25.08.2016

Die allermeisten unserer Hunde ziehen um, aber hin und wieder passiert es auch dass einer mit seiner Familie auswandert. So wie unser Kenzo jetzt, dessen Familie zurück in die USA gegangen sind, da Herrchen zurück versetzt wurde.

Schon Monate vorher wurde der Bub an die Transportbox gewöhnt und darin gefüttert, damit er sich auf dem langen Flug darin wohl fühlt. Trotzdem hätte sich sein Frauchen Tanja am liebsten zu ihm in die Box gequetscht, als sie ihn dann am Flughafen abgeben musste.

“Nach 9 Stunden Flug haben wir Kenzo dann endlich wieder gehabt. Uns wurde vom Flughafenpersonal gesagt, das Kenzo der bravste Hund von insgesamt 8 war. Auf jeden Fall war er überglücklich uns zu sehen!  Die erste Nacht haben wir bei meiner Schwester geschlafen, bei der er 2 Dachshunde und einen Labrador zum Spielen hatte. Auch das hat er meisterhaft bewältigt. Ich hatte ein paar Bedenken aber die waren umsonst!

Kenzo Amerika 3 Am nächsten Tag nochmal 5 Stunden im Auto und dann wären wir in unserem neuen Zuhause in Carolina angekommen. Hier hat er dann auch gleich seinen neuen Kumpel Spencer und Freundin Goldy kennengelernt. Spencer ist schon ein bisschen alt (9 Jahre) und schläft die meiste Zeit. Goldy ist 2 Jahre alt und sehr verspielt. 

 

Kenzo Amerika 1Auf jeden Fall gefällt es ihm hier super! Hier kann er sich auf 2 Hektar Land mit einem See so richtig austoben. Die Hundeleine liegt vergessen in der Ecke, weil der Bub aufs Wort hört und sofort Beifuß geht wenn wir ihn rufen. Ins Wasser will er noch nicht aber Goldy versucht es ihm schmackhaft zu machen. ”

 

Kenzo Amerika 2Mensch Kenzo, das sieht ganz so aus, als ob man es da gut aushalten könnte. Und dann noch zwei Hundekumpels dazu gewonnen, jetzt ist alles perfekt. Spencer und Goldy lebten bei dem ganz überraschend verstorbenen Vater von Kenzos Herrchen und für die Familie war klar, dass sie die beiden nicht ihrem Schicksal überlassen sondern sie aufnehmen.

Kenzo Amerika 4Du hast wirklich unglaubliches Glück mit deinen Menschen, denn die Geduld die sie gezeigt haben da du mit Männern ziemliche Probleme hattest und das unerschütterliche Vertrauen das sie dir geschenkt haben, hätten 99,9 % der Menschen nicht gehabt. Aber es hat sich für alle gelohnt, nun seid ihr wirklich rundum glücklich und du hast deine Ängste überwunden und bist jetzt frei für ein richtig schönes Leben. DANKE Tanja und Robert für alles was ihr für den Bub getan habt.

Dieser Beitrag wurde in Tagebuch veröffentlicht
. Sie können ein Lesezeichen auf den Permalink. setzen, Sowohl Kommentare als auch Trackbacks sind geschlossen.