26.05.2021

Heute hatte unsere Physio Isa richtig viel zu tun. In zweieinhalb Stunden konnten viele Alterchen mit Physiotherapie, Osteopathie und Akkupunktur behandelt und ihnen geholfen werden. Ausgerenkte oder verdrehte Wirbel, verhärtete Muskulatur durch Fehlbelastungen, verklebte Faszien all das verursacht viele Schmerzen und Schonhaltungen. Und so merkt man ganz oft direkt im Anschluss an die Behandlung wie dankbar die Hunde sind, dass sie sich direkt wohler fühlen und sich gleich ganz anders bewegen. Viele Übungen und Massagen müssen von uns täglich weitergeführt werden. Auch Choice und Pina kamen in den Genuß einer Behandlung, besonders bei Choice war nach 15 Jahren völliger Vernachlässigung vieles im Argen, da ist es auch nicht mit einer Behandlung getan. Aber ein Anfang ist gemacht und Stück für Stück werden unsere Senioren “saniert”, um ihnen die bestmögliche Lebensqualität zu ermöglichen.

Dieser herbstliche und kalte Frühling hat wirklich so einiges zu bieten. Teilweise sind immer noch Wärmelampen und die Fussbodenheizungen an. Wir können uns nicht erinnern, wann das Ende Mai schon mal der Fall war. Am Abend fiel uns mal wieder der Himmel auf dem Kopf. Ein Gewitter mit waagrechtem Starkregen und Hagel setzte so manches unter Wasser. Unter der großen Überdachung im Gnadenhofbereich stand das Wasser auf den Hundebetten. Lars und Kuki schauten aus sicherer Entfernung durch die Luke ihres Hundehauses, den Bobbes schön im Warmen 😉

Zu all dem ist das kuschelige Bild von Yuna der beste Kontrast. Es strahlt soviel Wärme und Gemütlichkeit aus, dass man sich am liebsten dazulegen würde…

Dieser Beitrag wurde in Tagebuch veröffentlicht
. Sie können ein Lesezeichen auf den Permalink. setzen, Sowohl Kommentare als auch Trackbacks sind geschlossen.