26.03.2018

Wie versprochen, heute die guten Nachrichten von Lino, der gestern in sein neues Zuhause zog. In Linos neuer Familie lebte 12 Jahre der ehemalige Wörrstädter Bernd, genannt Ben. Sie hatten eine schöne, glückliche Zeit miteinander und den Kindern war Bernd ein guter, verständnisvoller Kumpel. Umso mehr fehlte der vierbeinige Freund allen.

Nun waren die Herzen wieder bereit für Familienzuwachs und schon auf den Bildern verliebte man sich in Lino. Beim Kennenlernen zeigte Lino was für ein guter Bub er ist und war sehr lieb und rücksichtsvoll mit den Kindern. Als er gestern das Haus betrat war ein spürbares Aufatmen zu hören. So wie sich Lino benahm, kannte er das alles und hatte vorher im Haus gelebt. Er schaute sich kurz um, legte sich dann zu seinen Menschen und schlief auf der Stelle ein. Nur sechs Wochen muste Lino auf seine neue “Lebensstellung” warten und wir freuen uns sehr, dass Lino nun seine Deckelchen gefunden hat. Die erste Nacht hat er tief und fest durchgeschlafen, im Gegensatz zu seinen Menschen, die immer horchten, ob der Bub unruhig wäre. Nöö, warum auch, jetzt ist seine Welt ja wieder in Ordnung 😉

Nachdem die große Kälte vorbei ist läuft Ayla wieder deutlich schlechter, zudem macht ihr natürlich ihr schwaches Herz zu schaffen. Eigentlich wollte Christian wenigstens ein kleines Stück mit ihr laufen, dass sie etwas schnüffeln kann aber Ayla lief nur ums Auto rum und wollte unbedingt rein. Also Tür auf, Ayla hopste rein und strahlte und war so leicht auch nicht zu bewegen wieder aus zu steigen. Aber irgendwie macht das Ganze schon Sinn, wenn man nicht mehr gut laufen kann, dann fährt man halt…

 

 

 

Dieser Beitrag wurde in Tagebuch veröffentlicht
. Sie können ein Lesezeichen auf den Permalink. setzen, Sowohl Kommentare als auch Trackbacks sind geschlossen.