Kenzo ist ein Garafianomischling, ein äußerst sensibler Bub mit schlechten Erfahrungen in Bezug auf Männer. Zweimal war er aus der Vermittlung zurück gekommen, da er mit den Frauen super gut klar kam, aber die dazugehörigen Männer nicht dabei haben wollte.

Auch bei dieser Vermittlung fand Kenzo Frauchen toll, der Mann wurde verbellt, angeraunzt, versuchte Frauchen abzuschirmen, das volle Programm. In 99,99 % wäre Kenzo ein weiteres Mal zurück gekommen aber diese Familie hat Stehvermögen, unendliche Geduld und ihre Liebe zu Kenzo war groß genug, um all das zu überstehen und letztlich zu einem super Team mit allen Beteiligten zusammen zu wachsen.

Vor zwei Jahren ging die Familie nach Amerika zurück, klar mit Kenzo im “Gepäck” , der in der neuen Heimat noch zwei Hundekumpels bekam, die von anderen Familienmitgliedern nicht mehr gehalten werden konnten.

Tja und gestern sieht Kenzos Frauchen den Post von Dreibeinchen Arwen und es war um sie geschehen. Kenzos Papa brauchte auch nur ein Augenzwinkern um einzuwilligen, denn wo drei Hunde glücklich sind, da soll es auch einem vierten an nichts mangeln.

Und so wird Arwen sich von Georgien auf den weiten Weg nach Ohio machen, um dort das Glück ihres Lebens zu finden. Im Moment sind wir dabei die Reisekosten zusammen zu sammeln, denn die georgische Tierärztin die Arwen behandelt und betreut hat Freunde in den USA, die sie schon ewig nicht mehr gesehen hat und gerne mal wieder besuchen möchte. Und so wie sie um Arwen gekämpft hat wäre es doch einfach das i Tüpfelchen, wenn sie ihren Schützling persönlich ins neue Zuhause bringen könnte. Tja ihr Lieben, nichts ist unmöglich und das Leben schreibt immer noch die besten Geschichten.

Ach ja liebe Arwen, kannst ja mit deinen schönen blauen Augen schon mal einen Blick auf dein neues Zuhause riskieren 🙂

Kenzo sagt, hier lässts sich prima leben…

Dieser Beitrag wurde in Tagebuch veröffentlicht
. Sie können ein Lesezeichen auf den Permalink. setzen, Sowohl Kommentare als auch Trackbacks sind geschlossen.