04.07.2018

Neues aus dem Lazarett… Neben dem operierten Little sowie Waigel und Ömchen die ein Leckexzem auf dem Rücken haben und beide wie Little auch einen Thorni tragen, haben wir noch mehr “Pflegefelle im Angebot”:

Es geht bei den heißen Temperaturen so schnell, dass sich kleinste Wunden entzünden und ganz schnell was Großes daraus wird. Hank hatte einen Stich auf der Oberseite der Pfote und innerhalb von drei Tagen wurde ein fetter Abszess draus. Nun bekommt der Bub Antibiotika und hat einen Verband mit Zugsalbe. Zum Glück lässt er den Verband brav dran und so werden wir das Ganze hoffentlich schnell im Griff haben.

 

Unser lieber Romeo ist sehr tapfer, aber es ist nicht einfach für ihn dass wir ihn dauernd bremsen müssen, da er ja nach der Herzwurmbehandlung weiterhin ruhig gehalten werden muss. Er würde liebend gerne mal wieder flitzen und toben. Ich würde es ihm so gerne erklären warum das nicht geht, wenn er einen mit seinen großen dunklen Augen so fragend anschaut.. Zum Glück ist Yuri ein sehr ruhiger Geselle, der auch nicht spielt, das hilft schon mal ungemein.

 

Die weiße chinesische Prinzessin würde auch gerne spielen und zu Hundekumpels umziehen aber da sie durch den Stress der Reise und der ganzen Umstellung derzeit hustet, muss sie leider noch ein wenig in Quarantäne alleine aushalten. Wir hoffen, dass es bis zum Wochenende ausgestanden ist.

Ansonsten gehts allen hier blendend 😉

 

 

 

Dieser Beitrag wurde in Tagebuch veröffentlicht
. Sie können ein Lesezeichen auf den Permalink. setzen, Sowohl Kommentare als auch Trackbacks sind geschlossen.