Monatsarchiv: Mai 2016

31.05.2016

Gestern ist Schnuckel Enzo wieder ausgezogen. Ihn erwartet ein schönes freies Leben auf einem Reiterhof, Couchplatz inclusive. Was will man mehr ?!

OK die Pferde waren Enzo erstmal nicht so recht geheuer, aber daran wird er jetzt nach und nach gewöhnt. Die Kaninchen in ihrem großen Freigehege im Garten haben ihn doch sehr interessiert, da werden seine neuen Menschen wohl ein Auge drauf haben müssen.

Enzo Heim1

Den Goldfischen im Gartenteich wurde gleich mal ein Besuch abgestattet…  Da Enzo aber ein ordentlicher Bub ist hat er sich bevors ins Haus ging erst auf dem Rasen schön trocken gewälzt. Die anschließende akribische Durchsuchung des Hauses nach etwas Essbarem war leider nicht von Erfolg gekrönt, wie Enzos Blick verrät.

Aber dann war auch ein Enzo nach so vielen neuen Eindrücken rechtschaffen müde…

Enzo Heim6

So Bub, nun hast du wirklich die Chance auf ein tolles Hundeleben. Mach was draus, hab viel Spaß und mach nicht mehr Unsinn als unbedingt notwendig ist 😉

In Tagebuch veröffentlicht | Kommentare geschlossen

30.05.2016

Nachdem die ganze letzte Nacht schwere Gewitter mit heftigem Donner über uns gekreist haben war es heute notwendig mal einen ruhigen Tag einzulegen. Ettliche unserer Nasen waren ziemlich gestresst und so war heute umso mehr Nähe und kuscheln angesagt, was alle Vier- und Zweibeiner sehr genossen haben. Ich glaube wir müssen Merlin sagen, dass er den Regentanz mit seiner Giesskanne mal lässt, er ist leider zu erfolgreich damit…

Litti2Vom Wetter abgesehen gibts aber auch gute Nachrichten., nämlich z.B. von Litti. Der Bub entpuppt sich voll als der Streber. Litti wer hätte das gedacht?

Sein Frauchen sagt, würde er nicht hin und wieder eine Socke mopsen oder mal ne Ecke im Haus markieren wäre er schon fast unheimlich perfekt… Tja so funktioniert das. Gute Menschen, liebevolle und konsequente Anleitung = guter Hund.

In Tagebuch veröffentlicht | Kommentare geschlossen

29.05.2016

Durch die Unwetter der letzten Tage hatten wir zwei Tage kein Telefon und nix, aber nu gehts wieder. Passend zum Wetter möchte ich euch heute Merlin und sein Lieblingsspielzeug vorstellen. Eine Giesskanne. Er liebt es mit dem Teil durch den Hof zu jagen und es in die Luft zu werfen, das scheppert so wunderschön. Für die paar Euro ein langlebiges und günstiges Spielzeug mit großem Spaßfaktor, das viele unserer Hunde lieben.

Dario2-270516 Opa Dario hat sich schon ganz wunderbar eingelebt. Er ist ein total lieber, freundlicher alter Knopf, den alle mögen, egal ob Zwei- oder Vierbeiner. Wenn man bedenkt, dass er 11 Jahre in einem bulgarischen Tierheim zugebracht hat, nichts kennt und außer einer Hundehütte nichts sein eigen nennen konnte, ist es wirklich erstaunlich wie selbstverständlich er sich im Haus bewegt und die Hundebetten ausprobiert. Heute beim Spaziergang wars ihm allerdings nicht geheuer sich so weit von seinem neuen Zuhause wegzubewegen und er hatte es sehr eilig wieder zurück zu kommen. Offensichtlich hatte er Angst nicht mehr rein zu dürfen. Aber das wird er bald merken, dass das garantiert nicht passieren kann.

Braun1Gestern kamen noch fünf Neuzugänge. Zwei Nasen aus Bilbao, zwei aus Miranda und noch ein Bub aus dem gleichen Shelter wie Dario.  Die Bilder müssen noch bearbeitet werden, zumindest eine der Miranda Mädchen können wir euch zeigen. Wir müssen erst mal die Chips auslesen um zu wissen, ob es Mika oder Milli ist, weil sie sich so ähnlich sehen. Nachdem alle den Stress vom Transport weggeschlafen hatten, waren sie heute schon richtig fröhlich drauf. Mehr dann Morgen.

In Tagebuch veröffentlicht | Kommentare geschlossen

27.05.2016

Dario Ghandi RP270516 Heute ist Opa Dario zu uns ins Haus umgezogen. Die Wohnzimmertruppe hat ihn herzlich willkommen geheißen. Unser großer, weiser Patriarch Ghandi, inzwischen auch schon 13 Jahre alt, hat den kleinen Kerl direkt unter seine Fittiche genommen und sehr darauf geschaut, dass alle lieb mit ihm waren.

Dario Wohnzimmer1

Wohnzimmer1-270516

Sind schon klasse Lucy und ihre Jungs. Dixie und Billie fehlen auf dem Bild, die sind absolut Kamerascheu.

Ich hätte ja noch mehr Bilder für euch, aber nachdem die Internetverbindung heute mal wieder absolut „grandios“ ist und es lediglich eine halbe Stunde gedauert hat, diese drei Fotos hochzuladen, mache ich für heute hier Schluss und versuche es Morgen wieder.

 

 

In Tagebuch veröffentlicht | Kommentare geschlossen

Maja

 

Geschlecht:  weiblich
Kastriert:  ja
Geburt:  Mai 2015
Herkunft:  Bulgarien
In Wörrstadt seit:  11.05.2016
Schulterhöhe/Gewicht:  44 cm / 15 Kg
Rasse:  Malinoismischling

2-1

Ich habe mit meiner Freundin Mia zusammen im Tierheim der Deutsch-Bulgarischen Strassentiernothilfe in Sofia gelebt. Wir haben wohl vorher nicht so viel Gutes mit Menschen erlebt und so sind wir Anfangs bei fremden Menschen noch etwas zurückhaltend. Wenn man mit uns freundlich ist tauen wir aber recht schnell auf und sind sehr verschmust.

Wir kennen noch nicht so viel, laufen aber schon ganz gut an der Leine. Klar das ein oder andere ist uns draußen noch nicht so ganz geheuer, da weichen wir dann großräumig aus, aber das gibt sich mit der Zeit. Grundsätzlich sollte unser neues Zuhause aber im ländlichen Bereich liegen.

Wir kannten keinerlei Komfort und haben uns eine ganze Weile nicht getraut uns auf die weichen Decken zu legen. Inzwischen finden wir das schön und angenehm.

Da wir die Zeit in Sofia zusammen durchgestanden haben sind wir uns sehr nah, aber wir müssen nicht zusammen vermittelt werden, da sonst die Chancen auf ein Zuhause sicherlich sehr viel geringer wären. Ein ruhiges Zuhause mit einem Hundekumpel der uns so ein bisschen an der Pfote nehmen und uns Sicherheit geben kann, wäre aber auf jeden Fall schön. Kinder sollten schon größer sein, die Kleinen sind uns zu wild und laut, das macht uns eher Angst.

Unsere neuen Menschen sollten einfühlsam und geduldig sein und uns einfach die Zeit geben, die wir brauchen um anzukommen, uns einzuleben und sicherer zu werden.



		
		


					
In Gruppe 17, Patenschaften veröffentlicht | Kommentare geschlossen

Mia

 

Geschlecht:  weiblich
Kastriert:  ja
Geburt: November 2014
Herkunft:  Bulgarien
In Wörrstadt seit:  11.05.2016
Schulterhöhe/Gewicht:  52 cm / 17 Kg
Rasse:  Schäferhundmischling

1-1

Ich habe mit meiner Freundin Maja zusammen im Tierheim der Deutsch-Bulgarischen Strassentiernothilfe in Sofia gelebt. Wir haben wohl vorher nicht so viel Gutes mit Menschen erlebt und so sind wir Anfangs bei fremden Menschen noch etwas zurückhaltend. Wenn man mit uns freundlich ist tauen wir aber recht schnell auf und sind sehr verschmust.

Wir kennen noch nicht so viel, laufen aber schon ganz gut an der Leine. Klar das ein oder andere ist uns draußen noch nicht so ganz geheuer, da weichen wir dann großräumig aus, aber das gibt sich mit der Zeit. Grundsätzlich sollte unser neues Zuhause aber im ländlichen Bereich liegen.

Wir kannten keinerlei Komfort und haben uns eine ganze Weile nicht getraut uns auf die weichen Decken zu legen. Inzwischen finden wir das schön und angenehm.

Da wir die Zeit in Sofia zusammen durchgestanden haben sind wir uns sehr nah, aber wir müssen nicht zusammen vermittelt werden, da sonst die Chancen auf ein Zuhause sicherlich sehr viel geringer wären. Ein ruhiges Zuhause mit einem Hundekumpel der uns so ein bisschen an der Pfote nehmen und uns Sicherheit geben kann, wäre aber auf jeden Fall schön. Kinder sollten schon größer sein, die Kleinen sind uns zu wild und laut, das macht uns eher Angst.

Unsere neuen Menschen sollten einfühlsam und geduldig sein und uns einfach die Zeit geben, die wir brauchen um anzukommen, uns einzuleben und sicherer zu werden.



		
		


					
In Zuhause gefunden 2016 veröffentlicht | Kommentare geschlossen

25.05.2016

1 Wo nach OP 1-1Inzwischen sind die Tierarztrechnungen für Suki komplett eingetrudelt und auch bezahlt. Insgesamt waren das 2823,88 € von denen wir 2673,95 € über eingegangene Spenden abdecken konnten. Das ist absolut fantastisch und wir danken allen großzügigen Spendern von Herzen, dass sie uns und Suki so unter die Pfoten gegriffen haben. Suki lebt und ist bester Dinge und das ist die Hauptsache und aller Mühen wert gewesen.

Zusätzlich wurden noch 200 € für die Behandlung von Artus gespendet, auch das ist sehr hilfreich bei den permanent laufenden Kosten für Tüssi an Medikamenten und wöchentlicher Physiotherapie. Tüssi ist ein Kämpfer und hat sich inzwischen wieder ganz gut berappelt. Die Gesellschaft von Deva gefällt ihm und auch das ist ein wichtiger Aspekt in puncto Lebensfreude.

Tess14-3Aber auch all die anderen notwendigen Tierarztbesuche- und behandlungen unser Schützlinge läppern sich ganz schön zusammen. Heute waren wir mit Tessi unterwegs, da sie eine schwere Ohrenentzündung hat. Da dies sehr schmerzhaft war musste die Maus in Narkose. So konnte nicht nur Tessis Ohr behandelt werden, sondern wir nutzten die Gunst der Stunde den wenigen Zahnstein zu entfernen und die Krallen zu schneiden. In Narkose geht das alles viel stressfreier und Tessi ist nun wieder wie „neu“.

Gar nicht gut gehts dem Waigelchen. Der arme Kerl hat einen Hexenschuss, sprich den Nerv am Ileosakralgelenk eingeklemmt. Autsch, das ist richtig fies. Zum Glück war heute wie jeden Mittwoch die Physiotherapeutin Isabell Degen-Schreck zur Behandlung unserer Alterchen da und konnte Waigel zumindest zum Teil Erleichterung verschaffen. Sie konnte leider den eingeklemmten Nerv nicht vollends befreien, da sich Waigel nach einer Weile der Behandlung entzog und sich versteckte. Nun spritze ich ihn erstmal mit allem was notwendig und hilfreich ist. Waigel schont sich und liegt viel, da ihm jede Bewegung weh tut. Wer schon einmal selbst einen Hexenschuss hatte, weiß wie eklig das ist und auch wie langwierig das sein kann. Wir hoffen das Beste für den lieben Bub.

In Tagebuch veröffentlicht | Kommentare geschlossen

24.05.2016

Unsere Internetverbindung war gestern mehr als wankelmütig und so ging da nix mit Tagebuch. Im Moment funktionierts also nix wie los:

Janak Tüte1 Janak Tüte2Gestern wurde Janaks Entropium operiert und seine Aufbissschiene angebracht. Der Bub hat alles gut überstanden, auch wenn er gestern Nachmittag noch etwas verquollen aussah. Gorri hat ihn sehr lieb getröstet. Abends wollte Janak aber schon wieder mit seinen Kumpels rumzutoben. Heute haben ihm seine Kumpane, allen voran wahrscheinlich Gorri, den Kragen samt Halsband vom Hals gefressen. Was hat sich Janak gefreut als er die blöde Tüte los war. Morgen kommt ein spezieller Augenschutz an und ich hoffe sehr, dass er bis dahin seine Pfoten bei sich behält und nicht am Auge schubbert.

Bevor am Wochenende einige Neuzugänge aus Bulgarien, Miranda und Bilbao ankommen, rollte im Hundeheim mal wieder eine Umzugswelle. Deva leistet jetzt Artus Gesellschaft und der Große findet das ruhige Mädchen ganz prima.

Tess Sam OlliTess ist heute zu Sam, Olli und Neri umgezogen. Tessi hat das Kennenlernen ganz prima gemacht, wirklich erstaunlich. Mit Neri gabs ein kleines Gerangel als das Abendfutter kam aber das hat sich bald eingespielt.

Und die beiden Bulgarenmädels Maya und Mia sind zu Juno und Suki gezogen. Auch dort läuft alles gut. Das schöne weiche Bett was ich ihnen gemacht hatte haben sie leider schnell zerlegt, so viel Komfort sind sie einfach noch nicht gewohnt.

Luke Besuch2 Luke Besuch1Heute Nachmittag hatten wir lieben Besuch. Anke kam mit Töchterchen Anne und Luke vorbei. Das war schön euch alle mal wieder zu sehen. Luke hat nichts verlernt und forderte Opa Dario direkt zum spielen auf, der sogar ein bisschen darauf einging.

 

In Tagebuch veröffentlicht | Kommentare geschlossen

22.05.2016

Urlaub Wasser1  Harveys Pflegeeltern Melanie und Klaus geben sich alle Mühe, dass sich der große Schatz wohlfühlt. Bei dem schönen Wetter war eine „Kneipp Kur“ mit Wassertreten angesagt, ist gut für die alten Knochen. Opa Harvey hatte mächtig Spaß dabei und hielt anschließend ein seeliges Schläfchen. Danke euch beiden, dass ihr euch so lieb kümmert!

schlafen

Wisi Heim-10Aber nicht nur Opa Harvey lässt es sich gut gehen, auch unser Wisimädchen kann sich nicht beklagen. Beim ersten gemeinsamen Urlaub in Dänemark hatte die Maus mit ihrer Familie eine richtig gute Zeit und im September gehts schon wieder an den Gardasee. Das hast du dir verdient Kuschelmaus, hab weiterhin viel Spaß.

Bei so vielen glücklichen Hundebildern sollte uns trotz angesagtem Mistwetter ein guter Start in die neue Woche gelingen.

 

 

In Tagebuch veröffentlicht | Kommentare geschlossen

21.05.2016

Gestern kam ein Neuzugang, mal wieder einer, der unter die familiären Räder gekommen ist. Als Welpe angeschafft für ein krankes Kind inmitten einer auch ansonsten schwierigen und stressbeladenen Situation. Dem Kind ist der Hund egal, die Mutter völlig überfordert. So war es für alle Seiten das Beste sich zu trennen.

Stan4Stan, ein anderthalbjähriger Labradormixrüde muss hier jetzt erstmal etwas zur Ruhe kommen und dann werden wir das richtige Zuhause für ihn finden. Er ist ein lieber, sehr anhänglicher Hundebub, noch etwas hektisch und verunsichert, was kein Wunder ist. Derzeit leistet er Deva und Carla Gesellschaft.

 

Digital Camera

Das richtige Zuhause hat unser Sullivan ja jetzt zum Glück gefunden. Wenn man sich die Bilder anschaut, die uns seine Menschen geschickt haben, spürt man die Harmonie zwischen Mensch und Hund und wie sehr sich Sulli wohl fühlt. Wir haben es dir so sehr gewünscht und dann war es plötzlich da DEIN Zuhause. Knutscher lieber Sulli.

Digital Camera

Digital Camera

Digital Camera

In Tagebuch veröffentlicht | Kommentare geschlossen