14.09.2020

Im Mai 2010 fand unser schöner, großer Earl ein wunderbares Zuhause. Er ist inzwischen ein älterer aber noch fitter Senior und vermisste seinen verstorbenen Hundekumpel. Auf der Suche nach einem neuen Familienmitglied verliebte sich die Familie in den sanften JayJay. Die beiden Jungs verstanden sich gleich und so durfte JJ gestern umziehen.

Für einen Hund wie JJ der anscheinend noch nie ein richtiges Zuhause hatte, ist der “Kulturschock” erstmal recht anstrengend und der Bub kommt noch nicht so gut zur Ruhe. Zum Glück hat JJ verständige und geduldige Menschen gefunden, die ihm die Zeit geben die er braucht und denen es ein Anliegen ist, einem Hund in sein neues Leben zu helfen. In seiner Familie und mit Earl wird JJ immer eine stützende Hand und Pfote haben, an der er sich orientieren kann. Du hast es gut getroffen und bist so ein feiner Hundebub, da kann nichts schief gehen. Genieß dein neues Leben lieber JJ.

Es bewahrheitet sich einfach immer wieder, tot gesagte leben länger. Unser Borchen legt eine ganz erstaunliche Erholung an den Tag. Nachdem ihre Hinterbeine seit langem total schwach waren, geht die Erholung auf einmal rasant bergauf. Es ist eh schon ein Wunder wie lange Bora schon dem Muskelverfall am Kopf trotzt und nun haben sich ihre Hinterbeine plötzlich erholt und sie kann sie jeden Tag etwas mehr benutzten. Von Tag zu Tag wird Borchen mobiler und kann inzwischen schon wieder auf den Hinterbeinen stehen. Sie ist einfach eine große Kämpferin und ihre Lebensfreude spornt sie immer wieder an. Du bist unglaublich Süße. Jeder Tag mit dir ist ein Geschenk.

Dieser Beitrag wurde in Tagebuch veröffentlicht
. Sie können ein Lesezeichen auf den Permalink. setzen, Sowohl Kommentare als auch Trackbacks sind geschlossen.