Monatsarchiv: März 2015

31.03.2015

Sturmspaziergang

Bis auf die Tatsache, dass all unsere Hunde im Brustgeschirr laufen, gibt dieses Bild den heutigen Tag perfekt wieder…

Ansonsten haben wir es heute eher ruhig angehen lassen und haben ausgedehnte Kuschelrunden gemacht, denn ettliche unserer Vierbeiner waren durch den heftigen Sturm sehr nervös und aufgeregt und waren froh Beistand zu haben. Die arme Wasima ist völlig erschöpft, so sehr nimmt sie das Unwetter mit und liegt völlig erschossen in ihrem Korb, den Kopf unter den Pfoten begraben.

Am Nachmittag kamen 20 Tonnen Kies und am Donnerstag kommen 40 Sack Zement, da wir den Samstag nutzen wollen um die Bodenplatte für Christians Werkstatt zu betonieren. Es geht somit ein lang gehegter Wunsch in Erfüllung, denn der Arme wartet schon seit über 15 Jahren auf seine Werkstatt, immer war etwas anderes für die Hunde wichtiger.  Ein neues Kleeblatt wird uns dabei tatkräftig unterstützen, worüber wir uns riesig freuen. Christian ist seit gestern mit den Vorarbeiten wie freischneiden und ebnen der Fläche und der Schalung ebeschäftigt und kann es kaum erwarten dass es endlich losgeht.

In Tagebuch veröffentlicht | Kommentare geschlossen

30.03.2015

Der heftige Sturm hat für eine unruhige Nacht gesorgt. Unser großes Seelchen Wasima war fertig mit ihrer Welt nachdem sie gestern Abend gegen 23.00 noch mal draußen zum pullern war. Da half nur eins gaanz viel Nähe. Es ist wirklich anrührend wenn ausgerechnet die großen Hunde, die so stabil wirken, letztlich so empfindsam und echte Weicheier sind.

Wasima7

Beim spazieren gehen im Feld wars heute richtig ungemütlich und manchmal hatte man Probleme die Balance zu halten. Wie gut dass wir heute nur mit den großen und ganz großen Nasen unterwegs waren, das hat entschieden die Bodenhaftung erleichtert und man konnte sich zwischendurch auch mal festhalten…

Morgen Früh wird es für Ayla kein Frühstück geben, denn die Arme hat eine ganz dicke rechte Backe und so wird ein Tierarztbesuch unvermeidbar sein. Wird wohl wieder so ein „blöder“ Zahn sein, der Ärger macht.

Zum Tagesausklang noch ein schöner Gute Nacht Gruss von Bea und Henry, die nicht nur die Vorliebe für ein schönes weiches  Bett teilen…

Bea + Henry-Bett3-TB Bea + Henry-Bett2

In Tagebuch veröffentlicht | Kommentare geschlossen

29.03.2015

Wir sind glücklich und dankbar für dieses schöne Wochenende, an dem vier unserer Nasen ein neues Zuhause gefunden haben.

Als erstes zog Heidi, die nun Mia heißt, gestern nach Ingelheim. Dieses Hundemädchen ist so unglaublich lieb, freundlich und ausgeglichen, dass es eine wahre Freude ist mit ihr zusammen zu sein und so dauerte es auch nur eine Woche bis sie nun in ihr neues Zuhause umziehen konnte. Ihr neues Frauchen arbeitet von Zuhause aus, dazu ein riesen Garten und viele Hundefreunde im Freundeskreis. Heidi alias Mia hat sich sofort dort wohl gefühlt und auch die erste Nacht war für alle wie nicht anders zu erwarten, völlig entspannt.

Heidi Heim1

Als nächstes zog die sanfte Bea um. Auch so eine liebe Zuckerschnute. Bea lebt jetzt bei Henry in Dresden. Die beiden haben sich gleich gemocht und bei den heutigen Spaziergängen hat Bea gleich noch mehr nette Jagdhundkumpels kennengelernt. Mir geht das Herz auf, wenn ich sehe wie die Süße lacht . Wie ihr auf den Bildern seht klebt Henry an seinem Frauchen, so sehr dass er weder Leine noch irgendwas braucht. Sie sagt, dass Henry alle Anlagen in sich trägt, man brauche sie nur abzurufen. Es ist einfach unglaublich was so eine tiefe, auf Zuneigung basierende Bindung vermag und wir sind sehr glücklich, dass Bea nun auch dort ihr Zuhause gefunden hat.

Bea + Henry1TB Bea + Henry2TB

Bea + Henry3TB

Biskai das tolle Schäferhundmädchen, die vor einer Woche zusammen mit Heidi gekommen war, lies sich nicht lumpen und zog heute zu ihrer neuen Familie, zu der auch zwei Katzen gehören, um. Der Kater hatte sich mitten im Flur aufgebaut als Christian mit Biskai ankam, so dass die sonst eigentlich eher temperamentvolle Maus erst mal bei Christian um Begleitschutz ersuchte, ehe sie sich traute an ihm vorbei zu gehen.

Biskai Kater Biskai

Und dann hat Angsthase Alex heute den Jackpot abgeräumt, denn er hatte Kennenlernbesuch von der wundervollen Familie bei der Bino sein Zuhause gefunden hatte. Zwei der sechs Hunde waren zum Kennenlernen mit hier und alles lief gut, so dass Alex nächste Woche auch umziehen darf. Da der Hasenfuß nicht an der Leine läuft, werden wir ihn irgendwie in eine große Transportbox bugsieren müssen, was nicht einfach werden wird und das „Kind“ dann samt Box zum Auto tragen. Nichts leichter als das wo er nur schlappe 40 Kg wiegt… Aber auch diese Hürde werden wir überwinden, denn mehr Glück als Alex jetzt mit diesem Zuhause hat, kann man nicht haben! Der Anfang wir sicher nicht einfach werden für ihn, wenn alles gewohnte was ihm bisher Sicherheit gegeben hat plötzlich weg ist, aber er hat dort jede Menge nette Kumpels und sehr einfühlsame Menschen, dass wir sicher sind, dass er sich rasch einleben wird.

Alex5

Nach so einem Wochende kann man nur glücklich und zufrieden sein und das sind wir ohne Frage!

 

In Tagebuch veröffentlicht | Kommentare geschlossen

27.03.2015

Außer dass heute die Zaubermaus Heidi ihr Zuhause gefunden hat und Morgen umzieht ist heute nix besonderes passiert. Aber da sich fürs Wochenende schon wieder genug aufregende Dinge abzeichnen, ist das ja auch völlig ausreichend.

Deshalb haben heute Carlas Menschen das Wort:

Hallo Ihr Lieben! Leider konnte ich nicht zu Eurem Frühlingsfest kommen, aber ich möchte trotzdem etwas von uns hören lassen! Carla ist jetzt ein gutes Jahr bei uns und da kann man schon mal einen kurzen Überblick geben, wie sich die kleine Blonde bei uns eingelebt hat. Wie aller Anfang war auch unserer erst einmal kein Leichter. Ist ja klar, wenn die Kleine nur spanisch spricht. Aber ganz nebenbei sah sie es auch als ihre Aufgabe an unsere Wohnung umzugestalten. So nur als kleines Beispiel unser Sofa:

Carla-MatratzeTB

Mit ein wenig Tabasco konnte Abhilfe geschaffen werden. Aber wie das immer so im Leben ist braucht halt alles seine Zeit. Wir konnten der süßen Fellnase auch nie ernsthaft böse sein, da sie das sonnigste Gemüt aller Hunde hat, die mir bislang begegneten!
Christian hat damals gesagt:
"Ihr bekommt einen ganz und gar unverdorbenen Hund!" Und so ist das auch. Dieses kleine blonde freche Hundemädchen
ist immer und überall einfach nur gut gelaunt! An ihr perlt eine Schimpftirade ab wie Wasser an einer Lotusblüte, sie läßt sich durch nichts im Leben ihre Fröhlichkeit trüben.
Sollte unsere alte Hündin Paula sie einmal zurecht weisen
wird dies zwar verstanden, aber nicht übel genommen.
Unsere kleine Carla hat sich den Platz in unsere Herzen
und in mein Bett einfach genommen, ohne zu fragen und wir
wissen gar nicht wie wir das verdient haben.
Auch mit dem Laufen am Pferd klappt es hervorragend. Sie ist und bleibt eine kleine Jägerin, so können wir sie nicht einfach beim Ausreiten von der Leine lassen (habe ich zwei Mal versucht und bin vor Angst um sie fast gestorben, sie ist dann halt einfach mal weg... Kommt aber auch von alleine nach ein paar Minuten wieder-gut gelaunt natürlich. "War was???").
Also muß sie jetzt an der Leine mitlaufen, was jetzt schon
unproblematisch in allen Gangarten klappt.
Jetzt trainieren wir für unseren Wanderritt im Sommer, auf den uns die alte Paula, die das schon kennt und die quirlige Carla begleiten werden. Beide Hundeschaffen jetzt schon einen flotten Ausritt über drei Stunden ohne Probleme. Ich bin nun schon ganz neugierig, wie sich die kleine Maus im Sommer anstellen wird und werde berichten.


Carla+PaulaTB
Was ist also das Resumé nach gut 12 Monaten mit Carlchen?
Dieses kleine blonde Ding hat sich mit ihrer Fröhlichkeit bis in die Tiefe unserer Herzen gemogelt und hat da einen festen Platz.
Vielen Dank, dass Ihr die Kleine für und mit uns ausgesucht habt.
Ihr macht eine wundervolle Arbeit!

Ganz liebe Grüße an alle von Gabi, Jonas, Paula und Carla

In Tagebuch veröffentlicht | Kommentare geschlossen

26.03.2015

Unsere Wasserratte Cosmo hat gestern im wahrsten Sinne des Wortes seinen Freischwimmer gemacht. Wir waren am Teich und statt die Schleppleine die am Geschirr dran war mit der Flexi zu verbinden löste ich den Karabiner am Geschirr – Leinen los und klar Cosmo hats sofort kapiert und ist ins Wasser geschossen. Da planschte er dann mit einem riesen Vergnügen völlig unbehindert von blöden Leinen und planschte und planschte. Nichts konnte ihn locken, er war voll in seinem Element. Nach über einen halben Stunde bin ich dann einfach weggegangen. Huch, das hat Cosmo dann doch ganz schnell mitbekommen und kam erst hinterher geschwommen und dann gelaufen.  Das war doch ein prima Test, wenn auch nicht geplant, aber dann kann man ihm das Vergnügen ungebunden zu schwimmen ja mal öfter gönnen. Cosmo hatte sich so verausgabt, dass er auf dem Rückweg sogar ganz vernünftig an der Leine lief.

Und dann habe ich noch die versprochenen Fotos von Selmo aus seinem neuen Zuhause. Der Bub sieht sehr zufrieden aus und genau so solls sein!

Selmo+Zuhause1 Selmo+Zuhause4

Selmo+Zuhause3 Selmo+Zuhause2

In Tagebuch veröffentlicht | Kommentare geschlossen

25.03.2015

Christian war fleissig und so kommt nun die geballte Ladung der Bilder vom Frühlingsmarkt. Auch die die nicht dabei waren, werden darauf sicher viele ehemalige Wörrstädter erkennen. Das letzte Bild unten in der Mitte zeigt Mona. Die Maus wurde damals hier bei uns geboren und ist inzwischen 12 Jahre alt.

In Tagebuch veröffentlicht | Kommentare geschlossen

Biskai

 

Geschlecht:  weibl.
Kastriert:  ja
Geburt:  01/2012
Herkunft:  Bilbao/Nordspanien
In Wörrstadt seit:  21.03.2015
Schulterhöhe/Gewicht:  29 kg, 62 cm
Rasse:  DSH

Biskai1



		
		

 
In Zuhause gefunden veröffentlicht | Kommentare geschlossen

Heidi

 

Geschlecht:  weibl.
Kastriert: noch nicht, war gerade heiß
Geburt:  02/2012
Herkunft:  Bilbao/Nordspanien
In Wörrstadt seit:  21.03.2015
Schulterhöhe/Gewicht:  30 kg,62 cm
Rasse:  Pastor Vasco – Golden Retrievermischling

Heidi1



		
		


					
In Zuhause gefunden veröffentlicht | Kommentare geschlossen

24.03.2015

Wir haben heute das schöne Wetter genutzt um unsere beiden Neuzugänge vom Samstag zu fotografieren. Die beiden Mädels kommen aus der Tötung von Bilbao und sind zwei richtig nette Hundedamen.

Das ist Heidi, eine echte Zuckerschnute. Drei Jahre jung und eine Mischung aus Pastor Vasco (Baskischer Hütehund) und Golden Retriever. Nur lieb die Maus aber das erkennt man eigentlich auch ohne Worte wenn man in ihre wunderschönen Augen schaut.

Heidi6

Und das ist Biskai, eine ebenfalls dreijährige Schäferhündin. Sie ist lebhaft, sehr verspielt und ebenfalls ein gutes Mädchen, das bestimmt die Herzen von Schäferhundfreunden höher schlagen lässt.

Biskai1

Durch das Fest hab ich ganz vergessen euch zu erzählen, dass der liebe Selmo am Samstag zu seiner neuen Familie gezogen ist. Der Bub lebt jetzt in Amsterdam und lässt es sich richtig gut gehen. Schon verrückt, seine ehemalige Kumpeline Dokia hat ja ihr neue Zuhause in Belgien gefunden und Selmo nun in Holland. Bilder von den beiden kommen die Tage.

In Tagebuch veröffentlicht | Kommentare geschlossen

23.03.2015

Da wir gestern noch mit vereinten Kräften die Spuren vom Frühlingsfest beseitigt und das meiste auf- und weggeräumt haben, konnten Steffi und ich uns heute den „Luxus“ leisten und mit dem Frühjahrsputz beginnen. Emma und Ramses hat es viel Spaß gemacht uns nach Leibeskräften zu unterstützen, im Weg rumzustehen und uns zu verdeutlichen, dass schmusen doch viel wichtiger ist als putzen und schöne, frische Betten. Die beiden sind soo verschmust, dass man sich von ihnen schier nicht losreißen kann, aber all die anderen Nasen wollen halt auch noch was von uns haben und auch ihren Teil an Streicheleinheiten abbekommen.

Wie versprochen hat Christian zumindest ein Teil der Bilder bearbeitet, der Rest wird dann Morgen komplett übertragen. Auch Sigma war mit Steffi und Skinny zu Besuch. Es ist absolut unglaublich wie sie sich in der kurzen Zeit schon erholt hat. Letzten Mittwoch wäre sie fast verblutet und gestern hat sie alle vierbeinigen Gäste begrüßt, war richtig übermütig und zum spielen aufgelegt. Sie muss wirklich eine sehr stabile Konstitution haben und Steffis gute Pflege trägt natürlich auch ihren Teil bei. Ist wirklich ein Traumhund das Mädchen…

 

In Tagebuch veröffentlicht | Kommentare geschlossen