Mit unserem Tagebuch möchten wir euch einen kleinen Einblick in den ganz normalen Wahnsinn des Tierheimalltags, unsere Arbeit und Erlebnisse geben. Ihr könnt Freude und Trauer mit uns teilen und seid so einfach ein bisschen mittendrin und bei uns und den Hunden.

21.07.2017

Was wären wir alle ohne gute Freunde? Auch für die meisten Hunde ist ein Freund mit dem man sein Leben teilt eine unglaubliche Bereicherung. Wir Zweibeiner können es egal was wir anstellen nicht ersetzen was sich Hunde die sich wirklich mögen und nicht nur notgedrungen nebeneinander her leben, geben können.

Zu den Bildern von Badu und seiner Freundin Enny braucht es keine Worte, man spürt es beim anschauen. Bei den beiden war es schon nach wenigen Stunden so als wären sie schon immer zusammen. Was für ein Glück sich so zu finden.

Vertrauen, Nähe, Geborgenheit, wir wünschten, dass jeder Hund das erfahren dürfte….

 

 

In Tagebuch veröffentlicht | Kommentare geschlossen

19.07.2017

Christian war fleissig und hat wieder viele Bilder bearbeitet. Da alle schon integriert sind findet ihr Indi und Mina bei Thea und Kumpels und der große Kofi ist jetzt der neue Partner von Emma.

Emil zog schon gestern zu Asta, Orea und Trini um. Die vier haben viel Spaß miteinander.

Hitze hin oder her, zum faulenzen im Schatten blieb trotzdem keine Zeit. So haben Heidi und Karlheinz als Paten des Peanut Geheges heute begonnen dem Hundehaus einen neuen Anstrich zu verpassen.

Auch die Lekkerlitüten die es als Preise bei der Hunderallye gibt, wurden gepackt und hübsch zurecht gemacht.

Opa Walt wacht Stück für Stück auf. Endlich ist was los in seinem Leben. Es gibt was zu schauen und er bekommt viel Besuch, der ihm nette Geschichten erzählt. Seine Augen schauen schon nicht mehr ganz so traurig, er nimmt Lekkerchen und hin und wieder wedelt er schon etwas mit der Rute. Das ist richtig schön zu sehen.

Bei den heutigen Temperaturen dachte Blues, dass es eine gute Idee wäre, in einem schönen großen Auto mit Klimaanlage ins neue Zuhause ins Saarland zu fahren. Recht hat das kluge Mädchen.

Ein Jahr und zwölf Tage ist es her, dass Ivy sich auf den letzten Weg machte. Ende März folgte ihr ihr Kumpel Arthur und nun war es an der Zeit, dass wieder ein Vierbeiner einziehen konnte.

Und die Wahl fiel auf Blues, was uns ungeheuer freut. Wie traurig und mager Blues war als sie Ende letzten Jahres hier bei uns ankam und wie schön sie sich entwickelt hat. Und nun das ersehnte schöne Zuhause. Wir freuen uns schon auf die ersten Bilder und Nachrichten wie es der guten Blues ergeht. Du hast ein gutes Leben vor dir und wir sind sicher, du wirst es sehr geniessen!!!

 

 

 

In Tagebuch veröffentlicht | Kommentare geschlossen

17.07.2017

Bis so ein großes Fest mit allem drum und dran steht, dafür braucht es eine ganze Menge engagierter HelferInnen, die ihre vielen Ideen mit großem Tatendrang und Zeiteinsatz umsetzen.

Gestern hatte das Tombolateam mit Meike, Michele, Sylvi und Christine Großkampftag. Nach umfangreichen Vorbereitungen in den letzten Wochen- 1000 tolle Hauptpreise und 600 Kleinpreise mussten erstmal sortiert werden, gings gestern zum Endspurt. Meikes Eltern werden hörbar aufatmen, wenn Keller und Garage wieder begehbar sind und nicht komplett mit den Kartons von der Tombola vollgestellt sind 😉

Unter den kritischen Augen von Mo und Cathay wurden die Preise mit Nummern beklebt und verpackt. Zu viert den ganzen Sonntag lang…. Was ein Glück, dass es dieses Jahr trocken blieb und nicht wie im letzten Jahr geregnet hat. DANKE für diese Megaarbeit, die ihr jedes Jahr auf euch nehmt!!!

Heute bauten Andrea und Janine den Hunderallyekurs für Sonntag zur Probe auf. Auch euch beiden ein dickes DANKE für all die Arbeit und Ideen die ihr da reinsteckt.

Sieht hinterher wenns fertig ist alles so locker flockig aus, macht aber ganz schön Arbeit bis das alles ausgearbeitet ist, steht und auch so funktioniert wie man sich das vorstellt. Wir sind sicher, dass die Mensch-Hund-Teams ebenso wie unsere HelferInnen an den einzelnen Stationen wieder viel Spaß haben werden.

 

 

 

In Tagebuch veröffentlicht | Kommentare geschlossen

16.07.2017

Unsere georgischen Vierbeiner haben im Moment einen richtigen Lauf.

Nachdem uns ja schon Coco Richtung neues Zuhause verlassen hat, lernte gestern der süße Badu die Enny ein ausgesprochen hübsches und nettes georgisches Hundemädel kennen und es hat sofort gefunkt.

Nicht nur zwischen den Hunden war gleich große Sympathie, auch die Menschen hatte Badu im Nu um die Pfoten gewickelt.

Also nicht lange gefackelt und gleich nach dem Termin ins neue Zuhause umgezogen. Die beiden hatten sich beim spielen so verausgabt, dass sie sich mit letzter Kraft auf die Couch geschleppt haben. Machts gut ihr zwei Schätze. Die Liebe auf den ersten Blick ist einfach etwas wunderbares….

Heute hat sich dann Bubu mit Christian auf den Weg Richtung neue Heimat gemacht. Da Bubu in Georgien mehrere Monate auf einer Pflegestelle gelebt hatte, tat er sich mit dem Umzug leicht und war gelassen und unbefangen in der ungewohnten Umgebung. Nun kann das Sensibelchen zur Ruhe kommen, hat alle Aufmerksamkeit für sich und davon vieeel, da sein Herrchen Zuhause ist.

Bist ein feiner Junge Bubu und hast schon viel durchgemacht. Jetzt wird alles so, wie du es dir immer gewünscht hast. Dein neues Reich bietet alles was Hund gerne mag. In anderthalb Wochen gehts schon in den ersten Urlaub. Ab jetzt ist nur noch in vollen Zügen genießen angesagt.

Das Leben zu genießen, endlich in Sicherheit zu sein , das wünschen sich auch unsere vier Neuankömmlinge von gestern sehnlichst.

In Sicherheit sind sie jetzt schon mal.

Der große, junge Schlaks Kofi

Die pfiffige, fröhliche Indi, die sich sofort super mit Mina verstanden hat.

Der freundliche und verschmuste Emil, von dem wir leider noch kein Bild haben, Kamerakku war alle.

Und last but not least Opa Wasco. Ein Hundesenior von 12 Jahren, der durch die Hölle ging und zum Glück im Rahmen einer Beschlagnahmung zusammen mit seinen 56 Leidensgenossen befreit wurde.

Noch ist sein Blick von tiefer Traurigkeit und Hoffnungslosigkeit. Wasco erwartet nichts Gutes mehr vom Leben aber da werden wir ihn eines Besseren belehren. Auch du lieber Opa Wasco wirst hier bei uns wieder lachen lernen, dich erholen, neue Kraft und Zuversicht schöpfen. Lass uns mal machen, du wirst schon sehen 😉

 

 

 

 

 

In Tagebuch veröffentlicht | Kommentare geschlossen

14.07.2017

Heute möchte ich euch mit einer ganz wunderbaren Nachricht ins Wochenende schicken.

Dreibein Trike schickt überglückliche und fröhliche Grüsse aus seinem Paradies. Und das ist es wirklich. Trike der jetzt wieder Foxy heißt, teilt sich den riesigen Parkähnlichen Garten mit 13 Katzen, drei weiteren Hunden, Hasen und Schildkröten.

Seine Menschen tun alles, damit es Foxy rundum gut geht.

Damit er seine Hundekumpels auch auf längeren Spaziergängen begleiten kann, haben sie für den Bub einen Buggy gekauft. Was für eine schöne Idee. Mittendrin ist auch dabei und wenn man sich zu helfen weiß, ist alles möglich.

So sieht Glück aus und das hast du lieber Foxy nach allem was du schon erdulden musstest wirklich mehr als verdient. Und jetzt schliddern wir alle ebenfalls glücklich lachend in ein hoffentlich einfach gutes Wochenende und freuen uns jetzt schon darauf, dass wir dich mit deinen Menschen auf dem Sommerfest sehen werden.

 

In Tagebuch veröffentlicht | Kommentare geschlossen

13.07.2017

Man ist so jung wie man sich fühlt. Das ist das Lebensmotto unserer 14 jährigen Rosi. Das alte Mädchen will nach wie vor beim spazieren gehen vorneweg laufen und legt immer noch eine ungeheure Energie an den Tag. Ok,  Abends tut sie sich dann schon manchmal schwer die Treppe hoch zu kommen, aber der Spaß den sie tagsüber hatte, der machts dann wieder wett.

Im Laufe der Jahre sammelt sich so manches an, so zum Beispiel auch eine Vielzahl an Zelten bzw. den Überbleibseln davon. Nach den Festen wird irgendwie alles verräumt und beim nächsten Fest steht man wieder da und rätselt was da wohl zusammenpasst.

Deswegen haben wir heute mal große Zeltinventur gemacht. Alles auf die Wiese geräumt was wir gefunden haben und sortiert. Das war wirklich mal nötig. Jetzt haben wir den Überblick und spätestens beim Aufbau nächste Woche werden wir sehen, ob das auch wirklich alles so zusammen passt….

 

 

 

In Tagebuch veröffentlicht | Kommentare geschlossen

12.07.2017

Mit wenig Helfern und Mistwetter bietet es sich an ein Hundehaus und Gehege auf den Kopf zu stellen und eine Grundreinigung zu machen. Es ist ungemein praktisch, wenn der Regen zwischendurch gleich mal wieder den Staub von den Klamotten runterwäscht 😉

Katzenbaby Heidi hat sich nun doch als Bub entpuppt. Dank toller Pflege hat der kleine Wicht sein Geburtsgewicht inzwischen verdoppelt. Inzwischen wurde ein tolles Zuhause für den Zwerg gefunden, das absolut versiert ist in der Handaufzucht von Katzenbabys und wo er auch bleiben darf. Einem glücklichen Katzenleben steht somit nichts mehr im Wege. Ganz lieben Dank allen, die sich dem Findelkind so liebevoll angenommen haben.

Muss euch leider im Moment ein wenig kurz halten, da sich der Termin von unserem Sommerfest mit Riesenschritten nähert und bis dahin noch ganz schön viel zu erledigen ist.

In Tagebuch veröffentlicht | Kommentare geschlossen

11.07.2017

Der Sommer ist da und viele Zweibeiner haben sich abgequält, um eine Bikinifigur vorweisen zu können.

Unsere Milli die ja als quadratischer Moppel vor zwei Monaten zu uns kam, hat dieses Ziel inzwischen erreicht. Strenge Diät und viel Bewegung haben Milli wieder zu einer schmalen Taille verholfen.

Weniger Speck bedeutet mehr Power, obwohl das kleine Fräulein auch mit Speck schon reichlich davon hatte…

Von Millis Traummaßen ist das Bertchen zwar noch himmelweit entfernt, aber auch bei ihr zeigt sich der zarte Ansatz einer Taille und auch das Bertchen wird zunehmend agiler. Wie könnte man bei dem Wetter angenehmer Kalorien verbrennen als schwimmend  😉

 

 

 

In Tagebuch veröffentlicht | Kommentare geschlossen

09.07.2017

Dann will ich mich mal mit dem Tagebuch beeilen bevor uns hier der Himmel auf den Kopf fällt, es grollt schon sehr bedrohlich.

So wie Prada und Bunny die heißen Tage verbringen, das ist das einzig Wahre. Für uns leider nur ein sehnsüchtiger Wunschtraum… Trotz großer Hitze haben unsere HelferInnen unverdrossen gebaut, repariert und gestrichen. Ihr seid wirklich die Besten!!!

Gestern wurde Ilka kastriert und der in den letzten zwei Wochen stark angeschwollene Fettnabel gleich mit wegoperiert. Gestern hing das Mädchen noch ziemlich durch, aber heute war dann wieder alles im grünen Bereich.

So wie es aussieht haben Jive und Bubu am Wochenende ihre Familien gefunden.  Alle kommen diese Woche nochmal zum spazieren gehen. Bei Jive wird der Umzug erst im August stattfinden aber bei Bubu könnte es rasch gehen. Also ganz fest Daumen drücken. So starten wir guter Dinge in die neue Woche. Wir hoffen ihr auch 🙂

 

 

In Tagebuch veröffentlicht | Kommentare geschlossen

07.07.2017

Einfach blöd, wenn man sich nicht auf die Wettervorhersage verlassen kann…

Gestern wurde das Hundehaus von Thea mit allem drum und dran auf den Kopf gestellt. Tawa bemühte sich sehr behilflich zu sein 😉

Und Thea genoß ihr geliebtes Sonnenbad auf der frisch „bezogenen“ Burg.

Da alles erstmal trocknen musste und erst für den Abend Gewitter vorhergesagt waren, lag ein riesen Stapel frischer Decken draußen vor der Tür. Zu blöd, dass es dann schon in der Mittagspause anfing zu schütten. Alle Decken vollgesogen mit Wasser bis zum Anschlag und einige so schwer, dass man sie alleine kaum noch zum aufhängen hochheben konnte.

Richtig übel wurde es dann später zur Fütterzeit. Es kam soviel Regen in kürzester Zeit runter, dass das Wasser in Jazz Hundehaus Knöchelhoch stand. Durch die Lüftungsschlitze der Schlafkörbe stieg das Wasser und auch da alle Betten pitschenass. Ich könnte zig Waschmaschinen gleichzeitig beschäftigen, um den Deckenbergen Herr zu werden, aber vorher muss ich das ganze nasse Zeug erstmal trocknen, sonst bricht die Maschine gleich zusammen… Zumindest war heute viel Sonne, so dass wenigstens ein Teil trocken wurde

Gegen Mittag wurde uns Mina, eine anderthalbjährige Malinois-Rottweilermixhündin zur Abgabe vorgestellt. Das Mädchen ist in der typischen Flegelphase und ihre Besitzerin fühlt sich mit ihr überfordert.

Um zu sehen wie Mina sich mit anderen Hunden verträgt, brachten wir sie mit Trini und Badu zusammen. Die drei haben sich direkt verstanden und fingen schnell an zu spielen. Trini die zwar jünger aber trotzdem cooler und cleverer ist, hat Mina mal an die Pfote genommen und erklärt ihr nun die Welt 😉

Am Nachmittag war wieder Tierarzt wegen Laikas Pfote angesagt. Die Pfote ist schon erheblich abgeschwollen aber es war trotzdem ein weiterer Verband mit Zugsalbe notwendig. Nächste Woche ist hoffentlich auch das ausgestanden.

 

In Tagebuch veröffentlicht | Kommentare geschlossen