21.04.2018

Irgendwie üben die Fütterzeit und unsere Mittagspause eine große Anziehungskraft auf alles aus was mit entlaufenen Hunden zu tun hat.

Seit 11.4. war in der Gegend um Rommersheim ein sehr scheuer Australian Sheperdrüde unterwegs. Es gab immer wieder Sichtungen aber der Hund lies sich nicht einfangen. Da er anfing zu wildern und der Rommersheimer Jagdpächter den Bub nicht erschiessen wollte – ja solche Jäger gibt es zum Glück auch noch, DANKE! – beauftragte letztlich das Ordnungsamt die professionelle Tierrettung Rhein-Neckar den Hund einzufangen. Von “vermisste und entlaufene Tiere Darmstadt u.U.” wurde eine große Lebendfalle zur Verfügung gestellt und präpariert. Der Hund kann mit dem wildern nicht sehr erfolgreich gewesen sein, denn er hatte offensichtlich Kohldampf so dass er glücklicherweise schon 20 Minuten später in die Falle ging.

In der großen Falle titschte der panische Rüde wie eine Flipperkugel von einer Seite zur anderen, aber der versierte Tierretter konnte ihn fixieren und in eine Box in seinem Auto verbringen. Anschließend wurde er zu uns gebracht. Der arme Kerl war ein Bündel Angst und voller Zecken. Die Besitzerin wohnt 150 km weit weg und war mit ihm auf dem Weg zu einer Hundetrainerin als ihr der Rüde entwischte. Die Trainerin holte den Bub dann auch später ab, da er nun bei ihr sozialisiert werden und seine großen Ängste vor Menschen verlieren soll. In vier Wochen wäre er bestimmt ok. Dazu sag ich jetzt mal nix….

Währenddessen machte sich Christian mit Silva auf den Weg in sein neues Zuhause nach Ingelheim. Schon einen Tag nach seiner Ankunft vor einer Woche waren Interessenten da und Silva passte einfach wie die Faust aufs Auge. Und so hatte der sanfte und freundliche Silva das große Glück ganz schnell umziehen zu können. Silva hatte in Spanien ein gutes Zuhause und kam wegen Scheidung in die Perrera von Vitoria. Schon beim betreten des Hauses merkte man ihm die Erleichterung an wieder in häuslicher Umgebung zu sein. Nun ist seine Welt wieder in Ordnung und Silva jetzt Elvis kann seiner Lieblingsbeschäftigung frönen, nämlich am liebsten den ganzen Tag beschmust werden 😉  Machs gut Hübscher und lass dich ordentlich verwöhnen.

 

 

 

Dieser Beitrag wurde in Tagebuch veröffentlicht
. Sie können ein Lesezeichen auf den Permalink. setzen, Sowohl Kommentare als auch Trackbacks sind geschlossen.